1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DigitalMarvin, 1. Januar 2009.

  1. Anzeige
    Hallo.

    Am 30.12. wurde endlich die geplante Satanlage montiert. Eine 100er Visiosat mit 19.2 im Fokus und 28.2 schielend, dabei kommt ein Inverto Black Ultra Quad-LNB für 19.2 und aus der gleichen Reihe ein Twin-LNB für 28.2 zum Einsatz. Die DiSEqC-Schalter sind 2x Spaun 211F ohne Multischalter.

    Soviel erstmal zur Übersicht. :) Bis heute konnte ich nur 19.2 empfangen, mit einer Signalstärke von an die 90% und einem SNR von stetig fast 100%. Also optimal. Was den 28.2 betrifft, so war ich überzeugt, dass die Montagefirma einen Fehler gemacht hat bei der Ausrichtung, denn den 28.2 bekam ich komplett garnicht rein. Da man ja manchmal auf ein Wunder hofft, hatte ich gestern nochmals öfter probiert, aber mit dem selben Ergebnis. Und seit heute Mittag plötzlich geht der Empfang. Ein Suchlauf brachte alle Sender- ganz ohne Ausfall und m.E. perfekt. Kann es ggf. sein, dass durch den Vorbeiflug von Astra 1M, der ja genau in dem Zeitraum seinen Brüdern Gesellschaft geleistet hat, es zu lokalen Störungen kam? Hat hierzu jemand was bemerkt...? Oder kann sich jemand eine andere Erklärung vorstellen? Ich bin etwas ratlos ehrlich gesagt.

    Ansonsten hätte ich noch eine Frage zum SNR. Welche SNR-Werte sind denn "gut" für den Astra 2D? Mein SNR liegt meistens um die 67%-75% und schwankt entsprechend je nach Transponder, bei einer Signalstärke von 83-87%. Ist das okay oder ist die Ausrichtung ggf. doch noch nicht optimal? Mich wundert es halt, dass das 28.2 LNB doch wesentlich höher gesetzt wurde als das für 19.2, obwohl es in Kaiserslautern nur um die 2 Grad Unterschied sind.

    Bin für jede Info dankbar und wünsche jedem noch ein frohes neues Jahr!

    Viele Grüße,
    matthias.
     
  2. JPD

    JPD Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

    Hi,

    zu den SNR-Werten kannst du das hier sehr oft im Forum lesen. Die werden meistens in db angegeben. Prozent ist hier eine etwas ungenaue Aussage - da musst du erst wissen, wieviel db dein Receiver als 100% annimmt. Bei meiner Dreambox sollen 100% an die 15 db SNR sein. Schenke ich dieser Aussage Glauben, habe ich auf dem Pro7Sat1-Transponder an die 12 db SNR, soviel zu Astra.

    Noch was zu den Prozenten. Häng mal unterschiedliche Receiver dran und schau dir dann die Qualitäts- oder SNR-Anzeige an. Dreambox: 97%, Humax 100%, Skymaster 72% ... usw.

    Viel wichtiger ist ja der BER-Wert, die Bit-Error-Rate. Zeigt diese keinen Fehler an, hat man keine Probleme.
     
  3. AW: Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

    Ich weiß. Das Problem war, ich konnte die genauen Angaben nicht rausfinden, da ich hier eine DVB-S2-Karte (Hauppauge Nova HD S2) unter Linux benutze. Aber nachdem ich jetzt den Quelltext durchgeschaut hab, werden 16db als Max angenommen bzw. es wird mit dem ES/NO-Wert gerechnet.

    Pro7Sat1 : 15.4db
    BBC (10714 H) : 11.9db
    E4 (10729 V) : 11.4db

    Ist ja doch schon einiges weniger. Ich frage mich, ob das noch okay ist oder ob die Werte für den Astra 2D höher sein könnten? Und wie gut damit die Reserve ist?

    Der ist glücklicherweise überall 0, ansonsten wäre schonmal klar, dass der Empfang definitiv zu schlecht ist. :)

    Viele Grüße,
    matthias.
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

    Hat man Dir den Empfang am eigenen TV gezeigt? Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass eine Fachfirma einen LNB installiert, diesen ausrichtet und bei evtl. Empfangsproblemen einfach abrückt, ohne was zu sagen, oder die Ursache zu ermitteln. So viele Fehlermöglichkeiten gibt es da nicht.

    Bestimmt hast Du an den Diseqc-Einstellungen "gedreht" und diese stimmen jetzt zufällig. Wenn Diseqc nicht eingeschaltet ist, dann kannst Du nur den Satelliten am ersten Anschluss des Umschalters standardmäßig empfangen. Von allein ändert sich daran auch nix. Mit anderen Worten: Das Signal mag in perfekter Qualität am Umschalter anliegen, sofern dieser aber nicht den Schaltbefehl vom Receiver erhält, hast Du darauf keinen Zugriff.

    Das ist ausgeschlossen.

    Das ist der Ausgleich der unterschiedlichen Elevationswinkel. Das ist vollkommen in Ordnung so, ein Indiz für ordentliche Arbeit.

    Bei Deiner großen Antenne und günstigen geografischen Lage hast Du sehr gute Empfangsreserven.
     
  5. AW: Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

    Nope. Die Installation hatte von irgendwann morgens 11 bis abends um 8 gedauert. Der Techniker war dann schon verständlicherweise etwas genervt und es ging alles recht schnell. Außerdem wird hier nur per PC geschaut, was aber egal ist. Mit seinem Meßgerät konnte er auch den Astra 28.2 nicht vorführen, weil das nicht ginge. Ich denke mal, dass er keine Möglichkeit hätte den Diseqc-Schalter zu schalten. Naja.

    Ob unwahrscheinlich oder nicht, so war es aber leider. :) Dafür war es ein teurer Spaß, kann ich nur sagen. Glücklicherweise wohne ich hier mit meiner besseren Hälfte und die Kosten werden sich geteilt.

    Die Problematik mit dem Diseqc-Schalter war mir schon bewusst. Das Gerät meiner besseren Hälfte (TT-Connect S3600) z.B. war absolut unbrauchbar und konnte überhaupt nicht schalten und eben nur 19.2 empfangen. Das war dann ziemlich schnell klar und hatte ich dann auch in einschlägigen Foren bestätigt bekommen. Bei meiner Karte kamen gleich mehrere unglückliche Umstände zusammen, weshalb es in meinem Fall am Ende wirklich an Diseqc gelegen hat. Peinlich, peinlich... :-(

    Dachte ich mir. Aber der zeitliche Zufall war in dem Moment so verblüffend und da ich keine andere Erklärung mehr hatte... aber naja. ;-)

    Hm. Ob das so gemacht worden wäre, wenn ich nicht explizit darauf hingewiesen hätte, keine Ahnung. Auch wegen dem Tilt musste ich nochmal hinweisen, worauf mir gesagt wurde, dass in unseren Graden dieser absolut egal wäre... naja.

    Hoffe ich doch. Was mir halt etwas Sorgen macht, ist der niedrige SNR bei den ganzen 28.2 Kanälen, der bei vertikalen Frequenzen nochmals etwas schlechter ist und immer zwischen 10 und 12dB schwankt- und das bei gutem Wetter. Da scheint nicht mehr viel Reserve übrig zu sein. Könnte das an einer falschen/ungenauen Ausrichtung (Tilt?) des LNB hängen oder einfach nur daran, dass das LNB hält doch einige Grad vom Zentrum der Schüssel entfernt ist?

    Viele Grüße,
    matthias
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kurzzeitige Störung von Astra 28.2 (durch Astra 1M?) und allgemeine Fragen zu SNR

    Du mußt Deine Anlage als Ganzes betrachten. Schaltfehler treten nicht selten bei größeren Kabellängen auf. Naturgemäß fällt das Signal bei einem schielenden LNB ab, in Verbindung mit dann größeren Kabellängen macht sich das dann ggf. deutlich bemerkbar. Nach Deinen Schilderungen ist die Schlechtwetter-Reserve für 28,2° nur halb so groß wie bei Astra 19,2°. Ungewöhnlich ist das bei geschielten 9° nicht unbedingt.
     

Diese Seite empfehlen