1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kubuntu 16.04 auf Acer Aspire 722 - Grafikprobleme

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von hvf66, 1. September 2016.

  1. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Technibox S1, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    Anzeige
    Ich habe hier noch ein Acer Aspire 722 Netbook rumliegen und habe neben Windows noch Kubuntu 16.04 installiert. Im Gegensatz zur 14.04 habe ich aber massive Grafikprobleme. Das Bild flackert wie wild, wenn ich mit der Maus auf den Fensterrand oder die Taskleiste komme, bzw. zwischen den Fenstern wechsle. Das gilt auch für alle Anwendungen. Für die 16.04 ist der "alte" proprietäre Treiber von AMD nicht mehr verfügbar, die freien Treiber werden automatisch installiert. Im Gerät ist eine Radeon HD 6300 verbaut. Man soll sich an den Hersteller wenden, aber auf den Seiten von AMD finde ich nichts.
    Ist die aktuelle Ubuntu Version nicht mehr für solch "alte" Hardware geeignet? Scheint so. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Mittlerweile wird bei Ubuntu immer mehr neue Treiber eingesetzt die Probleme mit alten Grafikkarten machen.. So musste ich letztens statt 14.10 auf 14.04 LTS setzten.. Zudem wird das Linux immer schwerer und Ressourcen hungriger was mich dazu gebracht hat nicht mehr auf Linux zu setzten..

    Wahrscheinlich wird bei dir ein falscher Grafiktreiber aktiviert..

    Debian wäre eine alternative da es fast gleich wie Ubuntu da es eigentlich aus Debian gebaut würde..
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.850
    Punkte für Erfolge:
    163
    @ HVF, mit 18.04-LTS, wurde ja bei KDE die Umstellung auf die 5er Version (5.18) vollzogen.
    KDE ist ja nun nicht gerade für wenig Hardwareanforderungen bekannt. Von daher schließe ich nicht aus, dass es auch daran liegen kann, unabhängig von der "Treibergeschichte".
    Das mit den Radeon Treibern sollte bekannt sein...
    Auszug aus dem Wiki:
    An deiner Stelle würde ich es mal mit Xubuntu oder Ubuntu-Mate der 18er Versionen versuchen.

    P.S.: Das beliebte KDE 4 ist doch noch bei Kubuntu 14.04/Mint17.03 erhältlich.
     
  4. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2015
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    38
    Würde Linux Mint Debian LTS verwenden. Läuft hier auf ein Samsung X20. Verbaute Grafik Karte ist eine ATI X600. Das Teil läuft bestens! Sogar 3D Beschleunigung vorhanden YouTube und co läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2016

Diese Seite empfehlen