1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Krieg gegen den Staat

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von griesgram73, 3. Juni 2007.

  1. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    Anzeige
    AW: Krieg gegen den Staat

    Huch, wie konnte das passieren? Du warst nicht gemeint, in der Hektik falsch kopiert. Sorry, hab´s korrigiert.

    Donn
     
  2. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Ja, mach mal. Und pass auf die Relationen auf - also Gesamtzahl der Politiker und tatsächliche Korruptionsfälle.
    Aha. Es muss schön sein, so ein schlichtes Weltbild zu haben.
     
  3. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    wer ist der mit dem schlichten weltbild?
    frage: wieso ist korruption nur dann strafbar wenn ein schaden für das unternehmen nachweisbar ist? wenns was bringt macht man die augen zu? das nennt man doppelmoral....
    bei politikern siehts noch schlimmer aus, da ist korruption oftmals gar nicht strafbar, wenn sie es nicht allzu dumm anstellen....

    ich habe auch nie gesagt das es nur um politiker geht...

    du bist also nicht erpressbar? du bist nicht bestechlich? ist leicht behauptet....
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2007
  4. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Derjenige, der Stammtischparolen verbreitet.


    In Sachen Korruption ist man inzwischen sehr viel empfindlicher geworden. Es ist noch nicht so lange her, daß man entsprechende "Ausgaben" hierzulande von der Steuer absetzen konnte.
    Es ist aber ein kompliziertes Thema: Was soll ein Konzern in einem Land tun, in dem es zur Tagesordnung gehört, einen Obolus zu entrichten, um Aufträge zu erhalten?
    Es ist kein Thema für einfache Antworten.

    Das ist ja etwas ganz neues. Weshalb dann die Verfahren, über die in den Medien berichtet wird, wenn so gar nichts strafbar ist?
    ich habe auch nie gesagt das es nur um politiker geht...
    Ich weiß nicht, was das schlussfolgernde "also" hier zu suchen hat. Ich habe dergleichen auch gar nicht behauptet, zumal ich nicht das Thema bin. Eines ist aber richtig: Wo Menschen am Werke sind, muß man eben auch damit rechnen, daß jemand der Versuchung erliegt. Deshalb bin ich für freie und unabhängige Medien, deshalb bin ich für öffentliche Kontrolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2007
  5. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    Gibs auf Rocky...

    er kann doch gar nicht mitreden, geschweige denn auch nur ansatzweise etwas beurteilen! *rolleyes*
     
  6. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    @monte: wer kontrolliert die überwacher? wie du am untersuchungsausschuß zum thema kurnaz siehst sind die überwacher der überwacher unfähig ihren job zu tun. teilnehmer des verteidigungsausschuß haben zugegeben das sie oftmals keinen überblick haben (ihn sich aber auch nicht verschaffen!!!)

    welche verfahren gegen politiker? es geht um parteispenden mehr nicht. klar sind einige zurückgetreten aber für nen job bei rwe und "nebenher" im energieausschuß zu sitzen hat bisher keinen hinter gitter gebracht....siehst was ich meine?
    herrn schily hab ich im andern thread schon erwähnt.
    in der wirtschaft gibts abmachungen über sperrzeiten. man darf nicht in der gleichen branche im gleichem bereich für soundsolang arbeiten. in der politik? schily "besorgt" (lässt sie uns kaufen) allen neue ausweise und pässe und ist teilhaber der firma die sie herstellen? wie offensichtlich gehts noch? ists strafbar? nein....

    und ich gehe weiter. da die erfahrung lehrt das wo daten gesammelt werden ohne ende diese irgendwann missbraucht werden, müssen sowenig daten wie möglich gesammelt werden. vor allem wenn die überwacher der überwacher unfähig sind!

    wie lässt es sich mit dem rechtsstaat vereinbaren das die contentindustrie (film, musik, software) direkten zugriff auf die realdaten von internetnutzern bekommen sollen? ohne richter, ohne staatsanwalt? die eu-richtlinie hat sowas nciht vorgeschrieben. das parlament hat zig experten befragt und einhellig alle haben zur vorsicht gemahnt, haben verfassungsrechtliche bedenken geäußert, es ist den politikern egal! wieso wohl? es gibt soviele schöne berichte über gesponsorte veranstaltungen. die musikindustrie redet mit frau merkel usw...die lobbies arbeiten gut, muss man ihnen lassen, aber mit demokratie hat das wenig zu tun.

    ebenso muss gewährleistet werden das bei onlinedurchsuchungen richter involviert, genau daher sagt frau zypresse das sie nun auf die entscheidung des bundesverfassungsgerichts warten will. das ist herrn schäuble egal, er baut eine drohkulisse auf, nutzt alles ohne rücksicht aus und macht panik damit der druck auf die "verweigerer" größer wird.

    ich finde es widerlich wie offen man verarscht wird und trotzdem wollen es die meisten nicht wahrhaben, wieso eigentlich? ich mein mitkriegen tut mans doch....
    aber man findet sich wohl damit ab. "war halt schon immer so"...
    mit dieser einstellung wählen die leute seit ich denken kann csu hier in bayern, getreu dem motto "sind ja alle korrupt".
    das ist kapitulation....so kann demokratie nicht funktionieren! aber um das zu ändern bräuchte man engagement der bürger udn die haben "besseres" mit ihrer zeit zu tun. konsumieren und mainstreammedien berieselung.

    achja die medien als überwacher. guck dir bildblog an guck dir spiegelkritik an, größtenteils ists einfach faulheit oder unfähigkeit, aber bei einigen kampagnen die geritten werden ists reine absicht. wieso? k.a. ich bin kein insider und ich will keine VT's aufstellen....
     
  7. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Natürlich die Öffentlichkeit und die Medien, hinzu kommt die Justiz.
    Wer hat das wann gesagt? Worin soll die Unfähigkeit bestanden haben? Es gibt sicher Dinge, die nach einigen Jahren schwer aufzuklären sind, um eindeutige Urteile zu fällen. Soll man es deshalb gar nicht erst versuchen?

    Es geht um Korruption und Vorteilsnahme im Amt - ein Blick nach NRW sollte dir auf die Sprünge helfen.
    Das andere ist eine Frage von Lobbyismus. Da muss man genau hinschauen, ob da engere Grenzen zu setzen sind - ich wäre sofort dafür. Bislang ist es aber nicht strafbar, in einem Aufsichtsrat zu sitzen.


    Habe ich etwas verpasst, welche Quelle hast du dafür?
    Vorausgesetzt, dem ist so, daß ist das eine bedenkliche Grauzone. Allerdings hat Herr Schilly da ja nichts allein entschieden. Dennoch wäre das eine recht dumme Geschichte, wohl wahr.

    Wo Daten gesammelt werden, besteht die Möglichkeit des Missbrauchs. Aber was du daraus schlussfolgern willst, sind zunächst nichts anderes als stammtischkompatible Unterstellungen.

    Ist es DEN Politikern egal? Haben alle einstimmig abgestimmt? Welche Bestechung liegt vor?

    Was hat das mit dem Thema Korruption zu tun?

    Da wimmelt es ja von Plattitüden. Wo soll ich dazu sagen? Es darf sich jeder engagieren, ich bin sehr dafür.


    Du wirst überall etwas finden. Verrichtest du deine Arbeit grundsätzlich fehlerlos???
     
  8. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Krieg gegen den Staat


    Das ist ja auch so vorgesehen, habe gestern einen Bericht gesehen, in dem die Onlinedurchsuchung analysiert wurde.

    Eine Online-Durchsuchung soll, genau wie der vor einigen Jahren so heftig kritisierte Lauschangriff, erst nach Genehmigung eines Richters und dem damit vernbundenen Anfangsverdachtes genehmigt werden.

    Ich finde es gut, dass sie sich so nun doch auf eine unabhängige Instanz dazwischenschaltet (bisher ging ich davon aus, daß die Polizei ohne richterliche Genehmigung vorgehen dürfe)!

    PS. Dem Lauschangriff wurde auch schon eine gewisse Polizeiwillkür unterstellt, und was ist daraus geworden....nichts! :)
    Allein in den ersten drei Jahren nach Einführung wurden gerade mal weniger als 90 Anträge genehmigt; allein hier erkennt man ja schon die Ernsthaftigkeit solcher Maßnahmen, da wird niemand "mal eben" so observiert, weil es der Polizei grad so in den Kram paßt!

    Noch leben wir nicht in dem Polizeistaat, den sich die Kommunisten herbeiwünschen sondern in einem Rechtsstaat
    ...Gottseidank!

    Und genauso wird sich die Kritik an der Online-Durchsuchung nach dem og. Vorgehen auch als auch aufgebauschte Luftblase heruasstellen.
     
  9. doku

    doku Guest

    AW: Krieg gegen den Staat

    @Tonvati. Glaubst Du das wirklich, was Du da gepostet hast? :eek:
     
  10. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Krieg gegen den Staat

    Wie geschrieben, ich zitierte den Bericht;
    bisher ging ich davon aus, dass es keine gerichtliche Instanz geben sollte, die dies unabhängig prüfen sollte, und so der Willkür Tor geöffnet wäre, aber so relativiert sich einiges!
     

Diese Seite empfehlen