1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Krieg gegen den Staat

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von griesgram73, 3. Juni 2007.

  1. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Anzeige
    AW: Krieg gegen den Staat

    Nun gibts ja nun in D nicht nur die Polizei, sondern 57 Behörden mit "Lauschbefugnis".

    Alleine die Schnittstelle des BND ist durch niemanden und nichts zu kontrollieren.

    Ein automatisch erfasstes Schlagwort im Telefongespräch reicht, und
    du wirst "ein Vorgang".:winken:


    Dieser Satz wird wohl früher oder später obsolet. Wenn zum Beispiel am Ort
    eines Verbrechens ausgerechnet deine DNA gefunden wird.
     
  2. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    bei einführung der lkw-maut gabs die erst als klargestellt wurde das man die daten nicht für andere zwecke benutzt. tja und nun? die vorbereitungen für die benutzung der daten laufen....
    aber nein wir werden ja nicht belogen...

    wie konnte es sein das die online-durchsuchung seit 2005 praktiziert wurde ohne richterliches einverständnis?

    und was passiert in der realität: http://www.welt.de/politik/article754213/FBI_spionierte_zu_viel_bei_US-Buergern.html

    aber aus den fehlern anderr lernen wäre zu einfach oder? man muss sie schon selbst machen...
    das problem ist das man ne verfassungsänderung nicht einfachso rückgängig machen kann und wird.

    und zum lauschangriff:
    im übrigen hat das bverfg die ausführung 2004 zurückgepfiffen so das das gesetz geändert werden musste!

    es gibt auch nen grund für die "geringe" zahl:

    tja einen trojaner einschleusen ist halt viel einfacher als mikros zu platzieren, dennoch ists für dich legitim vergleiche zu ziehen? für mich nicht...
     
  3. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    genau und daher gibts bundeslöschtage?

    war ne monitor oder panorama sendung in der durch alle parteien (csu auch) die mitglieder des verteidigungsausschußes zugegeben haben das sie nicht den eindruck haben alles zu erfahren. auf die nachfrage ob sie sich mehr bemühen sollten kam meistens ein interviewabbruch.

    quelle: http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/940/82858/

    er hat nicht alleine entschieden aber von wem kam der gesetzesantrag? von ihm...im börsenjargon ist sowas ein insiderhandel

    japp unterstellungen :) daher verschwinden daten weil roboter kaputt sind...das es üblich ist 2 backups (das original mal ausser acht gelassen) pft...aber hey alles böse unterstellungen!

    es ist schon erstaunlich das der bundesrat erst dagegen war und schwupp später dann dafür, ohne vermittlungsausschuß...wieso?

    gibst du generell das thema vor?

    nein aber ich versuche fehler richtigzustellen, das ist bei den medien nicht sehr üblich...
     
  4. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Findest du nicht auch, daß dort sehr viel im Konjunktiv steht?


    Das stellt doch die Demokratie nicht in Frage! Natürlich bemühen sich hier alle Seiten, besonders gut dazustehen. Da geht es um Austarierung der Kräfte. Du kannst dir bei der nächsten Wahl genau überlegen, wo du dein Kreuz machst.


    Wie gesagt, es ist mit Sicherheit keine Glanzleistung von Herrn Schily. Gut, dass du noch einmal daran erinnerst. Dein Bezug zum Insiderhandel ist allerdings ein Versuch, da etwas kriminalisieren zu wollen. Ich weiß nicht, ob es kriminell ist, politisch ungeschickt aber ist es sicher.


    Was wird das jetzt für eine Argumentation? Ich habe nie behauptet, daß es keine Fehler, keine Korruption, keine Vertuschungsversuche gibt. Aber es wird eben früher oder später vieles öffentlich.
     
  5. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    ich habe dir seiten genannt auf denen du verfehlungen der medien nachlesen kannst, wenn du es nicht tun willst fein, aber versuch dann nicht mitzureden.
    beispiel? nur eins auf die schnelle von heute: http://spiegelkritik.de/2007/07/02/keine-bombe-keine-eta/
    der originalartikel steht immer noch unkorrigiert da...ist das die art mit fehlern umzugehen die dir vorschwebt?

    das schöne ist wenn man daten löscht und es nur whistle-blower gibt der das sagt gibts nur konjunktive...
    aber: "Laut Aussage des ermittelnden Staatsanwalts Georg Linden[1] ergaben die Ermittlungen, dass im Zuge des Regierungswechsels 1998 tatsächlich Datenbestände gelöscht worden waren."
    wer was wo angeordnet hat ist mir erstmal wurscht, es ist passiert, fakt. das man immer noch nicht weiß wer wann wieso ist eigentlich erschreckender als der vorgang an sich schon ist...

    das thema war nicht demokratie beim verteidigungsauschuß sondern deren unfähigkeit, die unfähigkeit aller dort sitzenden parteien! der hinweis auf die demokratie erübrigt sich also, das mittel verteidigungssauschuß ist an sich nicht fähig den job zu machen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2007
  6. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Nein, du hast auf den Bildblog verwiesen, der sich mit den Fehlern der Bildzeitung beschäftigt. Die BILD ist ebensowenig wie DER SPIEGEL die Medien, es sind Teile der Medienlandschaft.
    Wenigstens ein klein wenig Differentationsvermögen erwarte ich eigentlich von meinen Gesprächspartnern hier.
    Ich bin sehr für medienkritisches Verhalten - gegenüber dem SPIEGEL genauso wie gegenüber SPIEGELKRITIK.DE. Diese Absolutheit, mit der du für Spiegelkritik einen Wahrheitsanspruch bejahst, erscheint mir doch recht merkwürdig.
    Dann lies den Wikipedia-Beitrag über die Bundeslöschtage noch einmal genau. Dann wird vielleicht auch dir die Häufung des Konjunktivs auffallen.
    Ja, und? Deine Argumentationsweise ist sehr durchsichtig: Du nimmst einzelne Ereignisse und erklärst sie zu typischen Erscheinungen.
    In einer Demokratie wird es immer Skandale geben - mehr als in einer Diktatur. In einer Diktatur kann sich ein schlichtes Gemüt daran erfreuen, daß alles in Ordnung ist - allerdings liegt das daran, daß es eben keine freien Medien gibt und alles unter den Teppich gekehrt wird. Wenn dir das lieber ist..
    .
    Du springst im Thema permanent hin und her. Was soll den nun eigentlich dein Thema sein? Die Verallgemeinerung und die schlechte, alte Demagogie: Es passiert ein Fehler und schon ist alles schlecht?
     
  7. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    hast du auf die links geklickt? wenn nein tuts mir leid dann ists sinnlos weiterzureden....spiegel online hat 2 sich total widersprechende artikel online, wenn du das nicht merkst kann ich dir auch nicht mehr helfen.
    du erwartest ganz viel aber selbst wiegelst du nur ab. das ist auf dauer langweilig, merkwürdig ists das du anscheinend nichtmal in der lage bist 3 links anzuklicken und selbst rauszufinden das was faul ist an dem ersten bericht der immer noch unkorrigiert dasteht obwohl spiegel online im 2. bericht sagt das es nicht so war....


    du streitest also ab das daten gelöscht wurden obwohl die staatsanwaltschaft genau dies festgestellt hat? fein mach die augen weiter zu. wer was wann wo hab ich schonmal gesagt ist nicht bekannt aber du wilst nichtmal das faktum anerkennen


    es werden also daten gelöscht und keinen, auch dich nicht, interessierts...
    du wendest mal wieder die s/w methode an. klar ists in ner dikatur um einiges schlimmer, das ist noch lange kein grund die augen in der demokratie zu verschließen. denn nur da hat man eigentlich die chance genau solche skandale aufzuklären, aber es passiert viel zu selten. ich kann dir nicht dabei helfen informationen zu verarbeiten, wenn du nicht merkst das solche dinge andauernd passieren aber selten aufgeklärt werden dann ists sinnlos weiterzureden. abwiegeln ist deine methode. leute wie du sinds die sowas erst ermöglichen, weil es wird ja eh alles rauskommen...ach tuts? daher sitzt ein herr schreiber in kanada und weiß gaaaaanz genau das er die auslieferung so lange rauszögern kann bis die ihm hier vorgeworfenen taten verjährt sind! das hat er übrigens schon vor zig jahren mal in einem interview gesagt, und weißte was? keiner will das er hierherkommt und die hosen runterlässt, denn er hatte auch gedroht das einige köpfe dann rollen, u.a. herr schäuble :D aber sowas passiert eh totaaal selten und wenn dann wirds ja aufgeklärt. das für einige leute der staat inzwischen ein selbstbedienungsladen ist ignorierst du leider weiterhin.....naja kannst wenigstens gut schlafen...vielleicht ist das mit der diktatur doch das richtige für dich?

    lass es. wenn du nciht bereit bist dich auf diskussionen einzulassen die fortschreiten dann lass es. ich hab dir beispiele, zitate und infos geliefert, die du abtust als ob sie nicht existieren. wenn du nur die süddeutsche als für dich geltendes medium gelten lässt, denn nur dieses beispiel hast du wohl anerkannt, dann lies diese zeitung öfters und aufmerksam. wäre immerhin etwas und merk dir die sachen die du liest! ansonsten sind wir durch glaub ich, es macht keinen sinn mit jemand zu diskutieren der schönfärberei betreibt ohne zu merken das er sich verrennt. demokratie kann nur funktionieren wenn der bürger wachsam ist, du bists nicht, oder du vergißt schnell wie man an herrn schily sieht....genauso sollen "gute" bürger sein, sich 2 wochen aufregen und dann bei der nächsten wahl alles vergessen haben und auf die hohlen phrasen der leute reinfallen.

    ich finds schade das du nun dazu übergehst zu versuchen vorzuschreiben wie man diskutiert. es gab da mal ne seite wie man diskussionen in foren nicht führen sollte bzw was passiert wenn die argumente ausgehen. dem anderen vorwerfen das er off-topic wird wenn die diskussion vorangeht ist eins der mittel, das muss ich mir nich geben.

    zu guter letzt: es passiert ein fehler? open your eyes! es passieren fehler und mauscheleien das einem schlecht wird. aber für dich ist alles in ordnung...nur weils schlechtere systeme gibt heißts noch lange nicht das dieses gut ist! aber wenn ich nun weiterrede heißts wieder ich schwafel :D
    gehab dich wohl auf deinem berg...
     
  8. M.S.T.

    M.S.T. Guest

    AW: Krieg gegen den Staat

    Ja Monte da gebe ich dir Recht. Muss auch mal sein! Ich kenne nur ein Land, das noch nicht Korrupt ist, und das ist das Legoland. Sollte es dort auch vorkommen, werfe ich alle Steine in den Sumpf. :winken:
     
  9. Monte

    Monte Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    1.759
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Krieg gegen den Staat

    Offenbar hast du noch nicht einmal erkannt, daß es darum nicht geht. Du kannst jedes Medium nehmen und du wirst Fehler entdecken. Druckfehler, inhaltliche Fehler. Ich glaube (!) sogar beobachtet zu haben, daß es mehr geworden sind. Aber was sagt das aus? Ist das ein Zeichen dafür, wie schlecht die Welt ist? Oder sagt das etwas über die enorm gewachsene Arbeitsbelastung derjenigen aus, die dafür verantwortlich sind? Es könnte auch etwas darüber aussagen, daß manchmal die Kontrollinstanzen in den Medien selbst versagen. Es gibt viele Möglichkeiten. Du aber trittst mit dem Anspruch auf, die universelle Wahrheit zu kennen.
    Auf meinen Einwand, daß weder BILD noch SPIEGEL = DIE Medien sind, bist du überhaupt nicht eingegangen. Es ist auch hier wieder deine schwache Argumentation: Man findet einen Fehler und macht sofort das ganze System dafür verantwortlich.

    Offenbar ist dein Textverständnis nicht sonderlich ausgeprägt. Ich habe nur auf den Konjunktiv in dem von dir zitierten Wikipedia-Artikel verwiesen. Lies einfach mal nach.


    Es wäre hilfreich, vielleicht ein Thema zu behandeln, als von den Bundeslöschtagen zu Herr Schreiber und bald noch zur Schlacht im Teutoburger Wald zu kommen.

    Es ist ziemlich schwierig, deinen Wust an Unterstellungen, Halbwahrheiten und konstruierten Zusammenhängen, der noch mit einer geballten Portion Wut vorgetragen wird, auseinanderzunehmen. Du versuchst dich in einer Generalabrechnung von allem und jedem. Das aber ist nicht mein Thema.

    Nein, ich versuche nur, die Diskussion logisch und nachvollziehbar zu halten. Entsprechend geht es um die Argumentation. Du sagst, die Welt ist schlecht. Und als Begründung verweist du auf einen im Konjunktiv gehaltenen Beitrag in Wikipedia. Du sagst, die Medien sind schlecht und als Begründung verweist du auf den Bildblog. Das ist mir zu oberflächlich, zu undifferenziert, zu holzschnittartig.
    Natürlich passieren Fehler. Das wird kein Gesellschaftssystem ändern. Wo Menschen arbeiten, werden immer Fehler gemacht.
    Natürlich gibt es auch kriminelle Delikte. Auch das wird es wohl immer geben. Es gibt Versuchungen - und es gibt Menschen, die denen nachgehen.
    Ich halte aber - im Gegensatz zu Dir - nichts von pauschalen Vorwürfen der Marke "Alle Politiker sind korrupt". Wenn dir das etwas gibt, bitte. Werde mit deiner Weltsicht glücklich. Mir tun dabei nur die Ehrlichen leid, die deine pauschalen Anwürfe ohne jeden Grund ertragen müssen.
     
  10. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Krieg gegen den Staat

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen