1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kreuzmodulationsstörungen (?) mit 2-Geräte-Verstärker

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von dero, 17. Februar 2007.

  1. dero

    dero Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hi Leute,

    hier mein Setting:

    Ich habe einen HTPC (Rechner mit TV-Karte und so), einen TV und eine Dolby-Verstärker. Der HTPC steckt mit Audio-Kabel mit dem Dolby-Verstärker und per TV-Out/Scart-Kabel mit dem TV in Verbindung. Ich habe analoges Kabelfernsehen. An der Kabeldose hängt ein 2-Geräte-Verstärker TVS 8-01 der Firma AXING. Der HTPC steckt direkt drin. Der TV ist aber mit einem Massetrenner mit dem Verstärker verbunden. Ohne Massetrenner habe ich ein Brummen im Subwoofer (Brummschleife).

    Ohne den 2-Geräte-Verstärker bekomme ich "Spartensender" wie z.B. D-MAX schlecht rein, d.h. sehr verrauscht. Auch wenn ich den TV direkt an die Buchse stecke. Mit dem Verstärker habe ich jeden horizontale Wellenmuster (Kreuzmodulationsstörungen?) auf einigen Sendern wie PROSIEBEN oder RTL2. Dafür bekomme ich dann D-MAX recht ordentlich.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die Wellenmuster los werden?

    Grüße

    dero
     

Diese Seite empfehlen