1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 9. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    Eine viel schlimmere Provokation ist es, wenn man nur 100 m entfernt vom Ground Zero eine Moschee bauen will. Das ist weitaus unerträglicher für die Angehörigen der Opfer als das Verbrennen eines wertlosen Buches.
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    So wie ich das richtig verstanden habe, haben das Moslems schon getan. Viel schlimmer ist aber, das in muslimischen Ländern Christen verfolgt, getötet und unterdrückt werden. Das ist weitaus schlimmer. Die Koranverbrennung sollte den Moslems in den USA eine Warnung sein, es nicht zu bunt zu treiben mit ihren Provokationen. Sonst könnte bald noch mehr verbrennen als ein Koran. Obama wird mir immer unsympathischer, anstatt seinem Volk beizustehen und zu verhindern das neben dem Ground Zero eine Moschee gebaut wird, regt er sich künstlich über diese Bagatelle auf. Er soll lieber gucken, das der Bin Laden gefasst wird. Das ist viel wichtiger. Und das das Andenken der Opfer vom 11. September nicht beschmutzt wird, durch eine Moschee am Ground Zero. Außerdem haben die Moslems am 11. September den Christen den Krieg erklärt, nicht umgekehrt. Die Katholische Kirche hat seit Jahrhunderten keine Menschenleben mehr auf dem Gewissen, noch ruft der Papst oder andere christliche Geistliche dazu auf Menschen umzubringen. Islamische Geistliche rufen dazu aber andauernd auf. Jeder der Islamkritisch ist, muss um sein Leben fürchten. Siehe Wilders, siehe Rushdie, oder man wird getötet, wie man an dem Fall des Niederländischen Regiesseurs sieht. Der Islam ist meschenverachtend, primitiv und antidemokratisch und somit viel gefährlicher als Scientology z. Bsp.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2010
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.372
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    Bild:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    Denon X4300H incl. Auro 3D
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    EgoIggo S95 X Pro mit nightly Build Kodi
    Rii i8 Minitastatur

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?

    Rüstung schon an? Die Tudors reiten auch bald wieder, kannst dann schon zu hause üben.
    Ich empfehle für die Überfahrt Dubai Airs.
    Bin Laden war gleich wer?
     
  4. ach

    ach Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?

    Wollen denn die CIA Bin Laden fassen? Ist ja was ganz neues:D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2010
  5. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    Ich denke schon das die CIA und damit auch die USA diesen Massenmörder fassen wollen. Wenn nicht, wäre das ein unglaublicher Skandal.
     
  6. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    Dummes Gequassel!!!!

    Bin Laden ist der, der den 11. September mitzuverantworten hat.

    Ich habe nicht geschrieben, das ich mir wünsche das Moscheen in den USA brennen, sondern das man die Aktion dieses Pastors, als Warnung ansehen sollte. Aber die Moslems sind natürlich selbst daran schuld. Sie haben nämlich als erstes provoziert. Man baut keine Moschee in der Nähe des Ground Zeros. Das da Reaktionen kommen würden, die nicht positiv sind, hätte denen eigentlich klar sein müssen. Also brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn es solche Aktionen gibt. Außerdem sage ich noch mal, ohne den 11. September 2001, bräuchte man sich über solche Aktionen gar nicht erst aufzuregen. Natürlich kann man darüber streiten, ob das Verbrennen eines Korans sinnvoll ist, aber wenigstens tut dieser Pastor mal was und setzt ein Zeichen und hat keine Angst vor den Islamisten. Nicht wie die Suppenhühner namens Obama und Clinton. Es ist ja schließlich deren Aufgabe Terroranschläge zu verhindern.
     
  7. ach

    ach Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?

    Die hatten ihn ja schon mal fast gehabt. Aber mysteriöser Weise konnte sich Bin Laden dem Zugriff in aller Ruhe entziehen.
     
  8. ach

    ach Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?

    Genau! DIESE Moslems! Werden sie doch von ihren Diktatoren unterdrückt und terrorisiert und haben dann trotzdem noch die Zeit, Amerika zu hassen:D
     
  9. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    Wäre nicht der erste Fall, von vergeigter Polizeiaktion. Aber irgendwann werden sie ihn schon kriegen. Der entgeht dem elektrischen Stuhl nicht, glaub mir.
     
  10. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Koran Verbrennung in Amerika: Wozu die künstliche Aufregung?


    Ja klar, das haben sie ja alle nicht gewollt. Wenn man will kann man Diktaturen zur Fall bringen. Siehe DDR. Wie gesagt wenn man will.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.