1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Noch immer akzeptiert die Pay-TV-Plattform Premiere keine frei verfügbaren Common-Interface-Module, sondern will in Zukunft sogar noch mehr auf proprietäre Set-Top-Boxen setzen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Nun im Hause Premiere wird man sich denken, warum die Support Kosten unnötig zu erhöhen.

    Eine kleine Auswahl der Receiver lässt doch die Supportkosten (Call-Center) kürzen und die notwendigen Tests bei Smartcardtausch oder Softwareupdate oder Update des Verschlüsselungssystem oder gar Wechsel / Hinzufügen eines neuen Verschlüsselungssytem.

    All das hatten wir in 2008 bei Premiere erlebt. Aus deren Sicht kann ich diese Strategie verstehen. Als zahlender Abonnent "eher" weniger.
     
  3. brechstange

    brechstange Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    ICH HABE PREMIERE GEKÜNDIGT UND BIN STOLZ DARAUF!
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Premiere versucht doch lediglich alles Mögliche dafür zu tun, damit bloß keine neuen Kunden dazukommen.
     
  4. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.608
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Warum könnte, mit dem Entavio CI-Modul ist das breits vorhanden, aber kaum einer merkt es …

    whitman
     
  5. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Ist entavio Nagra 3, kann man mit entavio CI Modul Premiere entschlüsseln?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.588
    Zustimmungen:
    3.782
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Mit Conax ja auch.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Das sollen die mal versuchen, dann sind auch die letzten Kunden aus meiner Familie (meine Eltern) dort weg.

    Nach dem letzten Schock mit einem der tollen Interaktivreceiver, haben die sich etwas gescheites hingestellt und haben seither keine Probleme und nerven die Hotline auch wesentlich weniger - nämlich garnicht.

    Solche Zwangsbüchsen einzuführen und vorzuschreiben halte ich nicht nur für kundenfeindlich, sondern dumm.
    Das halte ich für ein Gerücht (also nicht das das passiert ist, sondern das es tatsächlich Kosten senkt).

    Würde man nämlich einfach ein CI-Modul auf den Markt bringen, welches in Funktion und Qualität dem Alphacrypt z.B. ähnlich ist, könnte man die Probleme bei den Kunden noch weiter minimieren. Denn dann hat man nur die Aufgabe dieses eine Modul zu pflegen und möglichst kompatibel zu halten. Ist beim AC doch z.B. auch der Fall.

    Wenn sich hier bei Problemen dann keine Lösung fände, könnte man es "einfach" auf den Receiver schieben. Andererseits könnte man einfach die Erfahrungen von Kunden auf der Seite veröffentlichen und hätte so gleich bergeweise Receiverempfehlungen.
     
  8. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.608
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Ja, aber mit Einschränkungen (Kopierschutz):

    Und Cryptoworks (Österreich). Bei diesen beiden fehlt jedoch der Sport, bzw. es ist nur das Themapaket.ü

    whitman
     
  9. mak381

    mak381 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Ich gehe davon aus, dass Premiere nicht einfach so wieder auf Zwangsboxen umstellen kann. Die Receiver, die bisher "geeignet für Premiere" waren, müssen auch in Zukunft entweder mit Nagra 3 oder NDS-Karten funktionieren.

    Die einzige Möglichkeit für Premiere auf eine kleine Zahl von Receivern zu wechseln ist ein entsprechender Mehrwert. Dann muss Premiere ein Kaninchen aus dem Hut zaubern, dass die Kunden überzeugt.

    Wenn es heute bspw. noch die interaktive Formel 1Anwendung PSI (Premiere Sport Interactiv) gäbe, würde ich möglicherweise auf den entsprechenden Receiver wechseln, der das kann. Dafür würde ich sogar die alte dbox wiederbeleben.
     
  10. Space_2063

    Space_2063 Senior Member

    Registriert seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kopier- und Jugendschutz: Wen schützt Premiere wirklich?

    Auch wenn es hier von verschiedenen Seiten gebetsmuehlenartig wiederholt wird, CI Plus ist kein Standard. Es ist eine Spezifikation, die von Interessenverbaenden und einigen Firmen definiert worden ist.

    CI ist ein Standard, definiert und verabschiedet als EN 50221-1997.

    Zu CI-Plus faellt mir nur die Webseite http://www.ci-plus.de/ ein ;)
     

Diese Seite empfehlen