1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konvergenzstudie von TNS Infratest

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von sky-freak, 4. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sky-freak

    sky-freak Silber Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    929
    Technisches Equipment:
    sky HD1 Sat Receiver
    sky HD2 Sat-Receiver
    Anzeige
    Der Meinungsforscher TNS Infratest sieht die Verschmelzung von Fernsehen und Internet in Deutschland auf einem guten Weg.
    Wie aus dem am Donnerstag vorgelegten "TNS Convergence Monitor 2008" hervorgeht, hätten bis vor einiger Zeit intensive Internetnutzer eher selten Fernsehen geschaut und umgekehrt. Nach den aktuellen Erhebungen würden allerdings knapp 70 Prozent derjenigen, die über zwei Stunden täglich das Internet nutzen, zusätzlich mehr als zwei Stunden täglich das TV-Gerät einschalten. Dabei handele es sich immerhin um 33 Prozent der 14- bis 64-Jährigen.

    Internet-Videoclips hoch im Kurs - IPTV in den Kinderschuhen

    Auch die Inhalte der beiden Medien und ihre Nutzung vermischten sich zusehends, hieß es. Aktuelle Nachrichten und Informationen rufen 48 Prozent im Internet, Videos, Videopodcasts und Clips werden von 27 Prozent über das Internet gesehen, Webradio und Podcasts hören 15 Prozent online. Dagegen hinkt die Nutzung von On-Demand-Filmen und Fernsehangeboten hinterher. Nur vier Prozent der 14- bis 64-Jährigen machen davon Gebrauch. Die Programme für das persönliche Fernsehprogramm bezieht mittlerweile ein Drittel der 14- bis 64-Jährigen über einen digitalen Empfangsweg (32 Prozent).

    "Triple Play", also Komplettangebote aus Fernsehen, Telefon und Internet-Anschluss nutzen laut TNS drei Prozent der Altersgruppe. Weitere 14 Prozent zeigten grundsätzlich Interesse an entsprechenden Angeboten. Fernsehen über Internet spielt dabei mit 0,6 Prozent bzw. umgerechnet 200.000 Haushalten eine verschwindend geringe Rolle. Immerhin sieben Prozent könnten sich aber vorstellen, IPTV in den nächsten Jahren aktiv zu nutzen. TNS geht von einer Haushaltsabdeckung von drei Prozent bis Ende nächsten Jahres aus.

    t-home-freak
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen