1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konfiguration gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von eddi28, 27. Oktober 2012.

  1. eddi28

    eddi28 Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    AW: Konfiguration gesucht

    Danke, ich denke, bei der Unikabellösung liege ich nicht falsch. Oder ist doch dieses JESS Verfahren zu bevorzugen, auch wenn die Rweceiver momentan noch etwas rar gesät sind?

    Ich überlege, ob ich die Schüssel vielleicht auch auf dem Garagendach machen kann. Es es doch mich selbst feststellbar, ob das empfangsmäßig geht, oder brauche ich da schon einen Fachmann?
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konfiguration gesucht

    JESS ist kein grundsätzlich neues Verfahren, sondern eher so etwas wie eine Verfeinerung / Erweiterung von Unicable: Unicable unterstützt wie gesagt nur bis zu acht Receiver und bis zu zwei Satellitenpositionen, bei JESS sind es vom Protokoll her bis zu 32 Receiver und 64 Satellitenpositionen (lies bei Intersse den JESS-Thread). An JESS-Bausteinen können auch Receiver, die nur Unicable unterstützen, eingesetzt werden, allerdings lediglich innerhalb des beschriebenen Rahmens (8R/2S).

    Dir dürfte ob der genannten Zahl von Anschlüssen die Unterstützung von bis zu acht Receivern reichern, auch wenn Twinreceiver doppelt zählen. Und alle wichtigen deutschen Programme bekommt man über die Astra-Satelliten auf 19,2°. Ergo brauchst Du kein JESS.

    Die Empfangsmöglichkeiten checkt man mit dem dishpointer: Adresse eingeben, als Satellit "19.2E Astra" wählen, aufzoomen, grünen Marker auf den angedachten Antennenstandort verschieben. Die grüne Linie weist die Richtung zum Satelliten, man braucht in diese Richtung freie Sicht mit dem unter "Elevation" angegebenen Winkel nach oben. Könnte ein Hindernis stören, kann man den zweiten Marker "show obstacle" aktivieren und diesen auf das potenzielle Hindernis verschieben. Die Entfernung zum Hindernis und auch die erlaubte Höhe dieses Hindernisses (bezogen auf den Antennenstandort) wird dann automatisch ermittelt.

    Auch eine Antenne auf dem Dach der Garage ist erdungspflichtig, wenn sie sich nicht im Schutzbereich des Haupthauses befindet!
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.545
    Zustimmungen:
    16.838
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Konfiguration gesucht

    Ich verschieb das dann jetzt mal, da es hier ja nicht mehr um DVB-C geht.

    Gruß Gorcon

    ---Moderator---
     
  4. eddi28

    eddi28 Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Konfiguration gesucht

    danke für die Umsetzung- ich glaube, hier bin ich besser aufgehoben.

    Meine Frage:

    wie kann man feststellen, dass das bisher verlegte Kabel- eben für den Kabelempfang- für die Univerkabelung geeignet ist.
     
  5. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konfiguration gesucht

    Eine definitive Aussage könnte ein Profi geben, welcher die Dämpfungswerte der Kabel nachmisst. Es haben aber schon zig Leute erfolgreich umgestellt, die lediglich die Kabel in Augenschein genommen haben:

    Ergänzend: Ist das sog. Dielektrikum (= Isolation des Innenleiters) semitransparent und fest oder undurchsichtig und eher schaumstoffartig?
     
  6. eddi28

    eddi28 Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Konfiguration gesucht

    ok, ich sehe schon Kabelprüfung Punkt 1 für einen Fachmann bei der Angebotserstellung.
     
  7. eddi28

    eddi28 Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Konfiguration gesucht

    Also Punkt 2:

    Nachdem ich nunmehr das Unikabelverfahren als das für mich Richtige herausgefunden habe, muss ich mich um die eigentliche Schüssel kümmern;
    Sollte der Durchmesser möglichst groß sein, oder wo ist da der Ansatz?
    Ist die Sendertabelle bei der Unikabelösung identisch mit der Tabelle bei einer Sternverkabelung? (Anzahlmäßig?)
     
  8. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konfiguration gesucht

    Nur für Astra 19,2° sind 75 .. 90 cm Durchmesser sinnvoll. Schon mit einer guten 75er Antenne (optisch etwas unauffälliger) hat man bei "normalem" Schlechtwetter ungestörten Empfang. Bei Extremwetter schützt auch eine 120er nicht vor kurzzeitigen Ausfällen. Schließlich fällt bei Extremwetter selbst der Uplink zum Satelliten aus, wenn auch nur sehr selten.

    Ja. Steht doch nun wirklich oben: Unicable = volle Auswahl aus dem Angebot von bis zu zwei Satellitenpositionen.
     
  9. eddi28

    eddi28 Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Konfiguration gesucht

    ja, steht oben. Sorry- ich werde mich bemühen, alles zu behalten.
    Also Punkt 2= 90 cm.
    Kathrein, oder welche Marke würdest du empfehlen?
     
  10. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.078
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Konfiguration gesucht

    Ich würde nur für Astra 19,2° eine Gibertini SE 75 oder die noch etwas höherwertige Preisner S75QSD verwenden, wenn es am Standort sehr stürmisch wäre eine Wisi OA 78 mit Reflektor aus GFK. Denn mir wäre es egal, dass mit einer 75er bei einem Wolkenbruch der Empfang sagen wir vier Minuten ausfällt, mit einer 90er aber nur drei.

    Aber es ist Ansichtssache, ob man der noch höheren Empfangsleistung oder der etwas unauffälligeren Optik größere Bedeutung beimisst.

    Die CAS 90 von Kathrein wäre mir mit ihrem fast 1 m breiten Reflektor zu groß und außerdem zu teuer. Speziell Preisner QSD 75/85 würde ich einer CAS 80 vorziehen, die nicht auf einem Qualitätsniveau mit der CAS 90 liegt.


    Ich finde aber, Du gehst schon zu sehr ins Detail. Wenn Du selbst nichts zu den Kabeln und der Struktur des Netzes sagen kannst, muss erst das von einem Experten geklärt werden. Erdung einer Antenne außerhalb des Schutzbereichs ist ebenso ein kritischer Punkt!