1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von scoo67, 26. Juli 2004.

  1. scoo67

    scoo67 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo liebe Gemeinde,

    unsere Eigentümergemeinschaft plant die Anschaffung einer digitalen Satellitenanlage. Eine terrestrische Antenne steht bereits unter dem Dach. Was brauche ich alles (bis auf die digitalen Receiver, die sollte sich jeder selbst anschaffen)??? Einen Motor oder ähnliches brauch die Schüssel auch eigentlich auch nicht und es sollte nur der Astra empfangen werden. Also von der Dachinstallation über Kabel bis zur Verlegung in die entsprechenden Hausflure.
    Könnt ihr mir Produkte empfehlen? Was wird so etwas Kosten?
    Kann die bestehenden Kabel von der terrestrischen Anlage, die in Reihe geschaltet, nutzen?

    Danke für eure Antworten und Gruß
    scoo67
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    NEIN! Gibt es die Möglichkeit neue Kabel zu legen?

    Wieviele Anschlüssen sollen es insgesamt werden?

    Blockmaster
     
  3. scoo67

    scoo67 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Naja, 8 Anschlüsse für ein 8 MFH ;) .
    Kannst Du mir auch eine Begründung nennen?
    Damit ich dem, der das behauptet auch eine Begründung nennen kann.

    Danke für Deine Antwort.
    Gruss
    scoo67
     
  4. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Hallo
    Wenn Du die vorhandenen Kabel nutzen möchtest, besteht die Möglichkeit eines Einkabelsystems. Auf meiner Seite www.s-a-t.tv ist die Liste der empfangbaren Programme aufgeführt. Alledings müssen die Dosen und anderen Komponenten satellitentauglich, d.h. für Frequenzen bis 2150 MHz. ausgelegt. Die Dosen sollten keinen DC Pass aufweisen.
    Der Vorteil ist die einfache Installation ohne Wände aufstemmen und so. Andererseits können nicht alle Programme empfangen werden. Allerdings ist die Programmauswahl so, dass die wichtigen Programme für den deutschsprachigen Raum enthalten sind, wie ein Blick auf die Liste zeigt. Auf spezielle Wünsche von ausländischen Mitbewohnern kann durch die Hinzufügung weiterer Sender eingegangen werden. Gegen die Einkabellösung wird oftmals ein Argument aus analoger Zeit ins Feld geführt, dass diese nur wenig Programme biete und man auf zukünftige Entwicklungen nicht reagieren könne. Die Digitalisierung mit dem Multiplexing und die Möglichkeit, sich weitere Sender zu holen, wenn ein solcher Bedarf jemals bestehen sollte, hat solchen Argumenten zwar längst den Wind aus den Segeln genommen, aber Vorurteile schwirren nach wie vor in den Köpfen umher. Man sagt den Umsteigewilligen lieber, sie müssten eine Grossbaustelle eröffnen um sie vom Satellitenempfang abzuschrecken - ob das wohl die Lobby der Kabelbetreiber ist, die sowas schürt? :rolleyes: ;)
    Nein Spass beiseite, natürlich ist es besser man verkabelt sternförmig wenn das geht, weil dann alle Programme empfangbar sind. Man soll dann auch gleich mehrere Kabel in jede Wohnung ziehen, weil der Receiver für den Videorekorder oder der Twin Receiver, die Stereoanlage, der Zweitfernseher im Schlafzimmer, der Fernseher im Kinderzimmer alle ihre eigene Zuleitungen benötigen und man damit auch das zweite Programm von Marokko's Staatrundfunk empfangen kann und so genau weiss, wo in Casablanca grad geblitzt wird :D
    Wenn man aber mit mit der "eingeschränkten" Auswahl des Einkabelsystems leben kann, ist dies für viele wohl eine echte Alternative.
    Gruss Grautvornix
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Man sollte aber bitte nicht vergessen, an einer diegitalen Einkabelanlage können grundsätzlich nur digitale Receiver betrieben werden. Ein Muschbetrieb, analog und digital, wie an einer Sternverteilung, ist nicht realisierbar.
    Die Erklärungen von Grautvornix bezogen sich auf das GP31D von Smart (und baugleiche). Hier ist der Einsatz aller handelsüblichen Digitalreceiver problemlos möglich. Es gibt aber auch Einkabellösungen anderer Hersteller (Technisat, Kathrein), bei denen einige Besonderheiten zu beachten sind. In solchen Fällen funktionieren möglicherweise nur Geräte des entsprechenden Herstellers oder es ist recht aufwendig, die Programmlisten zu erstellen.
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Zu erwähnen sei auch noch, das es wohl 8 Wohneinheiten sind, die versorgt werden sollen.

    Bei Sat braucht man pro Gerät das betrieben werden soll, eine eigene Leitung, d.h. auch für den Video, DVD-Recoder oder die PC Karte.

    Natürlich auch pro Endgerät einen eigenen Receiver, das jedoch in jedlicher Form, also auch im Kabel, auch bei terresrik. Vorausgesetzt man möchte unterschiedliche Programme sehen und/oder aufzeichnen können.

    Aber die Arbeit lohnt sich, und auch die Kosten, da sie sich durch 8 teilen rechnen sich auf alle Fälle.

    digiface
     
  7. scoo67

    scoo67 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Ersteinmal vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

    Ein Aspekt hatte ich gar nicht bedacht, dass man vielleicht mehrere Leitungen in eine WHG legen sollte... vielen Dank für den Denkanstoss!

    Habe mich nun weiter im Internet informiert und vielleicht eine Lösung gefunden. Was haltet ihr davon: Quad-LNB + 5/16 Multischalter + Kabel + Befestigungen. Brauch ich sonst noch was?? Wir wollen keine Unmengen an Euros dafür ausgeben, aber es sollte schon etwas vernünftiges sein, was nicht nach einen Jahr den Geist aufgibt. Ich sag mal Mittelklasse. Was haltet Ihr von den Artikeln, die bei EBay angeboten werden, die sind ja um einiges billiger als im Fachhandel!?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Gruss scoo67
     
  8. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    einen quattro statt quad verwenden!

    blondie
     
  9. scoo67

    scoo67 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Warum quattro statt quad?:eek: scoo67
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Komplette Anlage für Altbau 8MFH???

    Ein Quad hat die Verteilung schon mit eingebaut, das kann in Verbindung mit einem Multischalter Fehlschaltungen verursachen, es gibt zwar Multischalter die mit Quad-LNBs fehlerfrei arbeiten können, der ist dann teurer, auch ist ein Quad-LNB teurer, also teurer und vielleicht sogar noch Fehlschaltungen, bringts nicht.

    Bei einem Multischalter benutzt man ein Quattro-LNB, das hat keinen Verteiler eingebaut, sonderen "starre" Ausgänge, Fehlschaltungen können nicht auftreten, und billiger ist es auch noch.

    Der Multischalter sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen, und bei der größe der Anlage sowieso. Aber Achtung, nicht jeder Multischalter mit Netzteil ist auch aktiv.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen