1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

komische Frequenz der Vertikalen Sender

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von satfrei, 30. November 2005.

  1. satfrei

    satfrei Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe im Forum schon mehere Themen über die Vertikalen Sender gelesen, aber bei keinen kann ich mein Problem finden.

    Ich habe nämlich das Problem, dass ich die Vertikalen Sender nicht in den normalen Transponder von Astra 19,2 Ost finde, sondern in ganz anderen Frequenzen. Deswegen kann ich leider nicht alle Vertikalen Kanäle finden :(!

    z.B. Pro7 ist nicht im normalen Transponder sonder auf 11.629 MHZ!!!!

    Das Problem ist das mein Hyundai HSS-880 Receiver nicht ein Finetuning hat so dass ich nicht in 1MHZ Schritte suchen kann und die TRansponder Manuell einfügen muss und dann suchen! Den Transponder 11.629 (Pro7/Sat.1, usw) habe ich dank meines Nachbars gefunden da er so ein Finetuning in seinen Receiver hat.

    Dieses Problem taucht aber für alle Vertikalen Kanäle auf, so dass ich z.B. MTV und andere Kanäle nicht finden kann.

    Könnten Sie mir bitte sagen an was das liegen kann?
    Hat jemand eine Lösung für diese Problem?


    Das komische ist, dass alle Horizontale Kanäle in den richtigen Transponder sind.

    Wir Wohnen in einer 3 stöckige Wohnung. Wir haben eine gemeinsame Schüssel mit einen Quad LNB mit Multischalter (Versorgung über Steckdose damit der Signal auch stärker im Receiver ankommt).

    Für die Hilfe bedanke ich mich im Voraus.

    Viele Grüsse

     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.441
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Bist Du ganz sicher, dass ein Quad-LNB im Einsatz ist?
     
  3. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Hi,
    pro7 liegt lt. lyngsat bei 12480, Du bekommst Ihn auf 11629, macht ca 820MHZ Differez, arg viel. Kleinere Abweichungen sind ok, das hier könnte ein defektes LNB sein.
    Schau' doch mal, ob die Differenz bei den anderen Tanspondern auch bei 820 liegt, dann könntest Du diese "Transponder" manuell hinzufügen und der Suchlauf sollte die Sender dann auch finden.
    Gruß
    Thomas
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Das ist eine Differenz von sehr genau 850 Mhz. Und das ist genau der Unterschied zwischen Umsetzung Lowband (9.750 Mhz) zu Highband (10.600 Mhz)
    Differenz ebenfalls 850 Mhz.
    Wenn die Anlage mit Quattro LNB und Multischalter betrieben wird, kann das Vertauschen der Kabel zwischen LNB und Multischalter genau zu solchen Problemen führen.
    In diesem Falle sind scheinbar die Kabel für Lowband Vertikal und Highband Vertikal vertauscht.
    AM besten am Multischalter einfach mal umstöpseln.
    Die Nachbarn sollte man vorher allerdings informieren, da diese danach ihre falschen Empfangsparameter erst korrigieren müssen um wieder etwas zu empfangen.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2005
  5. satfrei

    satfrei Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    3
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Ok, ich werde mit den Nachbarn reden und versuchen.
    Vielen Dank

    Claus Freiwald
     
  6. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    @Indymail:
    danke für die Hilfe. Ich wusste, daß die 850 eine magische Zahl ist, nur nicht mehr für was.....
    Aber würde das nicht bedeuten, daß die analogen Verts dann nie zu empfangen waren? Ein analoger Receiver kommt doch nicht ins Highband, oder?
    Gruß
    Thomas
     
  7. satfrei

    satfrei Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    3
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Hallo. MIt den analogen Receiver konnte ich keine vertikale Kanäle finden. Da konnte ich einzeln Suchen aber da habe ich keine gefunden.

    Ist es dann das Problem, dass beschrieben wurde?

    Vielen Dank nochmals für die schnellen Antworten
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    5/4 Multischalter gab es schon bevor das Highband eingeführt wurde.
    Auch damals gab es schon die heute übliche Schaltbarkeit 14/18 Volt und 0/22khz um zwischen den 4 Eingängen zu schalten.
    Nur war der Zweck der 22 khz Anschlüsse damals ein anderer.
    Heute werden dort die Highband Anschlüsse des LNBs angeschlossen.
    Bei reinem Lowband LNBs hingegen hat man 5/4 Multischalter für den Multifeedempfang genutzt.
    An den 0 khz Anschlüssen wurde LNB A angeschlossen und an den 22khz Anschlüssen Sat B.
    Damals gab es auch noch kein Diseqc, so daß dies damals die gängige Möglichkeit war um zwischen 2 Sats umzuschalten.

    Aus diesem Grund verfügen analoge Receiver auch schon über eine Möglichkeit ein 22 khz Signal aus zu geben.
    Wenn nun bei einer aktuellen Anlage die Anschlüsse für Lowband und Highband vertauscht sind, muss man dem analogen Receiver nur dazu bewegen das 22 khz Signal auszugeben.
    Dann leitet der Multischalter zum Highband Anschluss weiter, wo fälschlicher Weise Lowband angeschlossen ist, und kann dann ganz normal die analogen Sender im Lowband empfangen.

    Gruß Indymal
     
  9. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Hallo Indymail,
    mal wieder eine Antwort, die man direkt als FAQ nehmen könnte....
    Aber: HH kommt doch "normal", nur HV hat das Problem. das wüde doch bedeuten, daß die analogen Receiver so konfiguriert sein müssen, daß zwischen LH und LV mit 14/18 V _und_ 22kHz geschaltet wird....
    Gruß
    Thomas
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: komische Frequenz der Vertikalen Sender

    Ja, man müsste bei den Vertikalen Sendern dann das 22khz Signal aktivieren und bei den horizontalen deaktiviert lassen.
    Bei analogen Receivern lässt sich das gerade bei älteren Modellen recht einfach für jeden Sender einzeln einstellen.
    Nur neuere Analogreceiver, die schon zwischen Low- und Highband unterscheiden können, tuen sich damit teilweise etwas schwer.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen