1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kombination von Unicable und De-Stacker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Masterraven9, 22. Februar 2013.

  1. Masterraven9

    Masterraven9 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hy,

    ich hab ein Problem und zwar suche ich nach einer Möglichkeit drei Receiver (DM500 HD) über eien Leitung zu versorgen.
    Ich habe schon einen Johansson Stacker/Destacker und eine Sternenverkabelung ist vorhanden.
    Es geht nur ein Kabel von der Sat-Schüssel in den Keller und kann nicht erweitert werden.
    Wenn zwei von den drei Receivern über Unicable versorgt werden wäre das in Ordnung aber einer muss einen direkten Anschluss haben.
    Ist es möglich ein LNB zu kaufen mit 1x Unicable und 2xSingle Ausgängen, bei welchem ich hinter dem Unicable-Anschluss und einem Single, den Stacker anschließe?
    Damit ich beides über ein Kabel bekomme oder hat Jemand eien andrer Idee?

    Vielen Dank
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Wäre mal einen Versuch wert. Da transparent für DiSEqC, müßten auch die Unicable-Befehle durchkommen. Ich würde dann aber die Unicable-Leitung auf die Anschlüsse, die im höheren Frequenzbereich übertragen werden, legen (Anschluß 2 oder B). Es könnte aber mit den Pegeln Probleme geben.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Wer sagt, dass Stacker/Destacker transparent für DiSEqC sind? Wäre das so, könnte man z.B. einen Receiver mit DiSEqC 1.0 oder 1.1 und den anderen mit 1.2 laufen lassen. Gibt es einen Stacker, der das kann? Ich kenne keinen.

    Das Problem dabei ist doch, dass man die von den beiden Receivern stammenden Befehle nicht 1:1 übernehmen kann, was übertragen auch ohne DiSEqC für die konventionelle Wahl der Ebenen über Schaltspannungen gilt. Mit direkter Übernahme, die transparent wäre, könnte der Stacker nicht wissen, vom welchem Receiver der Befehl stammt.

    Fast alle Stacker/Destacker-Sets können DiSEqC 1.0 schon nur zu Hälfte (Beschränkung auf nur zwei von vier Satelliten).
     
  4. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Zur Auswahl des jeweiligen Bandes und Satelliten für die Leitung A und B muß aber die Information übertragen werden. Wenn die natürlich auf 2 Satelliten begrenzen, wie ich jetzt nachgelesen habe, dann wird das natürlich irgendwo teilweise blockiert.
     
  5. Masterraven9

    Masterraven9 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Hy,
    oder gibt es einen Router den ich an den Unicable-Anschluss des LNBs anschließen kann (mit einem Kabel), der mehrere Unicable-Ausgänge sowie einen direkten Ausgang hat?
    Nächstes Problem, ich hab an der Sat-Schüssel keinen Strom anliegen, d.h. wenn man ein Gerät vor dem Haus anschließt muss es ein passives sein.

    mfg
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Was ist der Grund dafür, das du nicht auch den 3. Receiver im Einkabelmodus versorgen möchtest? Es scheinen doch drei baugleiche Receiver zu sein, oder vertue ich mich da? Falls einer davon den Einkabelmodus (noch) nicht unterstützen sollte, dann probiere mal ein Firmwareupdate.
    Ggf. ist ein neuer Receiver günstiger als eine komplizierte Verteillösung.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Gute Frage [​IMG] - ich hatte das mit 3x DM 500 HD überlesen [​IMG].

    Vielleicht ist TE Masterraven9 über Infos zum Unicable-Twin + 1 Legacy-LNB gestoßen (> Daten). Ich weiß jetzt gar nicht, ob es dieses LNB jemals in den Handel geschafft hat. Aber hiermit wäre es tatsächlich nötig, den Legacy-Ausgang mitzuverwenden. Aber alle aktuellen Unicable-LNBs bieten vier statt nur zwei Unicable-Umsetzungen.

    Auch denkbar: Zwei der DM 500 HD wurden erst um einen echten USB-Anschluss und dann um einen zweiten Tuner am USB-Port erweitert. Dann reichten vier Unicbable-Umstetzugen alleine nicht mehr. Und ohne Strom "vor dem Haus" (Beitrag # 5) liefe das auf Quattro-LNB mit niedriger Stromaufnahme + Betrieb einer Unicable-Matrix ohne Netzstrom hinaus - z.B. eine Bastellösung (= nicht erprobt!) mit SES 46-00 und Abzweigen (= UNiTap + Dämpfer) der internen Betriebsspannung aus der Receiver-Stammleitung.
     
  8. Masterraven9

    Masterraven9 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Das mit einem vierten Receiver in Standard-Konfiguration stand aber nicht im Eingangsbeitrag ... :rolleyes:

    Ich sehe keine Möglichkeit, einen Parallelbetrieb Unicable / Legacy über ein Kabel zu realisieren. Bei Stacker/Destacker scheitert das mMn an der Übertragung der Befehle.

    Was funktionieren könnte: Legacy-Out an den "B"-Eingang eines 2in1 DiSEqC-Postions-Schalters, Unicable-Ausgang an den "A"-Eingang. Zum Testbetrieb eines für konventionelle Steuerung eingerichteten Receivers programmiert man diesen auf DiSEqC B und schaltet die Unicable-Receiver aus. Nach Testende wird das DiSEqC-Relais ohne Spannung wieder auf Weg A zurückfallen.

    Ersparen würde das aber nur den Weg zum LNB. Und funktionieren würde es dann nicht, wenn ein Unicable-Kommando als Position B interpretiert werden könnte. So weit ich das überblicke, passiert das nicht. Ggf. wird mir KlausAmSee widersprechen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2013
  10. Masterraven9

    Masterraven9 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kombination von Unicable und De-Stacker

    Der vierte Receiver ist im Gartenhaus und da führt eine seperate Leitung bis zum LNB. Das ist ja nicht das Problem. Das mit dem Diseqc klang schonmal nicht schlecht gibt es da eine Weiche die ich viellecícht per Fernbedienung umschalten kann, einmal Unicable und beim anderen durchschleifen?
     

Diese Seite empfehlen