1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Koax-Kabel - Dämpfung für kleine Schüssel ko-Kriterium?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TeeCee, 22. September 2008.

  1. TeeCee

    TeeCee Neuling

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Brieselang b. Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat MultyMedia TS1
    Medion MD 24039
    Anzeige
    Hallo!

    Ich möchte nun mein Equipment an eine Satschüssel anschließen, die auf dem Dach ist. Es sind 2 Koax-Leitungen gezogen, die unten direkt vor der "TV-Ecke" aus der Wand kommen. Das sind bestimmt ca. 15m.

    Ich habe mal meine DVB-T-Zimmerantenne oben angeschlossen und auf das Dach gestellt - Und unten durch die Leitung nicht einen Kanal empfangen - alles tot (rotes Lämpchen auf der Antenne war an, also Strom hat sie bekommen).
    Beim normalen DVB-T-Empfang (im Wohnzimmer aufgestellt) bekomme ich jedoch volles Programm.

    Jetzt frage ich mich, ob die Leitung einen wüste Dämpfung hat, und dass auch (wenn überhaupt) mein Satsignal nur schwach unten am Reciever ankommt.

    Wenn dass so ist, ist das dann ein KO-Kriterium für eine kleine Schüssel (habe aus Platzgründen mit der Digidish45 gespielt)?
    Oder ist das schlicht weg eine miese Leitung und demnach überhaupt nicht zu gebrauchen, oder war es Blödsinn meine DVB-T Antenne zum testen zu verwenden???:confused:

    Oder anders rum - Hat man mit einer Digidish 45 -miniSchüssel dank langen Koaxkabel verloren weil von dem eh schon schwachen Empfang dann gar nichts mehr überbleibt??

    Danke
    Tilo
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Koax-Kabel - Dämpfung für kleine Schüssel ko-Kriterium?

    Wichtig wäre hier, evtl. Fehler auszuschließen. Hat z.B. die Antenne eine externe Spannungsversorgung, oder geht der Strom über das Kabel? Ist die Antenne über das Kabel mit Strom vom Receiver versorgt, so kann man zumindest unterstellen, dass das Kabel keinen Kurzschluss hat. Das betrifft aber auch nur den rein elektrischen Aspekt, es mag HF-technisch trotzdem unbrauchbar sein, weil es möglicherweise an einer Stelle geknickt oder anderweitig beschädigt wurde. Wie Du siehst, das ist ein weites Feld....

    Kurzum, Dein Test ist nicht aufschlussreich.

    Montiere Deine Schüssel. Die Signalgüte ist mit 45cm nicht optimal, aber die Kabelverluste werden durch die LNB-Verstärkung egalisiert, so dass das gerade bei kürzeren Strecken nicht so das Problem ist.

    Alte Kabel sind nicht so gut für diese hohen Frequenzen der Sat-ZF geeignet, dafür waren sie nie konstruiert, aber bei kurzen Strecken ist das einen Versuch wert. Bei längeren Strecken könnte eine zu große Schräglage des Signals entstehen, der man aber auch entgegen wirken könnte, zudem wäre die Kabeldämpfung ein Problem, aber auch dem kann man bedingt mit Verstärkern entgegen wirken. Ein Problem bleibt aber die mangelnde Schirmung alter Kabel, die Deine Anlage für externe Störungen empfänglich machen könnten.

    Also: erstmal probieren. Wenn es dann wirklich Probleme geben sollte, kann man immer noch über Alternativen nachdenken.

    PS: Aus "Platzgründen" eine Digidish 45 bei Dachmontage? Ich würde Dir für eine Einzelanlage einen 65cm Spiegel empfehlen. Der ist preiswerter und hat noch bessere Empfangswerte.
     
  3. TeeCee

    TeeCee Neuling

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Brieselang b. Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat MultyMedia TS1
    Medion MD 24039
    AW: Koax-Kabel - Dämpfung für kleine Schüssel ko-Kriterium?

    Danke für die Hinweise.

    Ich bin eigentlich hauptsächlich verwirrt, dass ich meine DVB-T Antenne nicht über die Koax-Leitung betreiben kann.
    Es war ursprünglich kein Test, sondern ich wollte meinen (mehr oder weniger problemlosen) DVB-T Empfang vom Wohnzimmer auf den Dachboden verlegen, weil mir das Gestrippe auf den Senkel ging. Es sind 2 Koax-Strippen verlegt, für einen Sat-Empfang. Also habe ich mir die passenden Stecker gekauft und den Tuner an das Sat-Kabel angeschlossen, dass oben auf dem Dachboden rauskommt. Und da war die Überraschung groß, dass die Antenne zwar arbeitet (LED an), aber unten kein Signal ankommt. Auf beiden Koax-Kabeln das selbe, selbst wenn ich die Antenne im idealen Winkel auf das Dach stelle. Lediglich ein mal gabs ein paar Pixel auf dem stärksten Kanal, für ein paar Sekunden. War aber nicht reproduzierbar.

    Nun war der Gedanke da, dass ich mir den SAT-Empfang knicken kann.
    Nun gut mit der HF-Technik bin ich nicht vertraut. Da will ich es nun doch mit SAT probieren. Vielleicht müsste ich ja das/die Kabel reklamieren, hat ja noch Gewährleistung.

    Ciao Tilo
     

Diese Seite empfehlen