1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Klingeltöne für 160 Millionen Euro

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 30. Juli 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Allein im vergangenen Jahr wurden nach Schätzungen des Branchendienstes in Deutschland Klingeltöne im Wert von 160 Millionen Euro abgesetzt. In diesem Jahr erwarten die großen Netzanbieter und Klingelton-Anbieter wie T-Mobile, O2, Vodafone und E-Plus, aber auch Anbieter wie Jamba und Arvato auf dem deutschen Markt eine Verdoppelung des Umsatzes. Für 2006 rechnet Steven Hofman von Arvato in Hamburg mit einem Gesamtumsatz von 400 bis 500 Millionen Euro.



    "Es herrscht Goldgräberstimmung bei den Klingelton-Anbietern", sagt der Hamburger Musik-Anwalt und Klingelton-Experte Torsten Siefert. Er mahnt jedoch, die Urheberrechte der Autoren, Produzenten, Musikverlage und Tonträgerfirmen zu beachten. So darf der Klingeltonanbieter nicht eigenmächtig und ohne Zustimmung des Urhebers einen Song wie "Candle in the wind" auf einen zwanzigsekündigen Signalton verkürzen, mit dem asynchronen "Tuten" eines Telefonfreizeichens unterlegen oder mit kurzen Filmsequenzen, Grußbotschaften oder Waschmittelwerbung verbinden.



    Nach DMV-Angaben hat die GEMA im vergangenen Jahr Klingeltoneinnahmen in Höhe von 5 Millionen Euro für die Autoren und Musikverlage bilanziert. In diesem Jahr erwartet man mindestens eine hundertprozentige Steigerung dieser Einnahmen. Die Kids laden sich die Musik herunter und zahlen dafür auch noch - eine völlig neue Erfahrung für die Musikbranche, nachdem viele das illegale Herunterladen im Internet nutzen. Paradox: Jugendliche zahlen für einen Klingelton, schrecken aber davor zurück, für eine Single den gleichen Preis zu zahlen, zeigen Marktstudien.



    Tom Bohne, Geschäftsführer der Universal Domestic in Berlin, meint: "Die Klingeltöne sind durch die verheißungsvollen technologischen Entwicklungen eine neue wichtige Werbung für den verstärkten Kauf von CDs." Der Absatz von Tonträgern sank im vergangenen Jahr deutlich auf 183,2 Millionen Stück. Zugleich stieg die Zahl der mit Musik bespielten CD-Rohlinge laut einer Studie um ein Viertel auf 325 Millionen.



    Auch für 2004 rechnet die Branche nach den ersten Monaten zwar mit weiter sinkenden Umsätzen, hofft aber auf eine Milderung durch das Geschäft mit den Klingeltönen.

    Quelle:

    Ich kann das nicht glauben,wer ist denn so "idiotisch" und gibt dafür Geld aus.Ich will doch nur hören das mich jemand Anruft,und da reicht die normale Tonfolge völlig aus.Wenn ich ich die Hitparade hören will mach ich meine Anlage an,und nicht das Handy.Oder gibt es immer noch die Sorte Mensch die das Handy als Statussymbol, oder als ******verlängerung sehen.

    mfg
    lagpot
     
  2. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.248
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Tja, man lernt nie aus. Umsonst sind MTV und Viva nicht mit Klingeltönewerbung zugepflastert.

    Das Problem ist, dass viele Jugendliche nicht so ganz checken, was für ein Heidengeld sie da wegwerfen. Die Verschuldung gerade von Jugendlichen nimmt immer mehr zu, einer der Hauptgründe sind Handyrechnungen, die sie nicht mehr bezahlen können.

    Und tatsächlich, es ist wirklich ein Witz, die geben teilweise mehrere Euros für einen Klingelton aus, den irgendeiner an der Heimorgel aufgenommen hat, aber die entsprechende Single des Liedes, die kaum mehr kostet, interessiert keinen.

    Ich benutze auf meinem Handy den guten alten Rington. Das reicht mir vollkommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2004
  3. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Auf meinem Handy auch


    mfg
    lagpot
     
  4. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.641
    Ort:
    Calbe (Saale) .Sachsen-Anhalt
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Ich brauch nur mein Handy zu an ruf
    _________________
    Sat 125 cm Motor SG 2100
    90 cm 19.2+13
    D-box1 DVB 2000
    Xtreme 520
    http://www.lyngsat.com
    Grüsse
    D-box1
    [​IMG]
     
  5. asebe

    asebe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    NRW
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Hier in Herne auch,die geben ihr ganzes Taschengeld nur für ein paar Töne aus.Ich begreife das nicht, ich schätze mal ich bin zu alt,(39)

    gruß
    asebe
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Ich hab nen Indiana Jones Klingelton. Und zwar mitm Keyboard selbst gespielt und aufs Handy draufgemacht. Klingt besser als der ganze Kommerz-Scheîss.

    Ein Individueller Klingelton ist schon okay und ich erinner mich noch an die Zeiten, als es das nicht gab und viele Handys nur einen akzeptablen Klingelton hatten:

    In der S-Bahn bimmelte ein Handy, 15 Leute langten in ihre Hand/Hosentasche, aber nur einer telefonierte dann. Für den Rest war es "Fehlalarm".

    So hört zum Beispiel am Baggersee wenn wir unsere ganzen Taschen/Kleider auf nen Haufen zusammenlegen und baden gehen jeder sofort, wenn SEIN Handy klingelt.

    Individueller Klingelton ist schon okay, aber dieser Scheîss, der da verkauft wird ist grausam. Schon gar nicht würde ich mich so als Chaot outen und den Mist, der da in den Charts kommt als Klingelton nehmen.
     
  7. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    _edit_
    Beitrag zurückgenommen
     
  8. h2d

    h2d Guest

    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Da scheint es auch eine neue Abzocke zu geben. Ich hatte vorigen Monat mal eine SMS mit einem Logo und dem Text "Gewünschtes anbei". Ich hatte aber nichts bestellt und auf der Rechnung tauchte dann ein Posten von 1,87 auf. Nach Rücksprache mit T-Mobile wurde der Betrag wieder gut geschrieben und gleichzeitig auf meinen Wunsch eine Sperre für diese SMS-Nummern und 0190 eingerichtet. Das ist besonders bei Xtra o.ä. gefährlich, da merkt man solche Aktionen nicht.

    Gruß Dieter
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Deswegen bin ich für ein Verbot von Klingelton-Werbung. Allein schon um Jugendliche vor Schulden zu bewahren.

    Für das was manche für Klingeltöne ausgegeben könnten die sich auch ein Album leisten.
     
  10. JKOS

    JKOS Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    AW: Klingeltöne für 160 Millionen Euro

    Ja ja, die lieben Kleinen.

    Nicht nur, dass überall mit voller Lautstärke telefoniert wird (Soll ich nun Tomaten oder doch ne Melone..), einem an jedem Ort das Gedudel der Dinger auf den Sack geht, nein da sitzen sie in irgend einer Ecke und tasten SMS - Gewäsch in die Dinger (heut wars aber wieder nett mit Dir. Ich liebe Dir weil ohne Du kann ich nicht bin). Irgendwie schafft es die Industrie immer wieder, mit neuen Tricks den Kids das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Is ja auch sooo cool. :cool:

    Aber die Alten sind auch nicht besser:
    Der Flieger ist gerade gelandet und alles steht im Gang um auszusteigen. Als erstes den Kommunikationspenis an und: "Duhu Schahatz, wir sind gerade gelandet. Bin gleich am Gahate. Bis gleiheich. Tschauie"

    Mich schüttelts, wenn ich sowas höre...:mad:
     

Diese Seite empfehlen