1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Klötzchenbildung bei grundverschlüsselten Programmen (Kabel D)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von phenixrising, 17. Juni 2009.

  1. phenixrising

    phenixrising Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    bei mir treten beim digitalen Fernsehen über Kabel Deutschland (Hannover) leider desöfteren Klötzchen bei den grundverschlüsselten Programmen (Kabel1, Pro7...) auf und das Bild sieht auch nicht so gut aus. Bei den öffentlich-rechtlichen ist die Qualität besser. Habe einen Kathrein UFC 861si und einen einfachen Thomson-Receiver, der mir von Kabel D zur Verfügung gestellt wurde (den ich aber eigentlich nicht benutze). Der Thomson zeigt aber Signalstärke und Signalqualität an (bei den ÖR liegt die Signalqualität bei 100, bei den grundverschlüsselten bei 80).

    Folgendes ist bisher passiert:

    Techniker von Kabel D war hier und hat an meiner Anschlussdose in meiner Mietwohnung 56 dB gemessen (nach seinen Aussagen sollten es 65 dB sein). Im Keller hat er 90 dB hinter dem Verstärker gemessen. Dahinter hatte der Vermieter einen Verteiler anbringen lassen mit 4 dB Durchgang (ist wohl die Leitung für den Vermieter), mein Kabel liegt auf einem 13 dB Anschluss. Also folgerte der Techniker von Kabel D, dass wohl der Verteiler ausgetauscht werden müsste, der Vermieter solle einen Fernsehtechniker beauftragen. Dieser besagte Fernsehtechniker tauschte jetzt aber die Anschlussdose (eine mind. 12 Jahre alte von Bosch) in meiner Wohnung aus, was aber gar nichts brachte - bei Kabel1 habe ich immer noch Klötzchenbildung alles 2, 3 min. Am Verteiler änderte er nichts.
    In Absprache mit dem Vermieter habe ich unsere beiden Anschlüssen mal vertauscht - ich legte mein Kabel also auf den 4 dB Durchgang auf dem Verteiler, das brachte - entgegen meiner Vermutung - allerdings auch nichts...
    Eine Rücksprache mit Kathrein ergab, dass nicht nur der dB-Wert ausschlaggebend sei, sondern auch die Fehlerbildrate, die wohl auch hauptverantwortlich für Klötzchenbildung sei. Diese wurde jedoch von Kabel D nicht gemessen. Auf Rückfrage bei Kabel D hieß es, dass die dB und die Fehlerbildrate voneinander abhängen. Je höher der dB-Wert desto geringer die Fehlerbildrate und umgekehrt...
    Beauftragen darf ich als Mieter jedoch Kabel D nicht, sondern wohl nur der Vermieter...
    Noch vergessen: das Kabel in meiner Wohnung ist 10m lang und doppelt abgeschirmt. Ich hatte mir auch extra noch ein neues gekauft und habe es mit beiden Kabeln versucht, ohne Unterschied.

    Habt Ihr vielleicht noch ein paar Tips für mich? Bin mit meinem Latein am Ende... Vielen Dank!

    Ralf
     

Diese Seite empfehlen