1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinofilme nicht in 16:9

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von mkihsc, 6. Juni 2009.

  1. mkihsc

    mkihsc Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Weiss jemand, warum bei den einzelnen Sendern zeitweise nicht in 16:9/Vollbild gesendet wird? Kinofilme werden als Trailer bei den Sendern in 16:9 gezeigt, wie auch eigentlich mittlerweile sogar die Werbung, wenn der Film dann anläuft, kommt diese Minivariante 16:9. Warum habe ich eigentlich so einen Riesenbildschirm? Natürlich kann ich manuell eingreifen, aber das Bild sieht dann sehr unnatürlich aus. (kleine untersetze Menschen, mit dicken Köpfen und gedrungenen Körpern) Ich habe zeitweise das Gefühl, dass die Sender sich abwechseln...

    Wäre schön, wenn jemand eine Antwort dazu hätte.

    Gruss und Danke
    Mark
     
  2. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Wenn du richtige Kinofilme meinst, dann ist das aber normal, dass dort nochmal schwarze Balken sind.

    Kinofilme werden nunmal in 21:9 gedreht. Und man sollte finde ich, das Originalformat bei behalten.
     
  3. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Weil sonst links und rechts was fehlt ??

    Kino ist nicht TV, das Kino verwendet eine viel breite Leinwand. Sehr viele Filme sind im Cinemascope Format 2,35:1 (entsprich ca. 21:9) aufgenommen. Es gibt auch noch "breitere" wie z.B. Ben Hur mit so ca. 2,50:1. Würde man die auf 16:9 Vollbild aufzommen (oder besser in das Bild hinheinzoomen), fehlt logischerweise links und rechts was.

    Deswegen ganz klar, Kinofilme sollten IMMER im Originalformat gezeigt werden, weil sonst die von den Machern gewünsche Bildkomposition bzw. der Ausschnitt nicht passen würde.
     
  4. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Bin ich ganz anderer meinung.

    Wie du schon richtig sagst werden Kinofilme in 21:9 gedreht,aber sie werden halt auch für ganz andere Geräte gedreht.
    Ein Film der gut auf 16:9 angepasst ist,sieht wesentlich besser aus,als sich permanent die schwarzen Balken angucken zu müssen.
    Die stören oben und untern nämlich extrem,besonders weil in der regel nicht darauf geachtet wird,das sich film schwarz und Balken schwarz merklich unterscheiden.

    Mag sein das es Leute gibt die das nicht stört,aber ich persönlich möchte schon wissen wo genau der film aufhört.

    Beispiel eines 21:9 films:

    schlecht
    [​IMG]

    gut
    [​IMG]

    Es sollte also schon möglich sein,bei einem 21:9 film bei einem schwarzen bild feststellen zu können das der film 21:9 ist.
    schlechtes argument,denn wenn du danach gehst wollen die macher das du den film im kino siehst!
    Oder zumindest in einem echten heimkino mit projektor und 5.1 system.

    In der regel haben die leute aber nen 16:9 tv in ihrem wohnzimmer stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2009
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Ein Kinofilm bleibt aber auch ein Kinofilm wenn er im Fernsehen gezeigt wird und wird nicht zu einem "TV Film" wie die Eigenproduktionen.

    Ein Filmmaterial sollte IMMER im Originalformat gezeigt werden, so wie es der Macher wollte und nicht dadran rum geschnippelt werden. Das gilt auch für 4:3 sendungen die auf 16:9 geschnippelt werden.
     
  6. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.202
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Ganz deiner Meinung! Es gab irgendwo bei Youtube mal ein Video von Sidney Pollack, wo er das gleiche sagt. Er denkt sich was dabei, wenn er die Filme in 2.35:1 dreht (bzw. gedreht hat - leider lebt er ja nicht mehr) und da soll dann auch niemand was dran ändern.
    Wem die Filme in Cinemascope nicht gefallen kann sich das Bild ja selber versauen und zoomt rein. Machen das aber schon die TV-Sender sieht das meist scheußlich aus und verdirbt jedem den Spaß am Schauen. Beim ORF hat man das jahrelang praktiziert, weil sich schienbar einige Leute am Kinoformat gestört haben. Inzwischen laufen neue Filme immer in dem Format, in dem sie angeliefert wurden, die bisher gezoomten Filme laufen aber in 99% der Fälle auch weiterhin so. Und wenn man das mal miteinander vergleicht gibts da schon immense Unterschiede. Beim Zoom entstanden nämlich oft extrem unschöne Effekte, wie Doppelkonturen. Das muss nicht sein.
    Wer Cinemascope Filme nicht so sehen will soll selber zoomen - bei ner DVD gibts ja auch keine 3 verschiedenen Auflagen, nur weils ein paar Leuten nicht passt, dass da schmale Balken im Bild sind.
     
  7. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Naja,das heißt dann kinofilme nur noch im kino!

    Du willst mir doch nicht erzählen das es das selbe ist ob du abends mit einer tüte popcorn im kino sitzt,oder ob du zuhause auf nem 32" bildschirm nen film guckst.

    Falsch,das kann man zuhause ebent nicht.

    Wie soll das gehen?
    Außerdem geht es nicht darum ob einem Cinemascope gefällt oder nicht!

    Auf einem Bildschirm der dafür gedacht ist,spricht nix gegen Cinemascope,nur wie viele Leute haben im Wohnzimmer einen 21:9 Bildschirm?
    Und wer Cinemascope will,holt sich halt die bluray!

    Denn das Sidney Pollack nen Pro7 oder rtl logo in seinem film haben will,halte ich nun wirklich für ein Gerücht!

    Wenn cinemasope filme in 16:9 laufen,werden diese angepasst so dass man auch da alles sieht!

    Und das kann man zuhause nicht selber machen.


    YouTube - Kino Dafür werden Filme gemacht
     
  8. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Wenn sich jemand eine Monalisa kauft, schneidet er doch auch nicht an dem wertvollen Bild rum, nur damit es in seinen kleineren Rahmen passt. :eek:
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Stimmt. weniger getuschel und Ruhe ;).

    Nichts destotrotz bleibt ein Kinofilm ein Kinofilm auch wenn er im Kino gezeigt wird.
    Und ein Regisseur dreht Filme immer fürs Kino UND fürs TV. Er wählt aber nunmal das Bildformat entsprechend aus.
    Auch im Kino kann man 16:9 zeigen.

    Am Bild rumschnippeln, soll bitte jeder selbst und nicht die Sender dadran unnötig herumschnippeln.
    Jeder gute Fernseher oder auch Receiver kann ein Bild zoomen...
    Man drücke "zoom" auf der Fernbedienung ;).
    Das geht nur wenn der Regisseur bzw. Filmemacher auch dadran gedacht hat.
    Das nennt man dann imho OpenMatte.

    Viele machen das aber nicht so, die drehen den Film direkt in Cinemascope und da verliert es IMMER an Bildinhalt wenn sender und co daran herumschnippeln. Mal abgesehen davon, dass unsere Sender hier meistens nur eine schablone in die Mitte legen und dann auf Schneiden klicken. Nichts mit hin und her schieben.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kinofilme nicht in 16:9

    Nein, zuhause ist es gemütlicher und man braucht sich nicht das Geschmatze im Kino anzuhören.
     

Diese Seite empfehlen