1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Mai 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.055
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Österreichische Verein für Anti-Piraterie der Film- und Videobranche (VAP) hat beim Handelsgericht Wien eine einstweilige Verfügung gegen den Internetanbieter UPC erwirkt. Stein des Anstoßes ist die Streaming-Plattfrom "kino.to", dessen Zugang österreichischen UPC-Kunden vorerst verwehrt werden soll.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lichtblick

    Lichtblick Senior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Man nehme ein Sandkorn in der Wüste und sage dem Sohn/der Tochter: auf dieses Sandkorn nicht treten, da es verboten ist. Ich werde es deshalb entfernen bzw. euch den Zugang zu diesem Sandkorn verwehren.

    P.S. Kino.to ist eine Suchmaschine und keine Streaming-Plattform
    Bitte auch den Zugang zu anderen Suchmaschinen (Google, Bing etc) verwehren, da ich mit der Suche "Filmtitel" + Stream ein vergleichbares Ergebnis erhalten, wenn auch ohne IMDb-Ranking und Cover.

    Ein Österreicher kann sich gefälligst auch ohne Suchmaschine im Internet bewegen. Wäre ja noch schöner...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
  3. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Hatten wir nicht die selbe Geschichte in Deutschland vor ein paar Jahren?
    Am Ende hat ja die vernunft gesiegt, eine Zensur des Internets konnte erfolgreich perGerichtsbeschluss abgewendet werden.
    Mal sehen wie's bei den Ösis ausgeht..
     
  4. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Hatten wir. Wenn ich mich richtig erinnere hat damals 1&1 zensiert.
    Auf jeden Fall lächerlich.
    Ich verlange, verklagt Messerhersteller!
     
  5. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Die Internetausdrucker findet man überall. Wenn Astra als "Satelliten TV-Programme Provider" jetzt Pro7 zur Verfügung stellt, welcher aus versehen mal einen ultra brutalsten Film zur falschen sendezeit bringt, kann man dann Astraauch für ihre angebotenen Inhalte verantwortlich machen ? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
  6. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Wer sich mit der dort gebotenen Qualität zufrieden gibt, hat es nicht besser verdient.
     
  7. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Und mit einem Proxy/VPN kannst du die Sperre sowieso umgehen... :winken:
     
  8. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Da hast du natürlich Recht, es ändert aber nichts an der
    Tatsache das die Industrie einen sinnlosen und kostspieligen
    Kampf gegen Windmühlen führt!

    Wie in einem vorherigen Post schon gesagt bekommst du
    die Streams auch bei jedem anderen Suchmaschinenbetreiber,
    oder als avi bei OCH.

    Anstatt das die Filmfirmen sich ein bisschen flexibler zeigen
    und auf ihre Kunden zugehen, versucht man es mit immer
    mehr Verboten, Restriktionen und Klagen.

    Das das nicht wirklich funktioniert scheint keinen zu
    kümmern solange die Filmindustrie sich nur weiter
    im durch die Lobbyisten erkauften (Urherber)Recht sieht!:eek:

    Es braucht aber keinen Mathematiker um zu berechnen
    wie hoch ihre Chancen sind die "Raubkopierer" zu besiegen!;)
     
  9. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    Ich denke, auch die werden ihre Lektion lernen, genau wie die Musikindustrie.
     
  10. tv--satt

    tv--satt Board Ikone

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: "kino.to" bürdet UPC Einstweilige Verfügung auf

    tjo...

    wieder mal die schlagzeile

    kino.to bürdet niemand nichts auf

    ein gericht hat auf klage der VAP reagiert.

    kino.to hat mit dieser aktion genau gar nix zu tun

    aber hauptsache nicht die contentindustrie kriegt den schwarzen peter, sondern der angebliche piratenplattformbetreiber


    ich gewinne hier den eindruck, dass
    a) die schlagzeilen extrem reißerisch angesetzt werden
    b) der schlagzeilenersteller den artikel selber nicht so ganz durchschaut hat,

    denn es ist wie oben von mir beschrieben

    net ursache und wirkung, opfer und täter -nach den wünschen der inserateschaltenden contentindustrie- bewußt vertauschen:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011

Diese Seite empfehlen