1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinikritik: The Brothers Grimm

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Nappi16, 26. September 2005.

  1. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    Anzeige
    Kino: The Brothers Grimm

    So, da diesmal wieder eine echtes Highlight in der Sneak kam, möchte ich euch meine Meinung zu dem Film nicht vorenthalten:

    Brothers Grimm
    (The Brothers Grimm)
    Abenteuer/Fantasy - Großbritannien/Tschechien. 2005
    118 Min. - Verleih: Concorde
    Start: 06.10.2005

    Kurzinhalt:

    Die Brüder Will und Jake Grimm gaunern sich Anfang des 19. Jahrhunderts durch ungastlichen Hinterwald, indem sie vor staunendem Landvolk Spuk inszenieren und diesen anschließend unter allerhand Brimborium exorzieren. Als jedoch ein General der napoleonischen Besatzungsmacht die Brüder zwingt, die Behörden bei der Suche nach vermissten Mädchen zu unterstützen, muss man erstaunt feststellen, dass draußen im dunklen Tann tatsächlich Hexen, Ungeheuer und Zauberer ihr Unwesen treiben.

    Filmkritik:

    Tja, der Film ist ein typischer Terry Gilliam und das ist gut so !

    Der einzige schwachpunkt ist die eigentlich recht Simple Story, die aber grandios umgesetzt wurde ! Auch wenn die Namen der Brüder Grimm in Jacke und Will "geändert" wurde, so stört das nicht. Die beiden Hauptakteure Matt Damon und Heath Ledger überzeugen auf der ganzen Linie, die Rollen scheinen ihnen fast auf den Leib geschrieben zu sein, ich war wirklich begeistert.
    Zudem bietet der Film (Gilliam typisch) ein Audiovisuelles erlebnis, die Kameraeinstellungen, Kammerafahrten und der Sound des Filmes ist perfekt.
    Langeweile kommt nie auf und am ende des Filmes fühlt man sich gut unterhalten, da der Film auf seine Art ein Erlebniss ist, wenn man sich darauf einlässt. Ich war hin und weg, und kann den Film nur weiterempfehlen wenn er dann in die Kinos kommt !

    Als abschließende Bewertung gebe ich 9 von 10 Punkten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2005
  2. plam

    plam Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Jena
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    danke nappi16. ich war bis jetzt doch eher skeptisch was ich von diesem film halten sollte, da er für mich nicht so recht ins bisherige schaffen von t. gilliam zu passen schien. doch deine kritik hat mir ein bischen mut gemacht, zumindest ausreichend mut, um doch das geld fürs kino zu investieren.mal sehen,wann ich dazu komme....will mir nun aber doch selbst ein bild von dem film machen.
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Schon alleine der englische Filmtitel hält mich davon ab diesen Film anzuschauen. Die Grimms kamen aus Deutschland ...
     
  4. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Suuper das du uns hier verkündest den Film wegen eines Englischen Titels nicht zu schauen, sonst noch was neues bei dir :rolleyes: :D :D

    PS: Und das die Grimms aus Deutschland kamen sollte doch hinlänglich bekannt sein.

    Um den Film zu Zitieren: Sie lebten in Kassel, bei Frankfurt :winken: :D .
    Wobei sie auch noch in anderen Teilen Deutschlands lebten :D
     
  5. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Na so richtig gab's Deutschland aber damals noch nicht.
     
  6. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Ich teile es dir dann exklusiv mit, wenn sich was Neues ergibt. Versprochen.
     
  7. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Da heute kaum ein amerikanischer Filmtitel ins Deutsche übersetzt wird, dürftest Du kaum noch ins Kino gehen und sich auch kein PAY-TV Abo lohnen.
     
  8. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Hatte auch ein paar "vernichtende" Kritiken gelesen, aber werde ihn mir anschauen...
     
  9. plam

    plam Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Jena
  10. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kinikritik: The Brothers Grimm

    Zu den Vernichtenden Kritiken, das liegt daran, dass viele was anderes von dem Film erwarten. Viele haben erwartet das hier das Leben der Grimms erzählt wird, aber das wird es nicht. Es ist eine erfundene Geschichte und die ist dazu noch im "typischen" Gilliam Stil usw.

    Da gibts nur 2 optionen, entweder man mag es, oder eben nicht.
     

Diese Seite empfehlen