1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Signal am Ausgang von Verstärker

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von fabermundi, 1. Mai 2020.

  1. fabermundi

    fabermundi Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag,

    Ich habe mir ein Haus mit bestehender "Homeway" Verkabelung gekauft. Das heisst in jedem Zimmer ist ein Kabelanschluss, welche im Keller zusammenkommen un dort verteilt werden können.
    Nun habe ich eine Satellitenschüssel gekauft und speise das Signal oben ein, dann kommt es in den Keller und von dort wieder rauf in das Wohnzimmer, wo der Fernsehen steht. Dies funktioniert so weit gut, allerdings bekomme ich einige Sender nicht (zum Beispiel Tele 5). Wenn ich meinen Dekoder im Keller anschliesse funktioniert der Empfang jedoch, ich nehme also an, dass das Signal durch die grosse Distanz zuviel gedämpft wird.
    Im Keller in der "Zentrale" befindet sich noch ein Verstärker (Wisi Mini Line VX 81 D 2120), ich dachte damit könnte ich das Signal verstärken, jedoch kommt hinter kein Signal heraus...

    Weiss jemand, ob der Verstärker geeignet für die Verstärkung des DVB-S Signals? Muss ich eventuel noch etwas einstellen? Am Verstärker sind Drehschalter mit "DS-ATT", "DS-EQ" und "US-ATT"? Oder ist der Verstärker eventuell kaputt? Kann mir jemand helfen?

    Danke im Vorraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2020
  2. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Nein,das dürfte ein Verstärker für Kabel-TV sein. Frequenzbereich bis 1005 MHZ, das SAT-ZF-Signal geht aber von 950MHz bis 2150 MHz .
     
  3. fabermundi

    fabermundi Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das hab' ich befürchtet.
    Dann muss mir überlegen, ob ich mir einen für Satellite kaufe oder nicht (Tele 5) ist nicht so wichtig :)

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2020
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.801
    Zustimmungen:
    12.172
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das ist dabei noch das "kleinste" Problem" denn durch einen DVB-C Verstärker wird ein LNB oder Multischalter weder gespeist noch umgeschaltet. ;)
     
  5. Raina

    Raina Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sony XF 8096 49" mit DVB-S2 + DVB-T2 (Freenet) + Edision OS Mega mit DVB-S2 (HD+) und DVB-T2 ; Panasonic TX-L50ETW60 mit DVB-S2 + Edision OS2, Grundig 22 GFB 5730 mit DVB-S2; Gibertini 85 cm mit Quad-Monoblock für 19,2° und 13° Ost
    FritzBox 7530 an VDSL 50
    Was für Hardware nutzt Du? LNB (Quattro oder Quad) und Multischalter müssen zusammenpassen. So wie Du es beschreibst, handelt es sich wohl um eine Verkabelung, die ursprünglich für Kabelfernsehen gebaut wurde. Wenn es so ist, müssen auch die Dosen überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden.