1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.225
    Anzeige
    Hamburg - "Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen" - unter dieser Überschrift veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung am 31. Juli 2008 ein mit einer Berliner Oberstaatsanwältin geführtes Interview.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Sehr schön, was wurde eigentlich aus dem Verfahren das sie einst gegen sich selbst einleiten mußten?
    Raubkopierer, kann man sich vieleicht irgendwann mal dazu durchringen dieses Verhalten anders zu titulieren? Ist ja krank.
    Das haben die sicher noch nicht gewußt als sie selbst aktiv tätig waren in diesem Sumpf.

    Wenn 2 das selbe tun ist es immer noch nicht das gleiche.
     
  3. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Man kann ja einen Schadensersatzbetrag festlegen und diesen dann auf die illegal Downloadenden verteilen, so dass es für für sich genommen kleine Schäden auch nur für sich genommen kleine Ersatzzahlungen gibt... Soweit ich das jedoch mitbekomme, werden für auch für Einzelverstöße immer immense Schadensersatzsummen gefordert.
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Wenn die Industrien die Film- und Musik-Preise auf einem angenehmen Niveau senken würden, dann würden die Umsätze wieder steigen und die staatliche Ermittlungskosten senken....man schiebt die Schuld immer wieder auf die Raubkopierer.

    Ich gehe immer seltener ins Kino oder kaufe kaum CD/DVDs. Dieses Vergnügen ist auch für ein Arbeitsnehmer viel zu teuer. Für Musik benutze ich ClipInc von Tobit und für Filme leihe ich die DVDs vom einem Online-DVD-Verleih. Dann habe ich die PSP Netzwerke überhaupt gar nicht nötig.
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Erst wenn die Herrschaften selbst Opfer eines echten Raubüberfalls geworden sind.
     
  6. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.449
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Das glaubst du doch nicht ernsthaft, oder? Wir leben doch mittlerweile in einer derartigen "Geiz ist Geil" Welt, da könnte eine CD 3 Euro Kosten, und sie würde trotzdem ins Netz gestellt. Die Menschen haben einfach kein Unrechtsbewusstsein. Ich halte hohe CD-Preise auch für falsch, aber ich schätze, anders können die hohen Produktionskosten bei ständig sinkenden Stückzahlen nicht mehr refinanziert werden. Im Übrigen bin ich ein Gegner von drastischen Strafen und von der Praxis der Abmahnanwälte. Wir sind hier nicht in Amiland, das sollten wir nicht vergessen.
     
  7. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    :eek:

    Ich möchte nicht wissen welche "Experten" der Kreispolizei dort am Werke waren. :D
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Wenn du dir mal die Preiszusammensetzung der Audio-CD anschaust wirst du feststellen dass die Produktionskosten wohl kaum die Ursache für den hohen Preis der CDs sein können.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Diese Aussage ist allerdings hochgradig spekulativ hypothetisch. Der wahre Grund ist nicht zu ermitteln, also sind demzufolge die Filesharer die Ursache.
    Was ist mit steigenden Lebenshaltungskosten? Völlig abwegig dass dies die Ursache für weniger verkaufte CDs und DVDs sein könnte.

    Um die illegale Verbreitung von Musik und anderen Medien wirksam zu bekämpfen müßte jeder Rechner der Endnutzer überwacht werden, was alleine vom Aufwand her nicht möglich wäre.
    Wenn auf allen Rechnern das gleiche Überwachungsprogramm laufen würde wäre das relativ schnell mittels Anti-Spyware entfernt.
    Dann gäbe es da immer noch die Möglichkeit der Anonymisierung des Traffics über Zusatzprogramme.

    Ich denke mal dass die Musiklabels ihr Verbreitungsmonopol verloren haben und dieses auch nicht mehr wiedererlangen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2008
  10. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: "Kein Freifahrtschein für Raubkopierer" - Strafverfahren angekündigt

    Seit wann sind versch. P2P "Technologien" verboten? :eek:
    Ich kann doch Kazaa, emule, torrent, kad und noch 10 andere Techniken plus Programme auf dem Rechner haben.

    Oder beschwert man sich jetzt auch schon, dass es 100 versch. Automodelle gibt in Deutschland? :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen