1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Empfang von Pro7/Sat1..etc über Haus-, aber über Zimmerantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bunny2187, 8. Januar 2008.

  1. bunny2187

    bunny2187 Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen!
    Ich habe folgendes Problem: Seit einigen Monaten emfange ich über Hausantenne nicht mehr die Sendergruppe Pro7, Sat1, kabel..etc..
    Mit einer Zimmerantenne jedoch schon (allerdings sehr schlecht, obwohl ich im Zentrum von München wohne). Woran kann es liegen? Es hat monatelang funktioniert und plötzlich nicht mehr.
    Mein Receiver ist der Technisat DigiPal2.
    Danke für die Hilfe und viele Grüße!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2008
  2. megaman111

    megaman111 Tippspiel Champion 2010

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    17.888
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    - 80cm LCD-TV (Orion)
    - Kabelanschluss (Kabel Deutschland)
    - Digital-Receiver (TechnoTrend TT micro C202)
    - Kabel Digital Free (Kabel Deutschland)
    - Sky-Abo (Bundesliga und Sport)
    - DSL-Internetanschluss (T-Home)
    - WLAN-Router (Philips)
    - DVB-T-USB-Stick (Terratec)
    - DVB-T-Handy (Cect A890)
    AW: Kein Empfang von Pro7/Sat1..etc über Haus-, aber über Zimmerantenne

    Vielleicht hat sich die Ausrichtung der Antenne ein wenig verändert?
     
  3. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: Kein Empfang von Pro7/Sat1..etc über Haus-, aber über Zimmerantenne

    In München sollte es an Dachantenne eigentlich funktionieren. Wenn nicht, ist offenbar der Wurm drin. Vielleicht war es ja auf Grund von schlechter Auslegung der Anlage von Anfang etwas knapp und hat sich dann zum schlechteren entwickelt.
    Welche DVB-T-Ensembles werden denn empfangen, und mit welcher Signalstärke und -qualität im Vergleich zu dem Pro7-Paket?
    Ist das eine uralte Anlage, die mal für den früheren Analogempfang beibehalten wurde? Ist ein Antennenverstärker eingebaut? Hat zwischenzeitig jemand an der Anlage gebastelt, um für irgendwelche anderen Bouquets zu optimieren. Es gibt hier einen Bayern-Thread, indem typische Probleme beim Umstellen von alten Anlagen auf DVB-T-Empfang behandelt wurden. Ich kenne mich mit der Situation in München ja nicht aus, aber eine Frage, die bei solchen Problemen grundsätzlich stellt, ist: Sind von Analogzeiten her irgendwelche Antennenweichen eingebaut, die jetzt bei der neuen Frequenzlage stören.
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Kein Empfang von Pro7/Sat1..etc über Haus-, aber über Zimmerantenne

    Ein Grund mehr für unzureichenden Empfang - der DigiPal 2 ist inzwischen als taube Nuss bekannt. Das wurde hier im Forum schon oft gepostet.

    Dennoch bleibt die Hauptfehlerquelle in der Empfangsanlage zu suchen. Zum Vergleich am Besten einfach mal eine Alternative ausprobieren, die das Problem sicher lösen kann:

    Besonders im Zentrum von München ist ein simpler Selbstbau des ct-Dipols immer einen Versuch wert. Von dort gibt es zahlreiche Erfolgsmeldungen.

    Da auch auf dem VHF-Kanal 10 gesendet wird, empfiehlt es sich, das Koaxkabel um 20 statt 10cm freizulegen. Viel Spaß dabei - aufgrund der starken Sendeleistung von 100kW dürfte es selbst mit dem DigiPal 2 funktionieren ...
     

Diese Seite empfehlen