1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Fantabauch, 31. August 2004.

  1. Fantabauch

    Fantabauch Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe folgende Komponenten:

    85cm Gibertini Aluspiegel
    Inverto (MTI) Quattro LNB lowNoise 0,3dB
    Multischalter Chess 5/8 aktiv

    Empfänger:
    - 1x Receiver Sagem DBox2
    - 1x PC TV-Karte Hauppauge Nexus-S
    - 2x Finepass FSR-500
    - 1x noName Digitalreceiver


    Ich habe die Antenne installiert und mit einem Satfinder ausgerichtet.
    Hierzu habe ich einen Receiver am H/H Anschluß des LNBs angeschlossen.
    Logischerweise konnte ich nur die in die in diesem Empfangsbereich liegenden Programme empfangen.

    Dann habe ich den Multischalter mit allen vier Kabeln am LNB verbunden, und testweise den Receiver an den Multischalter angeschlossen. Ich habe an keinem der 8 Anschlüsse Empfang.

    Dann habe ich die vier Kabel vom LNB nacheinander direkt an den Receiver angeschlossen. Ich habe an jedem LNB-Anschluss entsprechende TV-Sender gefunden. Die Signalstärke und Empfangsqualität ist überall gut.

    Daraufhin habe ich nur das H/H Kabel und einen Receiver an den Multischalter angeschlossen. ->kein Empfang.
    Nur mit meiner TV-Karte habe ich einigermaßen Empfang, aber mit erheblich geringerer Signalstärke.
    Sobald ich mehr als eins der vier LNB-Kabel angeschließe, ist auch mit der TV-Karte nichts mehr zu empfangen.

    Also: LNB funktioniert, Kabel sind in Ordnung, Receiver geht.
    Das Problem ist offenbar der Multischalter.
    Ich habe jetzt schon soviel herumprobiert, ich glaube das Teil ist einfach kaputt. Ist Chess so ein Schrott?

    Hat jemand Erfahrung mit diesem Multischalter?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2004
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Wie lang sind die Leitungen von LNB zu MS und von MS zu Rec?

    Kannst du kurz hinter dem MS mit einer kurzen Leitung einen Rec anschliessen und sehen was passiert/kommt?

    Gruß Hajo
     
  3. Fantabauch

    Fantabauch Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    5
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Kabellänge von lnb bis multischalter ist ca. 3,50 m.

    Habe jetzt einen Receiver direkt an den Multischalter (Kabellänge 0,5 m) angeschlossen. Ich habe nur Empfang, wenn nur ein Kabel vom LNB (z.B. H/H) am Multischalter angeschlossen ist. Natürlich sind auch nur Programme im entsprechenden Bereich zu empfangen.
     
  4. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Die Inverto LNBs habem zum Vergleich zu anderen LNB eine viel höhere Verstärkung (warum auch immer), dazu noch eine 85 cm Schüssel. Ich würde mal tippen der Pegel ist den billigen Chess einfach zu viel und er übersteuert. Oder es kommt zu Wechselwirkung zwischen aktiven Chess und MTI, der ganze Müll schwingt. Ich würde mal testweise ein LNB mit normaler Verstärkung und stabileren ZF- Ausgängen probieren. Beispiel: Samsung, Philips, Alps.
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Sind alle F-Stecker peinlich genau richtig montiert?

    Ansonsten sollte wohl besser der Fachmann messen. Schnell und sicher wird der Fehler mit einem digitalen Meßempfänger geortet.

    Alternative: ein Teil nach dem anderen austauschen. Zuerst das LNB

    Gruß Hajo
     
  6. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Ein echter Tassenboden... ;-)

    Naja wie auch immer - ich schätze eher, dass entweder der Multischalter komplett hin ist oder eines der Kabel nen Kurzschluss hat, sobald dann alle Kabel drin sind ist Feierabend. Besser alle Kabel kontrollieren und dann ein Kabel nach dem anderen dazunehmen.

    blondie
     
  7. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    @ Blondie
    Na das Kabel ist auch ne Möglichkeit, aber das widerspricht sich mit den schlechten Empfang bei der TV-Karte, wenn nur Kabel was offensichtlich funktioniert angeklemmt ist, da müsste der Empfang ja schon einwandfrei sein. Naja vielleicht isses auch der Multischalter. LNB von MTI und Chess Multischalter sind beide nicht gerade die Garantie für Funktion. Wie die Inverto LNBs funktionieren wird sich zeigen. Das eine höhere ZF-Verstärkung nun viel bringen soll, kann ich mir nur unter ganz bestimmten Umständen vorstellen. Vorteile bei Astra 19,2 sehe ich nicht, ehern das Gegenteil. mal sehen. Ich bin kein Freund sinnloser Verstärkung.
     
  8. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Ne, Verstärkung würde ich da auch nicht machen. Interessant wäre mal, wie gut das Signal ohne MS ist (laut Angabe beide Werte gut - aber was heisst das?). Vielleicht ist die Schüssel/LNB so schlecht eingestellt, dass das Signal ohne jede Dämpfung so gerade ausreicht. Da digital, ist das Bild astrein und der Laie denkt: Perfekt ausgerichtet. In Wirklichkeit ist er aber an der Grenze.

    Gerade weil es eine frische Installation mit erster Ausrichtung ist, könnte sowas auch der Grund sein. Kommt dann die geringste Dämpfung des MS dazu, ist alles futsch.

    blondie
     
  9. Fantabauch

    Fantabauch Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    5
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Hallo nochmal!

    Also: der Empfang ist ohne Multischalter nicht nur "gerade so", sondern wesentlich besser als früher mit meiner 60cm Single-LNB Anlage, an der nur mein PC hing. Ich kann mir mittels TV-Karten-Software die Pegel für Signalstärke und -qualität anzeigen lassen, es ist jeweils mitten im grünen Bereich.

    Kabel- oder F-Steckerfehler kann ich mir nicht vorstellen, da ich ja mit den verwendeten Kabeln über jeden Anschluß am LNB dem Empfangsbereich entsprechende Sender problemlos und mit hohem Empfangspegel anschauen kann. Zudem habe ich extrem peinlichst genau die Stecker montiert und mittlerweile alle nochmals kontrolliert. Auch laut Messgerät ist der Widerstand zwischen Innenleiter und Schirmung unendlich groß. Also: kein Kurzschluss.

    Bei Anschluss über den Multischalter (bei einem LNB-Kabel eingesteckt, egal welches) steht die Pegelanzeige der Software nur noch am Anfang des grünen Bereichs.
    Stecke ich weitere Kabel des LNBs in den Multischalter, so ist der Empfang komplett weg, als sei keine Antenne angeschlossen.

    Morgen werde ich mir mal kurz nen anständigen Schwaiger-Multischalter von meiner Schwester ausleihen, dann wird sich hoffentlich zeigen, was Sache ist.

    Jetzt erstmal gute Nacht!
    Fantabauch

    Isch werd nochmo bleede mit dor Scheise hir! Isch schmeiss die Scheise ausm Fenster raus! :)
     
  10. Fantabauch

    Fantabauch Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    5
    AW: kein Empfang mit Chess Multischalter 5/8

    Neuigkeiten:

    Habe mal bei angeschlossenem Chess-Multischalter an einem der Finepass-Receiver die LNB-Einstellungen verändert. Bei Einstellung "Monoblock" - was auch immer das bedeuten mag - funzt alles einwandfrei!

    Auch mit meiner TV-Karte habe ich durch deaktivieren der 22kHz Low/High -Umschaltung einwandfreien Empfang auf allen Kanälen.

    Mein Problem ist jetzt nur, dass meine Sagem DBox2 keine Änderung der LNB-Einstellungen zulässt. Gleiches gilt für meinen NoName Digireceiver.

    Gibt es bei der DBox2 irgendeine versteckte Möglichkeit, daran etwas zu ändern?

    Oder weisst die Tatsache, dass mit Einstellung "Monoblock" am Receiver alles funktionert, auf irgendeine Falschkonfiguration der Satellitenanlage hin?

    Hilfe!

    Gruß,
    Fantabauch
     

Diese Seite empfehlen