1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Empfang mehr nach Durchschleifen durch Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DodgerTheRunner, 11. September 2016.

  1. DodgerTheRunner

    DodgerTheRunner Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe zu Hause nun auf Sat-Empfang umgestellt, möchte aber DVB-T trotzdem als Backup weiter behalten.

    Setup:
    auf dem Dachboden steht eine Technisat Digiflex TT2 (aktiv)
    bislang wurde diese mittels eines separaten Inline-Netzteils versorgt, da der TV keinen passenden Ausgang hat.
    Das Kabel ging dann einmal zum TV und einmal zum Receiver, dazwischen ein einfacher Verteiler.

    Jetzt habe ich für die Sat-Anlage den Multischalter EMP-Centauri MS5/6PIU-4 dazwischen hängen.
    Der bietet die Anschluss-Möglichkeit für eine "normale" Antennen und eine Versorgung derselben mit 100mA.
    Das alte Netzteil hatte auch 100mA.
    Jetzt geht das ganze über ein Kabel bis ins Wohnzimmer, wo nun anstelle einer Standard-Antennendose eine 3-fach Dose sitzt. von dort geht die Verteilung an TV und Receiver wie zuvor weiter.

    Trotzdem habe ich an keinem der beiden Geräte DVB-T Empfang.

    Hab ich irgendwo einen Denkfehler?
    Leider kann man der Antenne auch nicht ansehen, ob der Verstärker läuft.

    Gruß
    Dodger
     
  2. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich habe jetzt einige Anbieterseiten durchsucht, aber von so einer Funktion schreibt da keiner was nur daß die terrestrische Verteilung entweder passiv oder aktiv sein kann.
    Hast du ein Meßgerät um einfach mal zu messen ob an den terrestrischen Eingang des Multiswitch was raus kommt?
    Wenn da nichts raus kommt, wovon ich bei deiner Fehlerbeschreibung ausgehe, kannst du das alte Inline-Netzteil in die Leitung zwischen aktiver DVB-T-Antenne und Multiswitch einsetzen, dann sollte es funktionieren.
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der terrestrische Antennenaschluss des Multischalter ist mit 12V/100mA beschriftet und das steht auch so in der Beschreibung bei EMP-Centauri:

    Terr. preamplifier supply 100 mA max (12 V DC)

    Aber 12V ist für die aktiven DVB-T Antennen eigentlich zu hoch, weil die üblicherweise mit 5V betrieben werden. Jetzt könnte es sein, dass der Verstärker der aktiven Antenne durch die zu hohe Betriebsspannung von ca. 12V gegenüber den nötigen 5V nicht richtig funktioniert oder gar defekt ist.
     
    DodgerTheRunner gefällt das.
  4. DodgerTheRunner

    DodgerTheRunner Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Stimmt, die Antenne braucht 5V.
    Hab jetzt die Spannung am Multischalter ausgeschaltet und das alte Netzteil wieder dazwischen.
    Jetzt funktioniert allesen wieder wie gehabt.

    Danke für die Unterstützung.

    Gruß
    Dodger
     

Diese Seite empfehlen