1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Empfang bei Gewitter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MacG, 6. Juli 2001.

  1. MacG

    MacG Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Troisdorf
    Anzeige
    Hallo,

    bei Gewitter habe ich z.Zt. immer für einige Minuten Bildausfall. Die Anlage besteht aus einem Kathrein Spiegel (CAS 09), zwei LNB's (UAS 484) und einem 9x8-Switch von Spaun.

    Unter normalen Bedingungen zeigt der Receiver ein durchschnittliches Empfangssignal von ca. 8,5 dB an. Bei Vorbeiziehen eines Gewitters geht's bis auf 0,0 dB(!) runter.

    Sind die Empfangsreserven einer 90er-Schüssel (auch bei der Wahl hochwertiger Komponenten) im Multifeedbetrieb einfach nicht ausreichend?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Marco
     
  2. Terry

    Terry Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    86
    Ort:
    DL,NDS,OS
    Technisches Equipment:
    Sony KDS-55A2000
    Ferguson HF-9800-HD
    Wäre es eigentlich nicht besser für die Geraete,sie beim Gewitter auszuschalten ?

    Ich stelle mein Kram meist vorhher schon aus,weil wir meist bei Gewitter sowieso Stromausfall haben.
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Mac100 !

    Ich gehe mal davon aus,dass Deine Schüssel optimal eingestellt ist,der Wert 8,5dB sagt leider nichts konkretes aus...
    Bei Gewitter kommt es vor,dass der Empfang komplett ausfällt,da hilft auch eine Riesenschüssel nichts,einmal liegt es an den Wassermassen,die herabregnen und die Wellen völlig"verschlingen",ausserdem brechen sich die Signale an den unterschiedlich"dicken" Luftschichten.Man verwendet darum auch in Regionen mit regelrechten Dauerregenphasen niedrigere Downlink-Frequenzen(C-Band),um die Empfangsdämpfung zu minimieren.Du wirst also damit leben müssen,dass bei einem Wolkenbruch das Bild mal kurz verschwindet,das geschieht auch in Kabelanlagen mit Satelliten-gespeisten Programmen.


    :rolleyes: :D :rolleyes:
     
  4. MacG

    MacG Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Troisdorf
    Hi Roger 2,

    besten Dank für Deine Informationen.

    Die Anlage habe ich selber ausgerichtet, orientiert habe ich mich dabei an der Signalstärkeanzeige vom DigiCom1.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind mitunter Aussetzer bei Gewitter "normal" und treten auch bei Dir auch auf!? Bei mir war es in letzter Zeit nur leider sehr regelmässig (der Nachbar hatte übrigens noch ein Bild mit einer ca. 60er Hirschmann Schüssel und einem LNB, das frustet schon ein bisschen ;) )

    Würde der Verzicht auf Eutelsat und die Ausnutzung der gesamten Spiegelfläche für das Astra-LNB die Empfangsreserven deutlich anheben, oder sollte ich vielleicht doch mal einen Fachhändler ranlassen?

    Danke ud Gruß

    Marco
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Sicherlich würde zunächst eine Fachgerechte Ausrichtung mittels eines Professionellen Messgerätes nützen. Damit erreicht man maximale Schlechtwetterreserven.
    Wenn man auf Eutelsat verzichten kann/will würde dies natürlich auch zum besseren Empfang beitragen.


    Blockmaster
     
  6. Digi 5

    Digi 5 Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    habe genau die gleiche Komponenten von Kathrein und Spaun. Habe aber keine derartigen Probleme. Am ehesten glaube ich
    dass Deine Antenne nicht optimal ausgerichtet
    ist. Habe meine Antenne mit einem analogen Receiver ausgerichtet. Über die LNB`s habe ich nasse Stofftücher gelegt und den Empfang mittels der "Fischchen" ausgerichtet. Solange Azimut und Elevation verändert bis die "Fischchen" weniger werden.

    Viele Grüße
    Digi 5
     
  7. Maladjez

    Maladjez Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NRW
    Hi Mac100 !

    Beim Multifeed wird die Schüssel ja auf Hotbird ausgerichtet, so dass die Empfangsstärke von Astra eh etwas niedriger ist, als wenn Du die Schüssel nur auf Astra ausrichtest. Ich habe meine Anlage gerade von Multifeed- auf Drehanlage umgerüstet, und trotzdem hatte ich gestern beim heftigen Regenguss Bildausfall (bei Astra-Kanälen).

    Gruß

    Maladjez
     

Diese Seite empfehlen