1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufempfehlung für den Denon AVR-X4300H

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Lechuk, 13. November 2016.

Schlagworte:
  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    SPECIAL: Alles über den neuen 9-Kanal-AV-Receiver Denon AVR-X4300H

    Seit Freitag wohnt ein neuer Mitbewohner bei uns und hat sich schon prächtig eingewöhnt.
    Einer wo man nicht erst auf das DTS:X update warten muß und so ich mich dann doch durch ringe, ein Auro 3D upgrade machen kann.
    Dazu noch 9 Endstufen, was will das Heimkino Herz mehr?

    Auf alle Fälle ist das mal ein Sprung gewesen vom TEAC AG-D500, zum AVR X4300H, das muß mal gesagt sein. Jeder € mehr, was dieser Denon kostete, ist er auch wert.
    Abgesehen vom Ton, der ja Hammer ist, auch die Bildbearbeitung des ISF ist super.
    Selbst meiner Frau fiel gestern auf, "he Mann", sagte sie, "kann es sein, daß jetzt auch das Bild besser ist?"
    Ja, ist es!
    Was der aus einer Uralt LD, ala "Tanz der Teufel 1" heraus holt ist schon sauber, auch ( Michael Jacksons ) Ghost, was es leider ja immer noch nicht auf DVD oder BD gibt, kommt aufpoliert daher.

    Ich bin froh dieses Gerät erstanden zu haben.

    Witzig fand ich das Gimmick:" Ihr Subwoofer ist zu laut, bitte stellen Sie ihn auf 75 dB ein"
    Klingt sauberer als beim Onkyo.
    Auch hab ich jetzt endlich mal erfahren, daß mein Center verpohlt angeschlossen war, die letzten Jahre.
    Als Center nutze ich 2 in Reihe geschlossene Toccata Boxen, sämtliche Rear und High Rear Boxen sind aus der gleichen Serie.
    Die Front besteht aus 2 Tonsil Voyager II Standboxen.
    Der Sub ist ein Downfire von Magnat.
     
  2. hg313

    hg313 Talk-König Premium

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    6.166
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG 42LG5000
    LG 47LM615S
    Samsung UE65KS7090
    Sky+ Fan Receiver VfL Wolfsburg 2 TB
    Sky+ Pro Receiver UHD
    Denon AVR X2000 (wird in der zweiten Jahreshälfte durch X4300 ersetzt)
    Denon AVR 1618 (wird in der zweiten Jahreshälfte ausgemustert)
    Ich habe seit mindestens 25 Jahren nur Denon Receiver. Zur zeit habe ich noch den AVR-X2000. Aber da der ja kein 4k bis 60 hz darstellen kann, spare ich im Moment genau auf das Gerät von dir @Lechuk .

    Du bestätigst das, was ich auch erhoffe. Danke dir für deine Rezession!
     
    Lechuk gefällt das.
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.871
    Zustimmungen:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    213
    Vor allem hat mich bei meinem Denon beeindruckt wie gut Musik auf einer 5.1 Surroundanlage klingen kann. Ich hatte mich bei meinem Yamaha Receiver zuvor schon damit angefunden, dass Filme toll klingen, aber Musik irgendwie nur mäßig. Der Denon kann beides.
     
    Lechuk gefällt das.
  4. Dolfan13

    Dolfan13 Silber Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Xtrend 8000
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Ich hab das Gerät auch bereits bestellt. Einzig kleiner Kritikpunkt soll sein, daß keine Ringkern-Transformatoren verbaut wurden. Ansonsten soll das ein Top-Gerät mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis sein.
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Sogar der "Restorer" für mp3 macht etwas deutlich wahrnehmbares, das hätte ich so nicht gedacht.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Sind da eigentlich PowerMosfets in den Endstufen? Die bringen nämlich einen deutlich weicheren Klang der sich besonders in den Tiefen bemerkbar macht. ;)
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Als Audissey Einstellung habe ich heute mal "Flat" anstatt "Reference" gewählt, da kommen die Effekte und auch der Klang noch aufgeräumter und druckvoller daher.
    Als Erklärung steht dazu, das diese Einstellung dafür seien, wenn man näher an den Lautsprechern dran säße.

    Auch kann man die Flat Kurve laden und sich seine Lautsprecher im EQ selber hin biegen, wie es einem gefällt.
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Was noch wichtig wäre zu erwähnen, diese Baureihe hat schon das Crosssampling installiert, wo man Dolby Digital und deren Ableger mit Neural:X mischen kann, genau wie man, warum eigentlich?, DTS mit dem Surround upmixer nutzen kann.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Was ich noch sagen kann, Direct bei Tuner oder Phono hört sich bedeutend besser an, als Stereo.
    Hammer was dieses Gerät aus meinen Tonsil Voyager heraus holt.
     
  10. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    2.811
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Das Ding hat im Innern verdammte Ähnlichkeit mit dem Marantz SR 6011

    [​IMG]

    Da scheint das Zusammengehen von Marantz und Denon tatsächlich bis auf die Frontgestaltung besiegelt zu sein.

    Die "Direct" Moden, mein Marantz bietet zwei, einen "normalen" und noch einen zweiten, bei dem auch noch das Display abgeschaltet wird. Beide empfinde ich aber erst bei gehobener Zimmerlautstärke als die jeweils bessere Wahl, leise tönen die ein wenig blass und der Sub wird mangels Pegel oft nicht mit eingeschaltet.

    Bei sattem Pegel geht der Punk auch in Stereo absolut brutal ab - richtig druckig, trotzdem fein aufgelöst und geil durch hörbar - das Black Album von Metallica, Marc Cohns Erstling, die remasterte Back in Black, The Healer, die Trinity Session der Cowboy Junkies, die Stripped oder Sheryl Crows Globe Sessions, gingen schon mal richtig ab.
    Mein alter 919er THX Onkyo klingt dagegen wie eine grummelnde Kartoffelkiste.

    Was mich ein wenig nervt, ist die recht umfangreiche und damit in meinen Augen komplizierte Bedienung, verbunden mit der Tatsache, dass ich neue HDMI Kabel benötige. Das Bild wird mit den alten Kabeln nicht wie zuvor beim TV durchgeschleift und meinem MD Deck und DVD Player musste ich erst analoge Eingänge zuweisen. Darauf muss man auch erst mal kommen.
     

Diese Seite empfehlen