1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von satflo, 9. November 2004.

  1. satflo

    satflo Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Welchen USB Receiver würdet ihr derzeit empfehlen?
    Gibt ja derzeit sehr viele Anbieter, wie Z.b.
    Twinhan USBTer; magicbox, Artec, Avermedia, Hauppauge WinTV Nova-t, USB, Technisat AirStar TV USB, TerraTec Cinergy 1200 DVB-T, TerraTec Cinergy T2, Typhoon DVB-T Box, Yakumo DVB-T mobile USB and many more...
    Meine Anforderungen:
    Sollte ne Fernbedinung dabei sein, wenn möglich unter linux funzen und natürlich gute Qualität / Bedienbarkeit haben.
    Meine Favoriten sind derzeit die Twinhan Magicbox oder vielleicht doch lieber die günstigere und ältere USBTer? Kennt jemand denn Unterschied zw. beiden Karten?
    Und reicht eigentlich ne USB1.1 schnittstelle aus? ist ja bis zu 12mbit/s möglich aber ein DVB-T Kanal sendet ja max. 4mbit/s -oder? Also, wo liegt der Vorteil in einer USB 2 DVB-t Card?

    OK vielen Dank erstmal
     
  2. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Bei usb 2.0 ist es eventuell möglich, den ganzen Transport-Stream mit allen Programmen aufzunehmen, nen anderer gravierender Vorteil fällt mir nicht ein.
     
  3. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Fernbedienung und Linux-Kompatibilität sind bei der TerraTec Cinergy T² gegeben. Zur Qualität kannst du in diesem Thread mehr erfahren.
     
  4. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Hi,

    die neue USB Box von TechniSat hat auch eine Fernbedienung dabei und in dem Silbernen Gehäuse, das man horizontal oder Vertikal aufstellen kann, sieht schick aus.
    Meines wissens hat die neue sogar die 5V Speisespannung für aktive Antennen.

    Grüße
    kaiser.wilhelm2
     
  5. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    44
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Die USB-Box von Nebula soll sehr gut sein (c't Test usw.). Nur: die alte Version gibt es nicht mehr, dafür gibt es seit einigen Wochen eine neue Version, ich nehme mal an, dßa die ähnlich gut ist.


    Weitere Infos bei www.nebula-electronics.com

    Selber habe ich die Hauppauge DEC 2000-t, von der bin ich nicht so begeistert, was den PC-Betrieb anbelangt, als Set-Top-Box scheint sie aber ganz okay...
     
  6. satflo

    satflo Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Danke erstmal für eure Erfahrungen.
    Suche ne USB Box für meinen Laptop und meiner Xbox.
    Die Karten sollten also auch alle USB-Powered sein(Strom nur über usb).
    Rechnerisch sollte doch aber auch die 12mbit/s ausreichen, um einen Sender zu schauen und einen anderen aufzunehmen.(2*4mbit)
    Was hat man von einen 5v Speisung für aktive Antennen? Brach man da bei aktiven Antennen keine Stromversorgung mehr?
     
  7. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Hi,
    USB1.1 hat zwar eine Bandbreite von 12MBit/s, allerdings ist bei Übertragungen um 8MBit/s schluss, ergo wird es mit zwei Sendern eng.

    Das mit dem 5V Ausgang an der Antenne ist zur Speisung aktiver Antennen - ein Netzteil ist da überflüssig. Allerdings kenne ich keine Box, die self-powered ist UND die 5V anliegen hat.

    Was willst Du mit einer USB DVB-T Box an der Konsole (XBox)?

    Grüße
    kaiser.wilhelm2
     
  8. satflo

    satflo Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    danke kaiser.wilhelm2 für die schnelle Antwort.
    Will meine Xbox als digitalen Videorecorder nutzen, Linux hab ich da schon drauf und nen Usb 1.1 Anschluss auch.
    Und auf einer 120GB Platte passen ja auch so einige Aufnahmen.

    Aber mal noch was zur den aktiven Antennen, hab bei z.b. Mediamarkt nur aktiven Antennen mit Stromanschluss gefunden, heißt dass, das die entweder über Netzanschluss Strom beziehen oder auch über den Koax Anschluss?
     
  9. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Hi satflo,

    gibt es eine USB DVB-T Box, die mit Linux funzt? Die AirStar USB auf jeden Fall nicht :(
    Aktive Antennen mit Speisung per KOAX gibt es z.B. von TechniSat, wobei da auch optional ein Netzteil angeschlossen werden kann.

    Grüße
    kaiser.wilhelm2
     
  10. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Kaufempfehlung DVB-T USB Boxen

    Die TerraTec Cinergy T² wird unter Linux ab dem Kernel 2.6.10 unterstützt.
     

Diese Seite empfehlen