1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Andy.K, 10. Januar 2009.

  1. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    du kannst entweder über LAN mit der mediaport-software die daten vom hds2/k2 auf deinen rechner kopieren. Vorteil die software erlaubt es direkt nach der übertragung den transportstream direkt weiterzuverarbeiten

    Oder du nutzt die Mögöichkeit der USB-Schnittstelle und überträgst z.B. auf ein externe Festplatte(Externe HDD muss fat-formatiert sein, dateien über 4GB werden normalerweise automatisch gesplittet) und kannst sie danach am pc weiterverarbeiten
     
  2. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1 Digicorder HD K2,
    1 Digicorder ISIO SC,
    Hydrabox mit 3 Clients
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Hi Airframe

    Ist ja ne Frechheit:D Wieso iss das bei Dir so schnell? Ich habs jetzt über zwei verschiedene Router probiert. Einen bekanntermassen recht guten Draytek Vigor 2900 und über nen nagelneuen D-Link DIR-855 WLAN Router. Kommt bei beiden das Gleiche raus. Die Gigabit Fähigkeit beim D-Link spielt ja eh keine Rolle, da der Digicorder eh nur nen 100er Lan hat. Über 2300 kB/s komme ich bei beiden nicht. Ist jetzt zwar nicht so dramatisch, ob man 5 Minuten länger warten muss, aber warum das bei Dir schneller ist, würde mich schon interessieren.

    Thomas
     
  3. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Wenn das mit ner externen HDD so gut klappt, kann ich mir die 120 € mehr für eine 500GB-Platte (zu der 160-er) wirklich sparen, da ich das meiste sowieso runterziehe und weiter bearbeite. Müsste dann allerdings mir auch ne neue externe beschaffen, da ich ansonsten FAT-formatierte gar nicht mehr verwende.

    Mit welchem Tool fügt ihr die gesplitteten Dateien wieder zusammen ?
     
  4. Chris K

    Chris K Gold Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    @ reditalian.
    Starte mal eine Datenübertragung und gehe im HDS2 in den Radiomodus, oder schalte ihn komplett aus. Der Prozessor im Receiver hat nun weniger zu tun --> Datenrate höher.

    Gruß
    Chris
     
  5. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    @reditalian
    Hmm schnellstart aus und der digicorder ist als client eingestellt und bekommt seine ip von der fritzbox zugewiesen. Kein Plan wieso die Übertragung schneller ist.

    @andy
    juergendiener schrieb das es gut mit dvdpro geht. Ich nutz wie gesgt die option über das Heimnetzwerk und der mediaportsoftware.
     
  6. juergendiener

    juergendiener Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Hallo Andy!

    Also ein etwa GB großer Film braucht etwa 10 Minuten. USB-Stick rein, ins Menu Aufnahme kopieren, Film auswählen und danach mit Exit zurück und während der Überspielung normal fernsehen.

    2 Einschränkungen gibt es jedoch: es geht immer nur ein Film, bei einer Auswahl meherer Filme kann ich nicht normal fernsehen

    2. Einschränkung: ab etwa 6 GB (Bsp öffentlich rechtliche Sendung mit 6 MB Datenrate, 2 Stunden Film hat locker 6 GB) hängt sich die Kiste auf. Hier muss man den Film teilen und später mit entsprechender Software zusammenfügen.

    Ist alles etwas umständlich, aber der Vorteil ist eine absolut verlustlose DVD inklusive DD.
     
  7. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    6 GB am Stück kopieren dürfte doch wohl sowieso auf einen FAT-formatierten Datenträger nicht gehen. Aber wenn man die Wahl zwischen USB und Netzwerk hat und beides noch akzeptable Übertragungsgeschwindigkeiten aufweist, ist es ja OK.
    Wenn ich mal nachrechne: 2500kb/s (ich meine mal ihr meint mit b: "byte" und nicht "bit") errechnen sich in 10 min 1,5 GB (entspricht bei RTL und Vox etwa 1h Film/Serie), und man braucht dann halt für einen Film, der ungefähr auf einen DVD-Rohling passt (nach meiner Erfahrung bei Premiere-Filmen ist das ein 150 min Film) so 25-30 min.

    Ich denke mal, dass ist schon noch so akzeptabel, obwohl das bei meiner Grobi mit echtem USB 2.0 in etwas weniger als der Hälfte der Zeit abläuft. Da ist man eben verwöhnt.

    Aber wenn es am TS über USB auch schneller geht als über Netzwerk, kann man ja etwas Hoffnung haben. Die paar wenigen Filme, die dann doch größer als 4 GB groß sind, muss man dann eben teilen und wieder zusammenfügen. Von 10 Aufnahmen sind bei mir sowieso 8 Serien und damit kleiner.

    Aber ansonsten möchte ich auch eine Box mit Streaming und Aufnahme in DD5.1. keinesfalls mehr missen, obwohl ich auch noch einen Sony-DVD-Rekorder habe und der auch keine schlechten Videoaufnahmen macht. Aber 1:1 ist eben immer besser und DD5.1. geht leider auch nur auf diese Art und Weise.

    Ich gehe mal davon aus, dass im Gegensatz zu den meisten Asiaten, eine Firma wie Technisat auch ständig an Firmwareupdates arbeitet.

    @ juergendiener:

    "3 GB dauern etwa 10 Min" (auf USB-Stick) wäre aber tatsächlich schon gut, 3 GB dauern bei d. Grobi via USB auch ca. 8 min auf die int./ext. HDD meines Laptops.

    Da macht mir mehr Sorgen, dass du von Tonaussetzern in DD sprichst. Hörst du die während des Live-Fernsehens über den AV-Receiver (dann trifft diese Feststellung zahlreiche weitere Receiver) oder sind die dann auch noch auf der fertigen DVD drauf, wenn du DVR-Pro verwendet hast (dies dürfte nun aber wirklich nicht der Fall sein, ich habe es bislang bei keiner meiner DVDs feststellen können) ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2009
  8. andreash4more

    andreash4more Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD K2
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Für eine Übertragung von 1,2 GB auf einen USB Stick benötige ich mindestens 15 Minuten. Könnte aber vielleicht auch am Stick liegen (8GB ziemlich billig). Eine Übertragung über die Ethernet Schnittstelle funktioniert bei mir nicht (Windows Vista)
     
  9. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1 Digicorder HD K2,
    1 Digicorder ISIO SC,
    Hydrabox mit 3 Clients
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Geht hier problemlos über Switch und Router mit Vista. Könnte an Deiner Netzwerkkonfig liegen. Hast Du feste Adressen und im Digicorder auch korrekt eingetragen?
     
  10. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufempfehlung "Digicorder HD K2" ?

    Bei USB-Sticks habe ich auch schon am PC erhebliche Schnelligkeitsunterschiede bemerkt.

    Aber warum kopiert Ihr denn so überwiegend auf USB-Sticks und nicht auf HDDs, die doch i.A. immer deutlich schneller sind ?? Das Ergebnis beim Anschluss einer HDD wäre für mich mal eigentlich wirklich interessant.

    Und im Übrigen: Haben denn die anderen auch die Probleme mit Tonaussetzern wie "juergendiener" ?