1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von skai, 4. Oktober 2013.

  1. skai

    skai Silber Member

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo Leute

    Schaut doch mal bitte auf meine "Eltern-PC-Kauf-Idee" unten (----), ob ihr da was anderes empfehlen würdet.

    Derzeit ist bei meinen Eltern ein 10 Jahre alter WinXP-Desktop-PC im Einsatz, bei dem die gesamte Hardware eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist. Deswegen Neukauf statt Aufrüstung.

    Der nächste Desktop-PC sollte wieder die Chance haben, mit etwas Glück 10 Jahre durchzuhalten. Notebook oder Tablet wollen sie nicht.
    Bis maximal 1000 Euro wäre gerade noch akzeptabel, es muss also nicht zwingend ein Discounter-PC sein.

    Wunschliste:
    1.) Für WinXP-gewohnte Leute ohne großes Lernen nutzbar.
    2.) Flott und responsiv bei der Office-Nutzung und vielleicht zukünftig HD-Filme abspielen, voraussichtlich keine 3D-Game-Anforderungen.
    3.) Leises Betriebsgeräusch
    4.) Chance auf langes PC-Leben ohne Bastelei. Aufrüst-Aktionen lieber gleich beim Kauf durchführen.
    5.) Verwendung einer bei mir (sinnlos) herumliegenden neuen 250GB Samsung-SSD wäre gewünscht.

    Als "Trocken-Bestell-Übung" habe ich Ich einen Desktop-PC bei einem bekannten Internet-Hardware-Versender zusammengestellt, da ich trotz einiger Suche leider keinen Fertig-PC entdeckt habe, der für die Anforderungen zu passen scheint.

    Einiges von der unten stehenden 800-Euro-Zusammenstellung wurde von mir nur deshalb ausgewählt, weil es angeblich "Bestseller" sind. Also bitte hemmungslos kritisieren, ich hänge nicht an dieser Zusammenstellung:

    -------------------------------------------------------------------------------
    Mainboard: ASUS B85M-G C2 (60,-) mit Onboard-Grafik
    CPU: i7-4770K (290,-), sofern die Lieferzeit mir keinen Strich durch die Rechnung macht.
    CPU-Kühler: Noch unklar, evtl "Alpenföhn Himalaya" in Eigenmontage. Werde wahrscheinlich erst mal "boxed" bestellen müssen, weil alle "leisen" Kühler angeblich zu schwer sind für montierten Versand.
    RAM: 16GB-Kit Corsair XMS3 PC3-10667U CL9 (140,-)
    Gehäuse: Cooltek K3 Evo 3.0 Midi Tower (35,-) mit USB&Audio an der Vorderseite
    Netzteil: be quiet! System Power 7 350W (33,-)
    Festplatte1: herumliegende 250GB-SSD für Betriebssystem und Daten
    Festplatte2: WD Red RD1000S 2TB(88,-) davon 70% für automatisierte nächtliche Backups und 30% für Ablage selten benutzter Files.
    BluRay-Brenner: LG BH16NS40 (69,-)
    --------------------------------------------------------------------------

    Ein neues Windows soll auf die später von mir einzubauende 250GB-SSD.
    Keine leichte Entscheidung für mich ob Win7 oder Win8.
    Mit Win7 kenne ich mich aus, bei Win8 muss ich erst mal lernen, wie ich das für meine WinXP-Leute anpassen kann (Classic Shell, ..., ?). Wegen der "Zukunftssicherheit" tendiere ich inzwischen zu Win8, trotz der Unsicherheit meinerseits, ob ich mit "Classic Shell & Co" eine gute Desktop-Benutzbarkeit damit erreichen werde.

    Aber:
    Trotz längerer Internet-Recherche durchblicke ich die Konsequenzen der Windows-Lizensierungs-Änderungen nicht so richtig.
    Was muss ich beim Kauf von Windows8 (OEM-vorinstalliert beim Händler / OEM getrennt gekauft auf DVD / System Builder / Vollversion / Update-Version auf irgend eine alte vorhandene, unbenutzte XP-Lizenz) und Mainboard (UEFI statt BIOS) beachten, damit ich:

    1.) Das Windows auf die später einzubauende SSD-Laufwerk bekomme? Der PC-Aufbauer würde das OEM-Win8 ja auf die "falsche" Backup-Platte aufspielen. Sollte ich deswegen Win8 getrennt kaufen (teurer) und später selbst installieren? Ändert das überhaupt was für die Lizenz-Problematik?
    2.) Ein defektes Mainboard gegen ein baugleiches tauschen, ohne dass das System-Backup Schrott wäre? Geht dieser Reparatur-Austausch nur mit oder auch ohne Neukauf einer Win8-Lizenz? Wie ist das Abhängig davon, ob UEFI-Mainboard oder BIOS-Mainboard?

    Für eure Tipps und Hinweise möchte ich euch schon mal im voraus herzlich danken.
    :love:
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Ehrliche Meinung? Spar dir die Bastelei und kaufe einfach einen fertig konfigurierten Rechner von Dell. Der ist "ab Werk" flüsterleise und hat Komponenten, die miteinander funktionieren.

    Da bei deinen Eltern nicht davon auszugehen ist, dass sie alle naselang eine neue Grafikkarte einbauen müssen oder sonstwelche Erweiterungen vornehmen, ist das die beste Lösung.

    Und vor allem: Du bekommst auf das Komplettgerät Gewährleistung bzw. Garantie.
     
  3. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.261
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR401B, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Dell kann ich auch empfehlen. Meiner läuft seit 5 Jahren ohne Defekte. Am Anfang war noch XP drauf. Von XP über Vista und 7 bis 8 ist schon alles auf ihm gelaufen.
     
  4. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Die Zusammenstellung Oben wäre mir pers. viel zu "Dick", sprich Überdimensioniert und mit zu teuren Komponenten!
    Ich würde z.B. keine "k" CPU nehmen, mit ner kleineren oder der 4770 ohne K gehts paar Euro Preiswerter.
    K ist was für Übertackter, was du vermutlich nie machen wirst oder?
    Den "Boxed" Kühler würde ich durch einen von Artic-Cooling ersetzen.
    Denn der Boxed ist wirklich meist etwas laut, die von Arctic-Cooling sind Preiswert, Gut und vorallem Leise.
    Alpenfön und sonstige "Luxus" Konsorten sind sehr teuer, für dass was sie Leisten und müssen dann auch einfach der Größe wegen auf das Board passen!

    Als 2. HDD, da überleg dir obs tatsächlich ne 2TB sein muss und da wirklich ne 24/7 NAS-Platte, was die WD-Red nämlich ist.
    Das Gehäuse ist OK, der BluRay-Brenner ebenfalls, nur beim 350W BeQiuet muss ich nochmal ein Veto einlegen!
    1.ist BeQuiet nicht mehr soo der Renner und 2. halte ich 350W für etwas zu wenig Power.
    Ich empfehle da ein 450W "80Plus" Netzteil eines anderen Markenherstellers.
    Als Option sogar mit kabelmanagment, aber auch nur aus Ordungsgründen, denn da steckt man nur die Kabel dran, die man Braucht.
    Was noch fehlt wäre vielleicht eine gescheite Grafikkarte, vorzugsweise Passiv und mit 128Bit Speicherbus, außer du bestehst auf den internen CPU Grafikchip.
    Denn Grafik "Onboard" ist nicht, der Grafikchip ist innerhalb der CPU.
    Und holt seinen Speicher natürlich vom Arbeitsspeicher, was bei 16GB kein Problem sein dürfte.
    Dazu kommt noch, dass das gewählte Board keine PCI-Steckplätze mehr hat!
    Du also vorhandene PCI-Steckkarten nicht verwenden kannst und zukünftige nur in PCIe 1x sein dürfen.
    Aber mit nem Budget von 800Euro bekommst da sicher was zusammen.

    Achja und das verwendete Betriebssystem muss ab 4GB zwingend eine 64 Bit Ausführung sein!
    Wobei es immer ne Umgewöhnung gibt, egal ob Windows 7 oder Windows 8, wobei da eher Windows 7 empfehlen würde, denn das Kacheldesign bei Windows 8 ist auch sehr gewöhnungsbedürftig und wie Windows 8.1 erscheinen wird, habe ich noch nicht gesehen.
    Office, da hast entweder ne passende Version oder vwendest OpenOffice, ansonsten bleibt die von MS nur das Office 2013 oder, wenn noch im Handel zu haben, Office 2010.
    Am Besten dann in der Home & Business Version, die ist Bezahlbar oder sogar Home & Student, die ist dann ohne Outlouck und für nicht geschäftliche Privatanwender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2013
  5. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Wenn Einzelkomponenten würde ich CPU-seitig auch etwas abrüsten auf 'nen "non-k Haswell". Und laut der aktuellen PCGH 11/2013 S. 49 soll der aktuelle Haswell Boxed-Kühler gar nicht mal schlecht sein und recht leise! (idle 0,3 Sone, Last max. 0,7 -1,1 Sone)
    Für einen "überwiegend-Office" PC macht der Boxed durchaus Sinn imho.

    Btw. hab ich bei diesen modernen CPUs mit integrierter Grafik noch nie verstanden, wie diese Grafikeinheit (z.B. Intel HD Graphics 4600) überhaupt nach aussen geführt wird? :confused:
    Die allenfalls vorhanden DVI/HDMI/VGA-Anschlüsse auf dem Board sind doch für den Onboard-Grafikchip, oder?

    Und ob es unbedingt 16GB sein müssen... ich persönlich würde 2x4GB nehmen.

    System: Win 8 pro 64-Bit plus StartIsBack und nie wieder rumkacheln und rumecken! :D
     
  6. Markus Krecker

    Markus Krecker Lexikon

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    28.943
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky Komplett + HD
    Sony KD-65XD7505
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    ich kann Fujitsu Siemens nur wärmstens empfehlen!
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Gibt's nicht mehr. Nur noch Fujitsu.
     
  8. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Geht über die Onboardverdrahtung!
    Nur die Grafikwiedergabe geht da nach Außen, also DVI u. HDMI, alles andere geht CPU-Intern, auch die Speicherverwaltung.

    Nein, da gibt es keinen Onboard Grafikchipsatz, der kommt mit der CPU.
    Schau dir einfach mal die Treiber zum besagten Board an, da findest nur nen "Intel Graphics Accelerator Driver".
    Das ist der für den Grafikteil in der CPU.

    Ich selber habe ein Gigabyte GA-Z77-DS3H mit ner I5-3470 CPU am Laufen, da verhält es sich genauso.
    Auch ich habe DVI und HDMI-Anschluss hinten am Board, benütze aber die CPU-Grafik nicht, sondern habe eine seperate PCI-E 16x Grafikkarte drin.
    Kann man dann im BIOS Einstellen, welcher Grafikchip nun verwendet werden soll.

    Solange man keine Intel-CPU mit Zusatz "P" verwendet, ist der Grafikchip immer in der CPU dabei.
    Nur die P-Typen haben keinen, hier bräuchte man explizit ne Grafikkarte.
     
  9. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.808
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    solltest du doch selber bauen, lass die finger von den boxedkühler.
    am anfang ist alles in ordnung, nach einiger zeit spielen die aber hubschrauber. ich hab die nicht wegen der kühlung, sondern wegen der lautstärke ausgetauscht.
    in meinem pc ist dieser hier verbaut:
    http://www.amazon.de/Thermalright-True-Spirit-140-CPU-Kühler/dp/B00629G1PG

    im zweitpc dieser:
    http://www.amazon.de/Scythe-SCASR1000-Ashura-CPU-Kühler/dp/B00B7DDDL2

    ist von der geräuschentwicklung ein unterschied wie tag und nacht.
    die temperaturen sind um 3-4 grad kühler als mit den boxed.
    sind 2 AMD systeme.
     
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    38.323
    Zustimmungen:
    7.988
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Kaufberatung Windows-PC gewünscht.

    Ich sehe es wie Gag. Nimm für deine Eltern nen aktuellen Dell mit 4GB RAM, bau meinetwegen noch nen 4GB Riegel rein und du hast für Jahre Ruhe. Deine Eltern scheinen recht anspruchslose Office-Anwender zu sein, wenn sie bislang mit dem 10 Jahre alten Knochen zurecht kamen. Für HD-Filme langt der Dell auch völlig. Warum willst Du da mit Kanonen auf Spatzen schießen??? 16GB usw sind völlig überdimensioniert und für den Anwendungsbereich deiner Eltern rausgeschmissenes Geld. Heute ändert sich sowieso die Hardware nicht mehr so entscheidend wie vor 10 Jahren.
    Wichtiger wäre eher, das er aktuelle Anschlüsse hat. HDMI, USB 3.0...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2013

Diese Seite empfehlen