1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung SAT Anlage Neubau

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ravyn, 18. August 2015.

  1. Ravyn

    Ravyn Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    meine Mutter baut sich momentan ein Haus (1-2 Personen, nix großes) und da Kabel ordentlich Asche sehen möchte (nicht nur jeden Monat auch für den Anschluss von der Straße aus) ist natürlich eine Satellitenanlage in den Fokus gerückt.

    Den Job hab ich als Technikdepp jeder Art umgehend draufgebrummt bekommen aber leider bisher keinerlei Berührungspunkte die über Einrichten eines Recievers gehen gehabt.

    Zum Haus:
    2 Etagen, die 1. liegt (bewohnt) bereits unter der Dachschräge, es bleibt ein kleiner Spitzbodenbereich. Die Schüssel wird wohl aufs Dach kommen, da Hanglage und das Dach überhängt (ausserdem schaut die Schüssel an der Hauswand reichlich bescheiden aus)
    Also entweder Mast oder an den Kamin genagelt (letzteres wäre mir ja sympathischer wenn das ginge.

    An Endgeräten soll folgendes dran:
    - Großer Fernseher im Wohnzimmer (EG)
    - Kleiner Fernseher im Keller
    - Kleiner Fernseher im OG (Schlafzimmer)
    - Evtl. kleiner Fernseher im OG (Gästezimmer)
    - Laptop/Rechner im EG

    Gleichzeitig laufen vermutlich 2 maximal 3 Geräte.

    Strippen zieht der Elektriker, macht auch die Anschlüsse aber Beistellen der Geräte überlässt er uns (ist halt auch günstiger) aber von der Auswahl wird man ja erschlagen.

    Benötigt wird daher eine komplette Anlage mit erforderlichen Bestandteilen UND ein Reciever für den Großen TV im Wohnzimmer (Hauptanforderung: Doppeltuner und Festplattenaufnahme)
    Aber der Reciever soll auch kein Vermögen kosten, 2 Fernbedienungen sind furchtbar und der nächste TV bekommt garantiert einen DVB-S Tuner.

    Was ja nicht geht (so ich das richtig gelesen habe) das Signal zentral zu entschlüsseln?
    HD+ ist aber auch erstmal kein Thema (wobei wie bei KAbel Digital zumindest die ÖR in HD nett wären) sollte aber problemlos gehen so es denn mal kommt.

    Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen [​IMG]
     
  2. IngoR

    IngoR Junior Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Antennengröße 1,2m, drehbar, Inverto Black Ultra, Dr. HD D15
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Hallo Rayvn,
    wenn du wenig Ahnung hast, dann soll der Elektriker doch die Sat-Antenne und den nötigen Multiswitch gleich mit montieren. Dann ist die Antenne gut ordentlich ausgerichtet und die Normen (wie z.B. Blitzschutz) sind auch beachtet. Wenn die Sat-Receiver preiswert sein sollen (ich klammere jetzt bewusst den großen TV im Wohnzimmer mal aus), schau doch mal bei Pearl vorbei, da gibt es für 29,95 den Pearl-TV-HD, der lässt sich auch mit einer extra CD auf PVR über USB-Stick erweitern. Baugleiche Modelle gibt es beispielsweise von XORO. Sind halt einfache Receiver ohne viel Schnickschnack, als Zweitgerät aus meiner Sicht aber mehr als ausreichend. Für den großen TV sollte man entsprechend ein Gerät mit Doppeltuner aussuchen. Da würde ich dann auch mal bei Marken wie Kathrein oder Technisat schauen...
    MfG
    IngoR
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Wenn Du Die Schüssel an den Kamin nagelst, steigt Dir der Schornsteinfeger aufs Dach. Außerplanmäßig.
     
  4. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    ARD und ZDF senden in HD, d.h. unverschlüsselt. Nur die großen Privaten senden in HD+, also verschlüsselt inkl. aller möglichen Nachteile (Vorspulsperre, Aufnahmesperre, Verfall der Aufnahme, ...)

    Da müssen wir uns glaube ich keine Sorgen machen. Wenn's ins Mauerwerk genagelt wird, erledigt sich das Problem beim nächsten Sturm von ganz alleine ;)
     
  5. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Kamininstallationen sind generell problematisch; aufgrund der hohen Windlast kann das zu Einstürzen führen. Und selbst wenn ein Kamin die notwendige Stabilität aufweist, aber noch in Betrieb ist, hat meist der Kaminkehrer ein Problem mit befestigten Sat-Antennen und fordert deren Entfernung.

    Generell unterliegen Aufbauten auf dem Dach und auch an anderen Stellen im nicht vom Haus geschützten Bereich der Erdungspflicht. Aktuell ist eine gesonderte Fangeinrichtung für die Antenne auf dem Dach der beste Schutz vor direktem Blitzschlag; diese Installationsart darf aber ausschließlich vom Fachbetrieb ausgeführt werden und ist auch nicht ganz billig; ein Elektro-Betrieb ist hierfür nicht qualifiziert. Entscheidet man sich gegen eine Fangeinrichtung, muss der Antennenmast geerdet werden. Mehr Infos dazu im Dokument des folgenden Links: http://www.kathrein.de/fileadmin/media/content/07-Satelliten-%20und%20terrestrische%20Empfangssysteme/antenne_erden_blitzschutz.pdf
     
  6. Ravyn

    Ravyn Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Montieren würde er es (jetzt mal doof gefragt, wer ausser dem Elektriker soll denn bitte qualifiziert sein? :eek: )

    Nur kann man sich halt ganz gut Geld sparen wenn man ihm das Zeug hinwirft. ;)

    Daher (reciever findet sich) die Frage was man ihm am besten vor die Füße wirft.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Im Gegensatz zu alten Normausgaben nationaler VDE 0855-1 gehen die harmonisierten Norm-Nachfolger nicht mehr auf Kaminmontagen ein. Die zurückgezogenen Norm-Oldies beziehen sich auf terrestrische Antennen und auch höhere Schornstein-Emissionen, bieten aber noch gute Orientierungshilfen:

    Das schließt das "Annageln" einer Wandhalterung in jedem Fall aus und verlangt Montage an Kaminbändern. Montagen an Dachsparrenhaltern sind die bessere Alternative.

    ERGÄNZUNG:

    • Erdungspflichtige Antennen sind unter Beachtung von NAV § 13 mit min. 16 Cu, 25 mm² Al oder 50 mm² Stahl blitzstromtragfähig zu erden und mit dem Schutzpotenzialausgleich des Gebäudes zu verbinden
    • Montagen getrennter Fangstangen sind qualifizierten Blitzfachkräften vorbehalten, konzessionierte Elektrofachkräfte ohne Zusatzqualifikation sind keine BSFK
    • Die Antennenleitungen sind möglichst unmittelbar nach dem Eintritt ins Gebäude in den PA einzubeziehen, bei Direkterdung an den geerdeten Antennenträger

    Erdung und PA sind nun mal integraler Bestandteil der Elektroanlage und hier geht es um Installationsarbeiten die bei einem VNB konzessionierten EFK vorbehalten sind.

    Aber nicht annähernd jeder Eli ist auch Antennenprofi und besitzt ein Antennenmessgerät und ein VDE-Auswahlabo. Ein Laie, der Erdung und PA normkonform ausführt, begeht eine geringere Missachtung von Vorschriften als eine erdungsfaule oder normresistente EFK.

    Wer sein Antenne "annageln" will, hat von der Komplexität keine Vorstellung und muss sich das erforderliche Fachwissen offenkundig nicht nur statisch erst mal erarbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2015
  9. satex

    satex Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Meine Empfehlung Schüssel 85 Multischalter mit 12 Ausgänge Eingang für Kabel/DVBT
    wirst Du zu schätzen wissen wenn durch Gewitter Sat ausfällt. Habe ich seit 15 Jahren von Technisat gab noch nie Hardware Ausfall, war allerdings auch etwas teuerer als vom Baumarkt. Auch daran denken Netzwerkkabel vorzusehen.
     
  10. Ravyn

    Ravyn Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung SAT Anlage Neubau

    Merci! Das hilft mir in dem Wust schonmal weiter. Dass es Quattro + Multischalter werden soll da war ich mir nach etwas Lektüre recht schnell sicher. Nervig ist nur, dass es vorsichtshalber wohl zwei Leitungen ins Wohnzimmer braucht. Der gute alte DVD Festplattenrekorder konnte das Signal einfach durchschleifen - mangels eingebauten Satellitentunern geht das aber nicht.

    Mal noch eine Frage bzgl. der Kabel. Im Haus tun es ja qualitativ gute Kabel (Würde hier die nehmen mit denen ich das Kabelsignal in meiner Wohnung verteile, bin ich sehr zufrieden)
    Aber für die Verbindung LNB zu Multischalter...brauchts da nicht bestimmte - ich nenne es mal "Outdoor" Kabel? Oder tun es da 4 Normale entsprechender Länge auch?


    @satex
    Wofür DVB-T? Da kommt doch so gut wie nix mehr drüber?
    Kabel am Dachboden hilft genausowenig, vor allem weil das Grundstück nicht erschlossen wurde. Die enormen Kosten dafür waren gerade der Grund zu Satellit.
    Netzwerkkabel hab ich vorsehen lassen obwohl ich aktuell nicht glaube, dass sie benötigt werden. Ich habe in meiner eigenen Wohnung keine Probleme HD Inhalte via Amazon Prime und Co über WLAN zu streamen. Da das bei meiner Mutter ein Holzhaus wird sehe ich da noch viel weniger Schwierigkeiten.

    @dipol
    Ich bin Maschinenbauer(Daher erscheint mir auch das montieren am Kamin erstmal stabiler ;) ) für mich kommt Strom aus der Steckdose :p
    Spaß beiseite, ich kenne genügend Häuslebauer deren Elektronikinstallation vom ELektromeister abgenommen wurde aber nicht verlegt. Und der hat da auch nicht jede Steckdose durchgemessen...

    Aber nachdem auf das Haus ohnehin ein Blitzschutz draufmuss lässt sich das (zumindest in meiner wahnwitzigen Vorstellung) ja sicher irgendwie kombinieren. Ist ja egal ob der Blitz den Mast der Schüssel trifft oder den Dachgiebel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2015

Diese Seite empfehlen