1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von calleone, 17. Juli 2011.

  1. calleone

    calleone Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi Leute,
    ich hatte mir vor 1 Jahr ein Tv LCD Fernseher von Sony EX Serie (Keine Ahnung mehr welche glaube 705 oder so) gekauft, war aber damit nicht zufrieden da wenn man Motionflow auf 100% gestellt hatte es Pixel Fehler gab bei bestimmten BluRay Filmen wie z.b. Gran Torino usw.

    Nun da es ja mittlerweile 3D TV Geräte gibt, wollte ich mich mal erkundigen ob man schon für 800€ ein Klasse Gerät bekommt oder ob man dann noch immer abstriche machen muß in sachen Bild Qualität usw.?

    Bildgröße sollte mindestenß 100cm sein.
    Ton ist nicht so wichtig da ich über mein Denon AVR 2801 höre.


    Mfg. calle
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Was hältst du hiervon, LG 42LW5500?
    Ein vergleichbares Gerät habe ich hier mal angetestet.

    Gruß
    emtewe
     
  3. calleone

    calleone Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Hört sich intressant an Danke, ich vergass nur noch zu erwähnen das er auch mindestenß 200HZ besitzen sollte. Hatten das damals im Media Markt getestet, ein TV mit 100HZ und ein mit 200HZ und den Film Gran Torino, man konnte gut sehen das die Pixelfehler weniger wurden mit 200HZ Technik.

    Bin leider sehr penibel bei sowas, kotzt mich selber an, egall was ich mir im Leben kaufe ich finde immer was negatives lol.


    Mfg. calle
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Ich weiß ja nicht was du da getestet hast, aber das höre ich zum ersten mal. Kannst du mir sagen was für Fernseher das waren, was für ein Blurayplayer, und wie die eingestellt waren?
    Die höhere Frequenz soll Vorteile bei der Zwischenbildberechnung bringen, das Flimmern verringern und ein schärferes Bild liefern, mit "Pixelfehlern" hat das eigentlich nichts zu tun. Ich habe seit Jahren einen 100Hz Fernseher von Sony, und noch nie Pixelfehler gesehen die ich auf 100 Hz Technik zurückführen würde. Alle Pixelfehler die ich gesehen habe stammten von Kompressionsartefakten oder falsch eingestellten "Bildverbesserern", letztere sollte man bei hochwertigen Signalquellen sowieso besser deaktiveren.

    Also so ganz kann ich dir da nicht folgen...:confused:

    Edit: Hier die Variante mit 200Hz, gibts aber nur mit Tripletuner, daher der Preisunterschied. Ein 200Hz Gerät mit 3D Technik für 800 Euro wirst du wohl vorerst nicht bekommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2011
  5. calleone

    calleone Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Na gut, das sind keine Pixelfehler, das sind Artefakte die aus der Zwischenbildberechnung stammen. Bei meinem 100 Hz Sony hatte ich soetwas immer dann, wenn sich gemusterte Objekte horizontal durch das BIld bewegten, vorbei an einem anderen Muster.
    Wenn also ein Rolltor als Gitter sich öffnete, und sich dabei an einem anderen Gitter vorbei schub, dann trat sowas auf. Das kontte ich beim Sony aber leicht lösen, indem ich von starker Zwischenschenbildberechnung auf schwache Zwischenbildberechnung gegangen bin. Das Ergebnis war immer noch ein sehr flüssiges Bild, mit kaum wahrnehmbaren Rucklern bei Kameraschwenks oder dem Abspann, aber dafür praktisch Artefaktfrei.

    Bei dem LG kann ich jetzt zwei Parameter für die Zwischenbildberechnung in 10 Stufen anpassen, vorgegeben sind schwach und stark, mit jeweils (3/3) und (7/7). Ersteres ruckelt mir noch zu stark, letzteres hat manchmal Anlaufschwierigkeiten, d.h. bei einem Kameraschwenk ruckelt es erst noch einen kurzen Moment bevor sich das Bild stabilisiert. Im Moment habe ich die Parameter manuell auf (5/5) gestellt, und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Aber nochmal, das ist bei jedem Hersteller anders, und ändert sich zudem von Modellreihe zu Modellreihe. Wenn du das genau wissen willst, schnapp dir eine Testdisk, geh in ein Geschäft und lass es dir vorführen.

    Gruß
    emtewe
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Mal eine andere Frage, hast du das Problem auch bei anderen Szenen beobachtet?
    Ich hatte das damals bei dem Sony auch intensiv gestestet, aber die Probleme hatte ich am Ende bei genau zwei Stellen ausmachen können. Zum einen bei "2001", an einer Stelle wo sich die Kamera langsam an einem Gitter entlangschiebt und dahinter ein Raum sichtbar wird, und bei Fightclub, bei der Szene am Anfang wo die Kamera durch die Wohnung schwenkt und die Preise und Beschreibungen aus dem Katalog auf den Artikeln erscheinen.
    Ich habe dank Videothekenflatrate aber hunderte von Blurays gesehen, ohne auf diese Probleme zu stoßen. Insgesamt kam es viellecht bei weniger als 5% der Blurays zu so einem Problem, und dann auch meist nur bei einer einzigen Szene die wenige Sekunden dauerte.
    Von daher würde ich mich nicht unbedingt an einer einzigen Szene aufhängen, und alleine davon eine Kaufentscheidung abhängig machen.
    Mag sein dass ein 200 Hz Gerät bei einigen Szenen auf einigen wenigen Blurays bessere Ergebnisse liefert, aber da bleibt die Frage wieviel Geld dir dieser Vorteil wert ist?

    Wenn du diese Diskussion übrigens mit richtigen Freaks führst nimmt dich wahrscheinlich keiner ernst, denn die schalten alles ab und freuen sich über 24 Ruckelbilder pro Sekunde wie im Kino. ;)
     
  8. calleone

    calleone Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Also erstmal besten Dank für deine Top Beratung.
    Also nennt man sowas Artefakte Sry. kenne mich mit der Technick leider nicht so gut aus.

    Zwischenschenbildberechnung? Diese Funktion hatte ich nicht, oder hat diese Funktion ein bestimmten Namen? Bei mir war es erst Artefakt frei wenn ich Motionflow ausgeschaltet hatte.

    Ich hatte damals nur Glück bei Media Markt das ich so ein netten Verkäufer erwischt hatte, denn er hat mir erklärt das er Filme bei MM eigendlich nicht vorführen dürfte wegen der USK falls Kinder vorbeilaufen usw.

    Zu deiner anderen Frage, ich hatte diese Artefakte überall wo Bewegungen vorhanden waren, sprich bei dem Film "Gran Torino" konnte man z.b. solche Artefakte sehn ganz am Anfang in der Kirche, bei dem Jungen der sich vorne vorm Altar hinkniet konnte man diese Artefakte deutlich in seinen Haaren beobachten wenn er sein Kopf bewegt hat, oder wenn sie im Auto gefahren sind dann konnte man im Hintergrund sen wie der grüne Rasen voller Artefakte war, oder bei der Gitter Tür wo der Junge gegen haut, alles voller Artefakte bei eingeschalteten Motionflow.

    Bei Wall-E konnte man sehr viele Ruckler wahr nehmen.
    Und ganz ehrlich bei einem Preis von 800€ sollten solche Fehler nicht auftreten finde ich, wenn ich ein für 400€ kaufe ok, aber nich für 800€.

    Hatte mein wie gesagt wieder zurück gebracht und meine Sony Röhre wieder angeschlossen, da hab ich solche Probleme nicht^^

    Dachte mir nur nach über ein Jahr werden die das doch wohl in den Griff bekommen haben. Wie dem auch sei, wenn ich soviel Geld für ein TV Gerät ausgebe dann sollte dieser auch zu 100& funktionieren und keine Probleme bereiten bei irgendwelchen Menü Einstellungen, denn da ist mir das viele Geld dann doch zu schade für.


    Mfg. calle
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Ja, die Zwischenbildberechnung heisst bei sony Motionflow. Es geht um folgendes: Im Kino laufen Spielfilme mit rund 24 Bildern pro Sekunde. Das hat technische und historische Gründe, und wird meist auch heute noch so gehalten. Diese 24 Bilder reichen nicht aus, um bei Kameraschwenks zB. ein flüssiges Bild zu erzeugen, das Bild "ruckelt" dann.
    Eine DVD wurde früher meist etwas schneller abgespielt (PAL Speedup), so wurden die 24 Bilder erst verdoppelt (auf 48) und dann mochmal 4% schneller abgespielt, schon war man bei den 50 Hz die ein Röhrenfernseher hier wegen der Netzfrequenz brauchte. Filme wurden dadurch auf DVD auf 4% kürzer als im Kino.
    Bei den Blurays werden die 24 Originalbilder vom Kino auf die Disk gebracht, und somit hat man dann auch das Ruckeln aus dem Kino auf der Disk.

    Die modernen Fernseher gehen nun hin, und berechnen Zwischenbilder. Sie nehmen als ein Bild und ein Folgebild, analysieren die Unterschiede, und versuchen ein Zwischenbild zu berechnen, welches genau dazwischen passt. Schon hat man 48 Bilder auf denen Bewegungen flüssig abgebildet werden.
    Nun kann man den Prozess wiederholen, und Berechnet Zwischenbilder zu den Zwischenbildern, und schon hat man 96 Bilder, die man dann auch abspielen kann um ein flüssiges Signal zu erhalten. Das ist zB. bei 100 Hz Geräten der Fall. Manche berechnen auch 4 Zwischenbilder statt 3, und kommen so auf 120 Hz, das ist wohl einfach darzustellen, ist aber immer noch die Technik die mit 100 Hz gekennzeichnet wird.

    Die Kunst liegt natürlich darin, in wenigen Bildern bewegte Objekte richtig zuzuordnen, denn die Fehler entstehen immer dann, wenn bestimmte Teile des Bildes falschen Objekten und falschen Bewegungen zugeordnet werden, das scheint eine richtige Kunst für sich zu sein.

    Die Qualität der Ergebnisse hängt stark von der Prozessorleistung und des Speichers ab, der dieser Funktion zur Verfügung steht, und natürlich von der Fähigkeit der Entwickler.

    Um es kurz zu machen, die Ergebnisse werden immer besser, nicht zuletzt weil die Prozessoren immer leistungsfähiger werden, und die Entwickler immer mehr Erfahrung mit der Technik sammeln.

    Von daher sind einfache Aussagen wie diese Technik ist besser als jene, oder der Hersteller kann das besser als ein anderer, immer mit Vorsicht zu geniessen. Für einzelne Modelle mögen solche Aussagen zutreffen, verallgemeinern sollte man sie nicht.

    Natürlich müssen bei 200 Hz mehr Zwischenbilder berechnet werden, dafür wird mehr Speicher benötigt, udn wahrscheinlich ein leistungsfähigerer Prozessor, das dürfte der Berechnung der Zwischenbilder zugute kommen, und dürfte bei manchen Modellen dazu führen dass 200Hz Geräte die Technik besser beherrschen als 100Hz Geräte. Das bedeutet aber nicht, dass grundsätzlich alle 100Hz Geräte nur schlechte Ergebnisse liefern. Manch modernes 100Hz Gerät wird sicher sogar besser sein, als so manches 200Hz Gerät welches ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

    Ich hoffe das war nicht zu ausführlich... ;)

    Gruß
    emtewe
     
  10. calleone

    calleone Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung für guten 3D TV für ungefähr 800€

    Hast du super erkärt, besten Dank!!!

    Nun stellt sich nur noch die Frage welche 3D TV Modelle damit klar komm und welche nicht:D


    Mfg. calle
     

Diese Seite empfehlen