1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein ESD 30 Fernspeisemöglichkeit

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Giusi224, 10. Oktober 2007.

  1. Giusi224

    Giusi224 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    76
    Anzeige
    Hallo,

    habe für mien Haus Kathrein ESD 30 Satdosen gekauft! Verstehe aber nicht was eine Fernspeisemöglichkeit kann?

    kann mir das jemand erklären?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kathrein ESD 30 Fernspeisemöglichkeit

    Nicht verwirren lassen. Das ist die ganz normaler Eigenschaft von Sat Dosen das die LNB Versorgungsspannung vom Receiver über die Dose zum LNB gelangt.

    Hast du eine sternförmige Antennenkabelverteilung dann ist das die richtige Dose für dich (Egal ob Kabel TV, Sat oder DVB-T).

    BTW: Willst du die Antennenkabel erst noch verlegen dann siehe für die Hauptnutzungstellen zwei Antennenkabel vor. Dann dort Doppeldosen setzen (z.B. die ESD 32 bei Sat Empfang. Hast du zusätzlich Kabel TV oder eine Dachantenne bietet sich allerdings eine Dose mit 4 Anschlüssen an.).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2007
  3. Giusi224

    Giusi224 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    76
    AW: Kathrein ESD 30 Fernspeisemöglichkeit

    Hallo,

    vielen dank

    aber ich habe das mit dem Sternförigen nicht verstanden

    Bei mir siehts so aus:

    http://www.loaditup.de/136652.html


    Möchte Astra und Hotbird empfangen und irgendwann auch eine DVB Antenne an meinen Multischalter klemmen.

    Habe ich die falschen Dosen?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kathrein ESD 30 Fernspeisemöglichkeit

    D.h von einem zentralen Punkt aus gehen die einzelnen Kabel direkt zu den jeweiligen Dosen (am besten sind zwei Kabel pro Dose).

    Dann brauchst du (für zwei Satelitenpositionen) 8 Kabel von der Schüssel zu diesem zentralen Punkt. Dann noch von der DVB-T Dachantenne (Meinst du das?) ein Kabel zu disem zentralen Punkt.
    Dann sicherhaltshalber noch ein Antennekabel von der Stelle wo Kabel TV ins Haus kommen würde zu diesem zentralen Punkt legen.

    Am zentralen Punkt brauchst du dann eine Steckdose und einen Multischalter mit aktiver Terristik.
    Dieser Multischalter braucht 9 Eingänge (4 pro Sat Position und 1 x Terristik) und soviele Ausgänge wie du Tuner betreiben willst (Ein Sat Receiver hat einen, ausser Twin Receiver, die haben zwei).

    Am besten die Kabel in Leerohren verlegen. Ferner solltest du auch gkleich sternenförmig Netzwerkkabel verlegen (wenn geht auch in Leerrohren). Diese laufen dort zusammen wo die Dienste (Telefon, Kabel TV usw.) ins Haus kommen.

    DAS wäre das Ideal wo du für alle denkbaren Fälle gerüstest wärst. Weniger geht natürlich auch. Aber dann könntest du irgendwann festellen das dir irgendwo ein Kabel fehlt.


    (Dein Word Dukument kann ich hier leider nicht öffnen (Keine passende Software auf dem PC).)

    Die Dosen passen aber schon wenn du nur ein Kabel vom zentralen Punkt zur Dose legst. Bei zwei Kabeln pro Dose brauchst du eine Dose mit zwei Kabelanschlüssen wie z.B. die ESD 32. Dort kannst du zwei Sat Tuner (Also zwei Sat Receiver oder einen Twin Sat Receiver) und ein terisstisches Gerät (Analogen TV Tuner, DVB-T Receiver oder UKW Radio. Jenachdem was du dort (am Multischalter) für Antennensignae Einspeist) anschliessen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen