1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kartellamt: Entscheidung zu Kooperation von Premiere und Arena bis Mitte Juli

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von dhadkan, 5. Juli 2007.

  1. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    Anzeige
    (dpa/ar) Im Verfahren des Bundeskartellamts um die beabsichtigte Zusammenarbeit der Bezahlsender Premiere und Arena soll bis Mitte Juli eine Entscheidung fallen.


    Das bestätigte der Präsident der Behörde, Bernhard Heitzer, gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). "Derzeit liegt der Ball wieder bei den Unternehmen", so Heitzer. Arena hatte Premiere in einem spektakulären Bieterwettbewerb die Liverechte an der Bundesliga weggeschnappt. Der Neuling zahlt 220 Millionen Euro pro Saison. Die beiden Konkurrenten hatten sich dann für die Kooperation entschieden, weil Arena die wichtigen Live-Rechte besitzt, Premiere aber den größeren Abonnentenstamm.

    Im Zuge des Bündnisses sollte der Arena-Besitzer Unitymedia auch an der Premiere AG beteiligt werden. Um sicherzustellen, dass kein Einfluss auf die Geschäfte genommen wird, sollten die Anteile bei einem Treuhänder hinterlegt werden. Nach einer Abmahnung des Kartellamtes stellten Arena und Premiere ihre Zusammenarbeit zunächst ein und legten einen Kompromissvorschlag vor. Dieser wird derzeit geprüft.



    quelle:satundkabel.de
     

Diese Seite empfehlen