1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann ich Hausantenne nutzen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HGWalther, 9. April 2004.

  1. HGWalther

    HGWalther Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neustadt a.Rbge.
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wohne in Neustadt am Rübenberge, 35 km von Hannover entfernt und hier auf dem Lande vom Thema DVB-T "überrascht" worden. Hauptsächlich nutze ich DVB-S, möchte für mein Zweitgerät, das an einer älteren Hausantenne mit Verstärker hängt, aber keine neuen Kabel ziehen und habe mir daher heute einen DVB-T-Receiver (Neusat) bestellt.

    Nun meine Frage:
    Kann ich diesen an meine bisherige Hausantenne mit Verstärker ohne Änderungen anschließen oder muss ich an der Antennen-Anlage etwas verändern. Das wäre nicht so ideal, denn dann ist der Aufwand zur Verlegung eines neuen Kabels vielleicht der gleiche...

    Danke für Eure Tipps!

    Viele Grüße, HG
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Klar kannst du die Antenne benutzen!
    Du brauch nur einen DVB-T Receiver anschließen!
    Viel Spaß winken
     
  3. HGWalther

    HGWalther Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neustadt a.Rbge.
    Juchu! läc

    Ich freu mich schon drauf... Vielen Dank!
     
  4. Michel62

    Michel62 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Lehrte
    Hi,
    Richte Deine vorhandenen Antennen nach Hannover-Buchholz aus. Dann müsste es gehen.
     
  5. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Grundsätzlich könnte man die Frage mit 'Ja' beantworten, sofern die Antennenalage den gesamten Frequenzbereich (der angewendet wird) überstreicht.
    Schmalbandige UHF Antennen würden hier nur eingeschränkt arbeiten.
    VHF wird unter Umständen auch belegt.
     
  6. HGWalther

    HGWalther Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neustadt a.Rbge.
    Hallo P800,

    > Grundsätzlich könnte man die Frage mit 'Ja'
    > beantworten, sofern die Antennenalage den
    > gesamten Frequenzbereich (der angewendet wird)
    > überstreicht.
    > Schmalbandige UHF Antennen würden hier nur
    > eingeschränkt arbeiten.
    > VHF wird unter Umständen auch belegt.

    Oh je, wie soll ich das herausfinden?
    Bisher kann ich mit der Hausantenne (unter Verwendung des Verstärkers) alle analogen Programme hier in der Gegend gut empfangen (ARD, ZDF, N3, RTL, SAT1, WDR, MDR). Sagt das etwas über den Frequenzbereich aus?

    Kann ich den Verstärker denn dazwischenlassen oder sollte ich ihn abklemmen? Zumindest bei den analogen Programmen empfange ich dann allerdings die Programme verschneit...

    Viele Grüße,
    HG
     
  7. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Lass erstmal alles so wie es ist, wenn du alle diese Kanäle gut reinbekommen hast, stehen die Chancen sehr gut, ohne die genauen Sendefrequenzen zu kennen.
    Im Normalfall könnte man davon ausgehen, dass die gleichen Frequenzen verwendet werden.
     
  8. HGWalther

    HGWalther Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neustadt a.Rbge.
    Alles klar, ich werde es dann so erst mal ausprobieren!

    Vielen Dank für alle Ratschläge!
     
  9. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    @HGWalther: Ich bin da nicht so sicher, ob die Antenne wirklich breitbandig ist. Da würde es weiterhelfen, wenn Du die genauen Empfangskanäle der analogen Programme mit angibst und vielleicht auch einen kurzen Blick auf die Empfangsantenne wirfst. Wie viele einzelne Antennen sind dort angebracht und wohin sind diese ausgerichtet? Wenn es nur eine ist, dann ist es dagegen schon zu 99% klar, dass die das komplette UHF-Band abdeckt. Ich tippe aber eher auf mehrere - und das dann auch in verschiedenen Größen (größere VHF-Antennen, kleinere UHF-Antennen).
    Wenn deine "Hauptempfangsantenne" - also die breitbandige UHF-Antenne - aber auf den Telemaxx ausgerichtet ist, dann sollte es da kein Empfangsproblem geben, da ab 24.05. von hier mit 20kW horizontal (andere Standorte vertikal, also "falsch" rum aus bisheriger Sicht) gesendet wird. Ab 08.11. ist aber auch noch eine VHF-Antenne notwendig (Kanal 8), da sonst kein ARD-Empfang (digital) mehr möglich ist.
     
  10. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @HGWalther

    Ganz mit der ruhe lass dich nicht verrückt machen es gibt immer wenn und aber...

    Als Anfänger bekommt man evtl. bedenken da Du dein Gerät schon bestellt hast teste es erstmal aus,
    (bei der Bestellung über internet haste ja 14 Tage rückgaberecht)
    wird wohl trotzdem alles ausgezeichnet klappen DVB-T ist einfacher stabiler als es sich meinchmal anhört !

    breites_

    frankkl
     

Diese Seite empfehlen