1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann er PW empfangen ?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Markus S, 1. September 2001.

  1. Markus S

    Markus S Guest

    Anzeige
    Hallo
    Mein Bekannter möchte gerne PW. ER hat einen Kabelanschluß. Nun sehe ich folgendes Problem :
    Die Kabeldose befindet sich im Schlafzimmer (!!!) und von da geht ein Kabel durch die Wand in das Wohnzimmer (5m). Kann ich nun an das Kabel, welches vorher am TV angeschlossen war , die D-Box anklemmen oder brauch ich ein Spezialkabel oder Stecker.
    Ein anderer Bekannter hat nach dem Anschluß der D-Box nicht alle Programme empfangen (RTL etc.). Worauf ist zu achten ??
    Ich habe von Kabelanschluss echt null Plan [​IMG]
     
  2. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    Hi Markus!

    1. Ja die D-Box kannst Du an das Kabel klemmen an dem bislang der Fernseher hing. Der Fernseher kommt dann an den durchgeschliffenen Antennenausgang der D-Box.

    2. RTL usw. hat Dein Bekannter nicht bekommen, weil es im Kabel nicht digital eingespeist wird. Deswegen ist der Kabelanschluß ja so eine Kröte die man schlucken muß wenn man keine Schüsseln anbringen darf...

    Gruß
    Kuh

    [ 01. September 2001: Beitrag editiert von: lila_kuh ]
     
  3. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Wenn das Kabel aber direkt aus der Wand in den Ferni geht, wunder Dich nicht über Empfangsprobleme. Ohne ne Dose mit wenigstens ein wenig Dämpfung ist oft problematisch. Gibt hier aber sicher einige, die das auch so machen.
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Ob die ganze Sache funktioniert hängt davon ab wie gut oder schlecht das Signal nun an der Wandbuchse noch ist. Dabei kommt es nicht nur auf die reine Signalstärke in db sondern auch auf die beiden Fehlerraten (bei Digital-TV ganz entscheidend) an. Wie gut diese wiederum an der Dose noch sind hängt von der restlichen Hausverkabelung ab. Ist bei einem Mehrfamilienhaus der Hausverstärker am Hausübergabepunkt breitbandtauglich (47-862 Mhz). Sind ggf. noch Inline-Verstärker zusätzlich nötig bzw. auch installiert usw... Ist überhaupt die Einspeisung am Hausübergabepunkt sauber...
    Wenn das Signal an der Buchse noch astrein ist, dann sind auch 5m Kabel kein Problem. Ist das Signal dort schon nicht mehr so super (analoge Programme können maximal ein Indiz für digitale Programme sein), dann wird es auch Probleme geben.
    So als Faustregel gilt aus Erfahrung: Sind viele analoge Programme schon gestört (leichter oder stärkerer 'Gries' im Bild), dann gibt es mit dem Digitalprogramm fast immer Probleme. Sind die analogen Programme astrein, heißt das noch lange nicht, daß auch die Digitalprogramme problemlos empfangen werden können (z.B. wenn Hausverstärker/Inlineverstärker nicht Breitbandtauglich)...
     
  5. Markus S

    Markus S Guest

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von lila_kuh]
    2. RTL usw. hat Dein Bekannter nicht bekommen, weil es im Kabel nicht digital eingespeist wird. Deswegen ist der Kabelanschluß ja so eine Kröte die man schlucken muß wenn man keine Schüsseln anbringen darf...

    Gruß
    Kuh

    [ 01. September 2001: Beitrag editiert von: lila_kuh ]</STRONG>[/quote]


    Heißt das, dass er dann nicht mehr die "normalen" Sender wie SAT 1 , RTL, Pro7 schauen kann ? Wenn ich jetzt eine Box bestelle und das nicht funzt hat er einen Vertrag am Popo und ich einen bekannten weniger
    :confused:
    Oder kann man noch innerhalb von xx Tagen vom Vertrag zurück treten ?
    Bitte !!! Helft mir........... :p
     
  6. camaroz28

    camaroz28 Senior Member

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Frankfurt
    setzt dich mit deinem kabelbetreiber in verbindung, die schicken einen techniker vorbei, der die hausanlage und deinen anschluß ausmißt und gegenfalls einpegelt bzw. einen zweite dose legt. hatte vor einigen jahren ähnliche probleme mit analogen sendern. die rechnung dafür habe ich an den vermieter geschickt und er hat auch anstandslos bezahlt. kabelgebühren sind bei mir im mitvertrag mit eingeschlossen.
     
  7. dubsch

    dubsch Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Gärtringen
    Hallo Markus,

    die analogen Sender RTL, SAT1, etc. bekommt er weiterhin wie gewohnt, jedoch analog, und nicht digital. Die D-Box wird in das Kabel zwischengeschleift. D.H. Antennenkabel-&gt;DBOX-&gt;Kabel-&gt;TV. Der Empfang geht wie bisher Weiter. Die Premiere-Kanäle bekommt man dann über das Scart-Kabel an den Fernseher geliefert.
     
  8. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Noch ein Hinweis zum Ausmessen lassen:
    Nicht einfach den nächstbesten Fachhändler nehmen. Die haben nämlich meist nur 'analoge' Meßgeräte, welche die reine Signalstärke messen. Das hat für die digitalen Programme aber nur begrenzte Aussagekraft. Meßgeräte, welche auch die Fehlerraten messen (die man für eine wirkliche Beurteilung eines digitalen Signales benötigt) sind leider so teuer, daß viele kleinere Fachhändler die Anschaffung scheuen, so sie denn überhaupt von der Notwendigkeit eines solches Gerätes für digitale Signale wissen. Kabelnetzeinspeiser haben solche Geräte meist, sind aber wiederum nur bis zum Hausübergabepunkt zuständig und messen häufig nur da. Die bei weitem häufigste Störungsquelle für digitale Signale -nämlich eine vermurkste oder nur auf analoge Signale (bis 450 Mhz) ausgelegte Hausverkabelung- wird dabei natürlich nicht erfaßt...
     
  9. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von Markus S]
    Heißt das, dass er dann nicht mehr die "normalen" Sender wie SAT 1 , RTL, Pro7 schauen kann </STRONG>[/quote]

    Doch natürlich - aber nur *Analog* wie bisher. Vorausgesetzt natürlich Du schließt den Fernseher an den Antennenausgang der DBox an...

    Gruß
    Kuh
     
  10. Roadruner2001

    Roadruner2001 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2001
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Braunschweig
    Denk unbedingt daran, dass die Antennenstecker am Verlängerungskabel vernünftig angeklemmt sind (Schirmung darf nicht beschädigt sein). Außerdem darf das Kabel, falls es irgendwo um Ecken gelegt wird, nicht zu stark geknickt werden !
     

Diese Seite empfehlen