1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Juni 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mannheim - Der für den 2. Juli 2010 angesetzte Haftprüfungstermin des Wettermoderators Jörg Kachelmann wird nicht stattfinden. Der Verteidiger des 51-Jährigen hat Beschwerde eingereicht - damit wird sich künftig das Oberlandesgericht Karlsruhe mit dem Fall beschäftigen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Ich würde mir einen richtigen Anwalt für Strafrecht besorgen und keinen für Steuerrecht. Der Anwalt hat komplett versagt.

    Der Fall Kachelmann entwickelt sich langsam zu einem Justiz-Skandal.
    Auch der ermittelnde Staatsanwalt müsste so langsam mit strafrechtlichen Konsequenzen für sich selbst rechnen.

    Ich kann den Fall echt nicht glauben.

    Die Beweise der Staatsanwalt bröckeln wie Staub in sich zusammen, der eigentliche Haftgrund ist so nicht mehr aufrechtzuerhalten und der Mann ist noch in Untersuchungshaft. Und das "Opfer" selbst braucht wohl immer noch nicht mit juristischen Konsequenzen zu rechnen?

    Das ist Wahnsinn, was hier passiert.

    Ich vermute, dass wir für die Staatsanwaltschaft noch ein langes Nachspiel haben.

    Da wird dann später Kachelmann auf haftentschädigung klagen und der Steuerzahler wird es dann bezahlen dürfen, nur weil ein Staatsanwalt völlig versagt hat - mit jedem Tag mehr.
     
  3. geri67

    geri67 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Wenn der Mann unschuldig ist, dann gute nacht Justiz!!!!
     
  4. aknetworx

    aknetworx Gold Member

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung Full HD, Technisat Digit HD8+
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    hallo,
    leider kann man sich als unbeteiligter dritter keine genaue meinung bilden, da man den fall nicht im detail kennt.
    wenn kachelmann unschuldig ist, werden wohl viele köpfe rollen.
    wenn nicht, lange wegsperren.
    tja, als mit drogen vollgepumpter verkehrsraudie, welcher gerade menschen totgefahren hat, hat mans leichter, 1 tag uhaft und das wars. man hat ja ne wohnung und ein soziales umfeld.
    mfg
     
  5. Joko

    Joko Silber Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Wie kommst du darauf, dass der Anwalt von Herrn Kachelmann ein Fachanwalt für Steuerrecht ist. Herr Kachelmann wir von der Kanzlei Dr. Birkenstock vertreten. Herr Dr. Birkenstock ist Fachanwalt für Strafrecht und das seit fast 10 Jahren.

    Für die Staatsanwaltschaft oder den Staatsanwalt wird das leider kieine Folgen haben. Weil auch bei so was, die Staatsanwaltschaft oder der Staatsanwalt nicht belangt werden kann.

    Natürlich wird, wenn er unschultig sein sollte, Herrn Kachelmann einen Haftentschädigung gezahlt werden. Die ist aber sehr gering und der Imageschaden ist damit natürlich nicht wieder gut zu machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2010
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    In der ZEIT stand etwas für Steuerrecht und nicht Strafrecht.
    Wenn es definitiv keinen hinreichenden Verdacht für eine U-Haft geschweige für eine Anklage gibt, ist auch die Staatsanwaltschaft durch eine Haftbeschwerde juristisch zu belangen. Auch die müssen sich an geltenes Gesetz halten.
     
  7. MadPapa

    MadPapa Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    U-Haft wird aber von einem Haftrichter angeordnet und nicht vom Staatsanwalt. Ergo ist dann der Richter derjenige den, wenn überhaupt, dieses anzulasten ist!
     
  8. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Na das ist ja ein richtiges Rechtsforum hier!

    Schon mal die Vermutung aufgestellt das der Herr Kachelmann evtl doch der Täter ist?
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Die Vermutung der Schuld hat die Staatsanwaltschaft aufgestellt und diese Vermutung zerbröselt wie Staub und zwar gleich von allen Seiten. In einem Rechtsstaat sollte das Konsequenzen haben.

    Entweder kann ich die Schuld nachweisen oder ich muss denjenigen freilassen.
     
  10. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kachelmann-Fall beschäftigt nun OLG Karlsruhe

    Das ist der Knackpunkt! Meiner Meinung nach leben wir höchstens
    noch in einem Teilrechtsstaat.

    Es kommt halt noch vor das Recht ordentlich gesprochen
    wird, oft aber entscheidet alleine ob man Geld hat, Beziehungen
    oder ob man gewissen Leuten genehm oder ungenehm
    ist ob einem Gerechtigkeit wiederfährt.

    Beispiele für die Bevorzung oder die gnadenlose Niedermachung
    gibt es genug (wer googelt der findet).

    Abgesehen davon ob Kachelmann nun unschuldig oder schuldig
    ist, scheint er trotz Promibonus zur Sorte der Niedergeknüppelten
    zu gehören.

    Ganz anders sähe es natürlich aus wenn er systemrelevant
    wäre und genug echte Connections hätte!:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen