1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelumsteiger-Was nun???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von thom11111, 31. Dezember 2004.

  1. thom11111

    thom11111 Junior Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    64
    Anzeige
    Hallo !

    Ich möchte demnächst von meinem Kabelanschluss weg und mir eine Schüssel zulegen. Da aber die Qualität Priorität bei mir haben soll folgende Fragen.
    Was könnt Ihr mir empfehlen? Es soll eine Schüssel mit ca. 75cm werden welche natürlich nicht rosten soll und ein geeignetes LNB mit Switch, damit ich problemlos 3 Zimmer damit versorgen kann. Die Kabel im Haus liegen schon sternförmig und die Receiver sind schon vorhanden. Natürlich würden noch die Kabel zum Haus fehlen. Gibt es da bestimmte sehr gute Hersteller oder einen
    Internetshop welcher sehr gut ist? Ich hoffe Euch nicht alzusehr gelangweilt zu haben mit meinen Anfängerfragen:eek:

    Einen schönen Rutsch ins neue Jahr und alles Gute:winken: :winken: :winken:

    Thomas
     
  2. bolzer

    bolzer Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Meitingen
    AW: Kabelumsteiger-Was nun???

    Hallo Thomas,

    du bist bekehrt, schön, endlich weg vom Kabel- find ich super.

    Nun zu deiner Frage.

    Ich bin seit 1988 SAT-Fan und habe immer mit KATHREIN Produkten die besten Erfahrungen gemacht. (Spiegel, LNC und Switches).
    Bei den Receivern gibts besseres (Technisat,Topfield,Humax).

    Bei Kathrein passt alles gut zusammen, leichte Montage (vor allem auf dem Dach wichtig), wenig Einzelteile, extrem Langlebig.
    Nur zu empfehlen.

    Meine persönliche Empfehlung lautet:

    Größe: 90 cm Spiegel (damit immer tadelloser Empfang)
    evtl. 75cm (Ausreichend)

    LNC: Quattro-LNC und extra Verteilmatrix mit eigener Stromversorgung
    (unter Dach, Servicefreundlicher)


    GUTEN RUTSCH

    mfg:winken:
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Kabelumsteiger-Was nun???

    Hallo,

    die Schüssel sollte aus Aluminium sein, am besten auch die Halterung, damit kein Rost entsteht, und bei einer Wandmontage keine Rostbrühe herunter läuft.

    Spiegelgröße ist durch nichts zu ersetzen, 75 cm reichen natürlich voll aus, ich konnte es jedoch nicht lassen, und habe eine 85 cm Schüssel genommen, soviel größer ist sie nicht, hat aber einen viel größeren Gewinn.

    Die Kabel sollten 100 dB ( oder besser ) Schirmung haben, auf 100 Meter länge und bei einer Frequenz von 1750 MHz eine Dämpfung von ca. 27 dB haben.

    Bekommen tust Du sogar gutes 90 dB Kabel günstig bei www.reichelt.de .

    Schüssel sehr gut, aber auch recht teuer sollen sein, die von Kathrein ( aber Achtung, diese hat eine spezielle LNB-Aufnahme ), und Technisat soll gute Schüssel haben.
    Ich persönlich habe eine Grundig Schüssel.

    LNBs sollen MTI, Sharp sein.

    Auch Dir einen guten Rutsch, aber nicht vom Dach :D!!

    digiface
     
  4. thom11111

    thom11111 Junior Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    64
    AW: Kabelumsteiger-Was nun???

    Also erstmal schönen Dank für die schnellen Antworten.

    Von der Schüssel zu den jeweiligen Geräten sind ca. 15m zu überbrücken. Welchen Vorteil haben separate Switches? Tun es nicht auch die Quadro LNB mit Switch für 4 Teilnehmer? Ist die Abschirmung der Kabel sehr wichtig? Im Haus liegen " normale" Koaxialkabel und die normalen Dosen. Müßte ich eventuell die Dosen auch austauschen?
    Alles nicht so einfach. Aber ich habe es ja so gewollt. Erst verkabeln lassen und nun doch Sattelit.

    Thomas
     
  5. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Kabelumsteiger-Was nun???

    Ich bin auch fuer Kahtrein-Produkte (Antenne, LNB). Das sind die mit stabilsten und besten, die es gibt. Dass die Masthalterung auch aus Alu ist, macht wenig Sinn, da Alu weniger belastbar als Stahlblech ist.

    Ich hatte selbst einige antennen. Auch teuere wie z.B. von Fuba. Bei der Fuba fingen die Schrauben an zu rosten und die Feedhaltung aus Kunststoff hat einen Sturm nicht ausgehalten. Bei Kathrein-Antennen habe ich sowas noch nie erlebt.

    Auch die KAthrein LNBs haben im Test bestnote erhalten (97% oder so).
    Bei nicht-Kahtrein-Antennen empfehlen ich immer gerne Invacom-LNBs

    Verteilnetzkomponeten nehme ich lieber von Spaun. Die Qualitaet und Leistung ist dort top!

    Ob du einen Quad-LNB fuer max. 4 Teilnehmer oder einen Quattro mit Multiswitch fuer 4 oder mehr Teilnehmer nimmst, haengt vom Budget ab.

    Die Loesung mit Multischalter ist servicefreundlicher und erweiterbar.
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Kabelumsteiger-Was nun???

    Quad-LNBs ( mit eingebauter Verteilung ) verursachen gerne Fehler, sowas passiert bei einem Quattro-LNB mit externen Multischalter nicht, es ist normal besser, wenn Du aber ein 100% iges Quad-LNB erwischtst, dann passiert da auch nichts.

    Die Abschirmung der Kabel ist sehr wichtig, da DECT-Telefone auf der gleichen Frequenz funken, auf der auch der Sat1/Pro7 Transponder in der Satzwischenfrequenz liegt, Störungen dieser Programme ( sowie Kabel1, DSF, N24, Sat1, Pro7 ) sind dann oft die Folge. Also am besten gutes Kabel verwenden, die Kabel die schon liegen mal testen, ob da Störungen auftreten, wenn man mit einem DECT-Telefon telefoniert, wenn ja, dann bring auf Dauer alles nichts, dann sollte man die Kabel austauschen.

    Die alten "Kabel"-Dosen müssen dann in Satdosen getauscht werden, da der Frequenzgang bei Sat viel höher ist, und auch die DC-Steuerung durch gehen können muss.

    Bei der Produktion müss schon laut VDE Werte eingehalten werden, das die Halterung den Windlasten entgegen wirken können.

    Dafür gibt es die Materialen in unterschiedlichen Stärken.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen