1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Dezember 2012.

  1. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.870
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    AW: Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

    Und was ist mir der Grundgebühr? Oder ist der Anschluss bei dir kostenlos, gratis, umsonst?
     
  2. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    19.776
    Zustimmungen:
    3.896
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sky Q (UK) incl Q mini + UHD, Apple TV 4K
    LG OLED 55C8
    AW: Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

    Eben. Und somit ist auch das Grundangebot (also ARD, ZDF etc.) kostenpflichtig
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.996
    Zustimmungen:
    8.755
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

    hoffentlich nicht mehr lange...
     
  4. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

    Es sind zwar keine Mietgebühren und es ist auch kein Mietvertrag... aber wenn du es so nennen magst: diesen "Mietvertrag" haben sie zum 31.12.2012 gekündigt. Da spricht ja wohl nix dagegen, oder?
     
  5. Futzline

    Futzline Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabelstreit-Prozess: Richter zweifelt an Einspeisegebühren

    Diese Aussage möchte ich in vollem Umfang unterstreichen.

    Viele Fälle nehme ich nach Büroschluss mit nach Hause und bearbeite diese.
    Ich kontaktiere die Kunden telef. und gebe ihnen Rat und Hilfestellung bzgl. Inkassoabwendung.
    Einige habe ich aus dem Inkasso wieder entfernt.
    Es gibt Fälle mit sehr traurigem Hintergrund und dort werde ich sofort aktiv.
    Dieses Vorgehen wird von mir natürlich unerlaubt und heimlich durchgeführt, da ich ansonsten sofort meinen Arbeitsplatz verlieren würde.