1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelfrage bzgl. Minikabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Esch_11, 25. Juli 2005.

  1. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Anzeige
    Hallo,

    nachdem bei mir im Haus derzeit alles nach Baumstruktur verkabelt ist (wg. Kabel-TV) wollte ich eigentlich mit einer Einkabellösung auf SAT umsteigen.
    Jetzt werde ich aber heute doch erst noch versuchen ob es nicht möglich ist vom Dachboden aus eine Sternverkabelung herzustellen. Dies wäre aber wenn überhaupt nur mit MINIKABELN (je nur ca. 4mm stark) möglich.
    Was ist davon zu halten? - habe kürzlich erstmals davon gelesen. Taugt das was oder ist das für den Empfang schlecht?
    Es handelt sich um folgendes Kabel (evtl. gibts auch noch andere!?)

    http://www2.westfalia.de/shops/tech...sen/9870-sat_mini_koax_kabel_4mm_je_meter.htm

    Kann ich so ein Kabel zur Not auch neben der ISDN im selben Leerrohr verlegen oder stört das dann den Empfang?

    Danke für die Hilfe!!
    Esch_11
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2005
  2. strippenzieher

    strippenzieher Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    211
    Technisches Equipment:
    -dazu reicht der platz hier nicht aus....
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    die minikabel haben immer ein problem: sie dämpfen sehr stark.
    die leitungsverluste sind extrem hoch!
    kurze strecken kann man damit überbrücken, aber eine antenne würde ich damit nicht verkabeln....
    außerdem sind diese extrem anfällig für mech belastungen..
    gut ist dieses kabel eigentlich nur verlängerte cinch-leitungen.
    mir ist dieses kabel einfach zu pienzig!

    es gibt noch andere kabel!
    ein gutes gibt es zb von bedea name: telass40

    verlegung im isdn rohr stellt kein problem dar....
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Diese Mini-Kabel haben im Vergleich zu 7 oder 8mm Kabel eine sehr viel höhere Dämpfung, dieses 4mm Kabel hat bei 500MHz schon ne Dämpfung von 40dB auf 100m, ein 7mm Kabel hat da nur 13dB und je höher die Frequenz umso höher die Dämpfung. Und auch die Abschirmung dieses Minikabels ist mit 75dB nicht gerade optimal, Störungen durch äußere Einflüsse wie z.B. schnurlose DECT Telefone sind sehr wahrscheinlich, 90dB sollten es da schon sein.
     
  4. strippenzieher

    strippenzieher Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    211
    Technisches Equipment:
    -dazu reicht der platz hier nicht aus....
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    zu analog-zeiten hat bei 75dB noch niemand geweint..
    toll ist es zwar nicht, aber möglich...(solange kein mobilfunkturm o.Ä. in der nähe ist...)
    bei einer neuinstallation aber nicht zu empfehlen! da sollte man schon das kabel mit dem höchsten schirmungsmaß benutzen....
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Ein gutes Koax-Mini-Kabel hat 95dB Schirmung und eine Dämpfung von 46dB/100m bei 2050MHz. Es sit damit genauso für eine normale Hausverkabelung geeignet, wenn man mit Kabeängen bis ca 50m auskommt. Wem das Aufschrauben von 4mm-F-Steckern nicht liegt, der kann ja auch Crimp-Stecker montieren.
     
  6. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Also mit der Kabellänge komme ich locker hin. Das Kabel war einfach nur ein Beispiel, hab mir schon gedacht, dass es noch bessere gibt.

    Ich vermutet mal, dass das nicht gut ist aber: Kann ich die Kabel evtl. auch an einer Stelle stückeln? Und falls ja, ist das sehr schlimm?

    Es ist eben so, dass ich wenn überhaupt nur mit dem Minikabel eine Sternverteilung herstellen kann. (Im Moment siehts leider auch da noch relativ schlecht aus:( - es sei denn ich stoße noch auf bis jetzt unerschlossene Wege zu den TV-Dosen).
    Mit einem normalen Kabel sehe ich absolut null Chancen - leider!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2005
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Bei mir kostet ein 100m-Ring rd. 35€. Es ist auch als Twin- und Quattro-Kabel lieferbar.
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Servus,

    ein gutes Minikabel bietet z.B. Preisner an --> SK0729 4,3mm 47,1db@2050MHz 100m.

    Wichtig ist bei Verwendung dieses Kabels, das man beim Verteiler nicht spart --> Spaun.
     
  9. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Meint ihr ich kann es riskieren das alte Kabel rauszuziehen und daran einen Draht befestigen und an dem Draht das neue Kabel einziehen?
    Weil solange das alte Kabel drin ist, geht mein Kabeleinzieher auch nicht durch!
    (Beim Telefon hab ich das vor Jahren auch mal so gemacht da ist es gerissen und Ende war)
    Was mich etwas abschreckt ist, dass das alte Kabel sehr fest im Leerrohr drin ist (klemmt?!?).

    Danke für eure Hilfe

    @Hans2 ich werde auf dich zurückkommen, wenn ich weiß ob es überhaupt irgendwie klappt!
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Kabelfrage bzgl. Minikabel

    Versuch Dir beim ortsansässigen Elektriker oder Antennenbauer einen Katimex auszuleihen, damit geht das Kabeleinziehen relativ komfortabel. Hans2 und FBonNET haben recht: ein gutes Minikoax kann man durchaus verwenden. Es dämpft zwar etwas höher als ein sehr gutes Standardkoax, das kann man aber durch die Auswahl dämpfungsarmer Verteilkomponenten (Schalter, Dosen) kompensieren.
     

Diese Seite empfehlen