1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelfernsehen im Haus verteilen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von reactck, 17. April 2009.

  1. reactck

    reactck Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Community,

    ich wollte fragen, ob man mit nur einem Axing BVE 3-01
    den Kabelanschluss (Triple Play) im Haus verteilen kann?

    Wohnzimmer: Priorität TV und Telefon
    Dachgeschoss: Priorität Kabelmodem->Router->Internet

    siehe Bild:
    Das bereits angeschlossene Kabel geht ins Wohnzimmer,
    wo bereits Telefon und Internet tadellos funktioniert (Receiver
    ist noch nicht angekommen).

    Das blau markierte Kabel soll, wenn einfach möglich, mit an den
    Verteiler angeschlossen werden, um ins Dachgeschoss zu übertragen.
    Dort hängt schon ein Kabel aus der Wand, aber noch keine Kabeldose.

    1. Könnte so eine Kabelverteilung funktionieren?
    2. Was mach ich mit dem Filter am Axing BVE 3-01?
    3. Was für eine Kabeldose müsste ich anschließen?

    Gruß - Chris
    [​IMG]
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabelfernsehen im Haus verteilen

    Du kannst das Signal über den Verteiler verteilen, das ist kein Problem, denn es ist ja ein rückkanalfähiger HAV vorgeschaltet. Normalerweise kommt das HSI-Filter in die für HSI genutzte Teilnehmerleitung, das hängt aber von der Sperr-Richtung ab. Lass die Filter wo sie sind. Als Dosen mußt Du hinter einem Verteiler Durchgangsdosen mit einem Abschlußwiderstand verwenden, z.B. die Kathrein ESD 44. Du kannst, um auf Nummer sicher zu gehen, die Typenbezeichnung und die Anschlußdämpfung der verwendeten MMD ermitteln. Deine neuen Durchgangsdosen wählst Du dann mit gleicher Anschlußdämpfung aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2009
  3. reactck

    reactck Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabelfernsehen im Haus verteilen

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Im Wohnzimmer befindet sich eine
    ASTRO GUT MMD 10 F (10dB).

    Soll ich lieber typengleiche Dosen verwenden oder
    gar 2 neue Dosen kaufen und die GUT MMD auch noch
    austauschen?
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabelfernsehen im Haus verteilen

    Die bereits genutzte MMD lässt Du, wo und wie sie ist, denn HSI spielt ja ohne Probleme. Den HAV fasst Du ebenso wenig an. ;) Du kannst nun entweder 2 normale 10 dB Durchgangsdosen für die anderen Anschlüsse verwenden oder 10 dB MMDs, das ist in der Sache egal. Wichtig ist, daß es Durchgangsdosen mit Abschlußwiderstand sind. Die kaufst Du zu den Dosen dazu und klemmst sie in deren Ausgang.
     

Diese Seite empfehlen