1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabeleinführung ins Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von asian-cinema, 15. Juli 2006.

  1. asian-cinema

    asian-cinema Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hi!
    Das größte Problem für mich ist die Einführung des Kabels von der Satellitenschüssel ins Haus. Leider hab ich im Internet so gut wie nichts darüber gefunden. Wie habt ihr denn das gemacht, oder wie wurde das bei euch vom Monteur bewerkstelligt?

    Mich interessiert es vor allem, bei z.B. 4 Kabeln die ins Haus eingeführt werden sollen. Aber genauso wenn nur 1 Kabel ins Haus eingeführt wird, da ich noch ein Nebensatellit brauche, der nach Osten schaut und nicht nach Westen für Eutelsat und Astra.

    Ich freue mich über jede Antwort.
     
  2. ChrSchn

    ChrSchn Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Fürth
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Also es gibt spezielle Flachbandkabel, die man zur Fensterdurchführung benutzen kann. Nachteil ist, dass damit ein wenig mehr Dämpfung des Signals einher geht.
    Wenn sonst keine andere Möglichkeit besteht (z.B. Lüftungsschächte) wirst Du nicht darum herumkommen Löcher für das/die Kabel zu bohren...
     
  3. asian-cinema

    asian-cinema Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Vielen Dank für diene schnelle Antwort!
    Okay, dann werde ich wohl ein Loch bohren müssen. Gibt es da spezielle Hilfsmittel mit denen ich feststellen kann, wo die Heizungsrohre und Elektrokabel in der Wand entlangführen? Das wär wohl das schlimmste was passieren könnte, wenn man da ne Leitung erwischt..

    Ich brauche auch eine Dachmontage, da es bei dem Reihenhaus und der Anordnung der Fenster mit einer Wandmontage nicht sehr schön aussehen würde.
    Das Haus hat ein Erdgeschoss, ein 1.Stock und ein Dachgeschoss (2.Stock). Ich will im 1. Stock den Empfang haben. Wenn ich jetzt auf dem Dach ein Mast mit der Satschüssel montieren lasse. Kann ich dann einfach das Kabel am Dach runter, über die Dachrinne bis zu der Wand am 1. Stock ohne Schutz (Witterungsschutzt oder sonstiges) führen lassen, und dann dort ein Loch in der Wand bohren und das Kabel einführen?
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Hallo asian-cinema,

    die Montage auf dem Dach ist - bis auf die Dachneigung, die für Ungeübte gefährlich werden könnte - auch nicht sonderlich schwieriger als die an einer Wand.

    Du besorgst dir einen Dachsparrenhalter, der für die entsprechende von dir gewünschte Schüsselgröße geeignet ist und zusätzlich noch einen Bleiziegel.

    Dann deckst du das Dach dort, wo der (Stummel-)Mast hinsoll ab, und besfestigst den Halter zwischen zwei dicken Balken, die du nun unter - falls vorhanden - entsprechendem Dicht-/Dämmaterial erstasten können solltest.

    Die Dachsparrenhalter sind zumeist einstellbar, so daß die dann auf den Balkenabstand eingestellt werden können.

    Alles gut verschauben und dann noch den Mast mit einer Wasserwaage schön senkrecht ausrichten. Ausreichend dimensioniertes Kabel vom Sparrenhalter zur Potentialausgleichsschiene nicht vergessen, ist bei Dachmontage Pflicht.

    Dann den Bleiziegel über den Mast, Schüssel montieren und grob ausrichten und die Kabel durch die vorgesehenen Öffnungen am Mast nach innen führen.

    Alles schön Abdichten und Dach wieder mit Ziegeln zudecken.

    Nun kannst du - je nach LNB-Typ - die Geräte direkt mit den Kabeln anfahren, oder erst noch einen Multischalter installieren.

    Die Kabel würde ich IM Haus verlegen, wenn man das schön mit kleinen Kabelkanälen in der Ecke macht, fällt das auch nicht sonderlich auf! Und bei der nächsten Renovierung sind die dann schnell unter Putz.

    Viel Spaß und Erfolg,

    Wolfgang
     
  5. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    An die Dachziegel würde ich nur einen Profi (gegen Rechnung!!) lassen. Der berät Dich auch bei der Kabelführung. Wenn Dir im Herbst das Dach undicht wird, kosten Dich die Folgeschäden mehr als Du jetzt sparen würdest.

    Um Geld zu sparen, ziehst Du die Kabel nach der Besprechung mit dem Installateur selbst und informierst Dich hier im Forum über das Equipment. Die Firmen, die Dir die Schüssel auf das Dach stellen, sind meiner Erfahrung nach oft sehr unflexibel bei der Beratung (warum auch immer).

    Schau doch mal auf dem Dach nach Entlüftungshutzen, in der deren Nähe kann man die Schüssel gut plazieren. Oder nach Entlüftungsschächten über die kommt man auch gut ins Haus. Vergiß nicht dass Du, wenn mit einem Multischalter arbeiten willst, diesen mit Strom versorgen mußt.

    Kabel, die man gleich mitlegen kann, (denk' an die Zukunft) sind Ethernetkabel oder serielle Kabel für z.B.eine Wetterstation.
     
  6. satfan-

    satfan- Junior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    66957 Trulben
    Technisches Equipment:
    Satanlage
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Also ich hab den Mast gegen die ausenwand, So das die dachdurcführung eigendlich am Dachüberstand ist.
    Die leitungen duch die Ramen Holzfenster gebort, da die wand gut 30 cm dick ist.
    Wenn die Löcher stören mit Kabelkanälen und Sylikon siht das ganze sauber aus.
    Meine liegen jedoch frei da ich ständig was ändere erweitere.
     
  7. asian-cinema

    asian-cinema Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Vielen Dank für eure Antworten! Dann werde ich die Schüssel auf dem Dach montieren lassen. Wenn man die Kabel dann durch den Mast legt kommen die Kabel doch dann irgendwo aus der Decke heraus? Wir haben dort aber die Wand mit Holzleisten verkleidet. Müssten da einige davor runter?

    Wisst noch wieviel bei euch das ungefähr gekostet hat? Installieren der Schüssel auf dem Dach und Einführung der Kabel ins Haus - aber nicht mit Verlegen der Kabel. (Es würde mich natürlich auch interessieren wieviel im Vergleich die Montage an der Hauswand gekostet hat, obwohl ich hier im Forum herausgehört habe, dass das die meisten dann selber gemacht haben.)
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    Im Zweifel ja. Aber spreche das doch dann mal mit dem Fachbetrieb deines Vertrauens durch, vielleicht haben die ja eine Idee. Mit ordentlicher Schüssel, Multischalter, Kabel (und hier auch nur Markenware, DECT-Problem!) und Montage wirst du schon bei 1000-1500 EUR liegen, denke ich mal.

    Ich würde es dann bis zum Multischalter von denen machen lassen, dann kannst du die Endgeräte selbst von dort anfahren. Und wenn kein Strom auf dem Dachboden liegt, sollen die gleich welchen dort hin legen.
     
  9. asian-cinema

    asian-cinema Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    und kann mir jemand sagen wieviel eine wandmontage kosten würde? Ich will ja eh zwei Schüsseln haben (wegen unterschiedlicher Ausrichtung). So dass ich dann die erste für 1-eilnehmer doch an der Wand anbringe - und wenn ich überzeugt bin, die zweite für 4 Teilnehmer dann am Dach anbringen lasse.
     
  10. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Kabeleinführung ins Haus

    die kostet eigentlich überhaupt nichts, wenn es mit dem nachbarn und der bohrmaschine klappt und er dir nach schablone 4 löcher in die wand bohrt und du jemanden findest, der dir die 4 schrauben fachgerecht in die wand schraubt. damit sollte die grundplatte der wandbefestigung bombenfest halten.
     

Diese Seite empfehlen