1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von EWL, 17. September 2006.

  1. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Zum 1. September hat KabelD die ARD-Sender von bis dahi 4XX MHz auf die Kanäle 2 und 3 (113, 121 MHz) verlegt (Berlin-Spandau), immer noch mit QAM64.

    Seither fällt mit auf, daß bei den gleichen Sendern unter DVB-C erheblich mehr Fehler (Discontinuities) auftreten als unter dem eigentlich problematischeren DVB-T.

    Gleiches Programm (DVBviewer) für TwinHan Cab-CI und Airstar.

    Haben andere da eben solche Erfahrungen?
     
  2. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Nein, bei mir hat sich seit der Umstellung der ARD-Kanäle auf S2/S3 nichts in der Qualität geändert. Es läuft alles nach wie vor fehlerfrei.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Was sollen denn Discontinuities sein?
     
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Wahrscheinlich Aussetzer und Artefakte
     
  5. htw89

    htw89 Guest

    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    113 und 121 MHz haben generell öfters Probleme. Meist hilft das Austauschen der Kabeldose. ;)
     
  6. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Programmierers Text:
    The poperty page shows the video bitrate and resolution, the audio format an bitrate and the number of discontinuities ( = missing packets) ... '
     
  7. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.791
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Ich nutze bei der cablestar das technisat tool setup4pc,
    da sehe ich genau wie hoch der Anteil der korrigierten
    und fehlenden frames ist .

    Beim DVB-Viewer sieht man dann die Anzahl der discontinuities .

    Das hat was mit der Übertragungsqualität zu tun,
    u.U. reicht es wirklich eine S2/S3 geeignete Dose
    einzubauen und alles ist wieder framegenau !

    Ich behelfe mir in der Situation damit dass ich den Radioausgang
    und den tv-Ausgang über ein T-Stück zusammengekoppelt nutze,
    damit kann ich den S2 soweit hochpäppeln dass ich keine Frames
    verliere .

    Ähnliches gilt für die Situation bei QAM256 - auch hier kanns
    kritisch werden .

    Was die bitrate angeht - es ist hier oft gepostet worden
    dass diese im Kabel auch bei pay-tv oft sehr schlecht ist,
    ebenso ist allein schon die Auflösung manchmal niedriger
    als normales SD-tv .

    Was 16:9 Übertragung angeht so zieht wohl zumindest
    premiere den Anteil hoch .

    Gerade für die leute mit 16:9 Geräten sind aber auch die ÖR-s
    wichtig dafür wollen jetzt doch immer mehr Leute
    auch das ARD digital Paket das leider aber auf
    dem Problemkanal S2 liegt . Damit steigt auch der Anteil
    an kabelnutzern die es merken wenn da was nicht stimmt .
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2006
  8. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Schön und gut.
    Inzwischen ist der Kanal S2 wohl ganz auf den Hund gekommen.
    Selbst die ARD ist derzeit nicht empfangbar.
     
  9. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.791
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    Da musst Du dasselbe machen wie die anderen auch,
    wie z.B. den Radiobuchsentest um zu checken
    ob eine ungeeignete Dose eingebaut ist .

    Der entsprechende thread hat ja ständig Neuzugänge ....
     
  10. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: KabelD mit geringer Qualität als DVB-T?

    ich hatte keine probleme mit der umstellung. selbst bei meiner freundin, die über einen Y-verteiler angeschlossen und ein altes antennenkabel hat, funktionieren die ARD-sender !
     

Diese Seite empfehlen