1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KabelBw stört Videorekorder

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von konkretekollege, 2. Juli 2007.

  1. konkretekollege

    konkretekollege Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Seit KabelBw in der 26. Kw in meiner Straße die Kanäle umgestellt hat, wird das Bild von meinem Videorekorder nicht mehr klar und deutlich dargestellt. Das Problem lässt sich auch nicht über die Feineinstellung beheben, erst wenn ich das Kabel vom Kabelanschluß entferne ist es besser bzw. wie vorher. Mein Videorekorder ist nicht über Scart sondern über das Antennenkabel mit dem Fernseher verbunden (das Kabelsignal wird durchgeschleift). Ich bin nun der Meinung, dass KabelBw in dem Frequenzbereich des UHF-Bandes (727,25 MHz) einen digitalen Sender eingespeist hat, der durch sein Interferenzsignal dieses Rauschen verursacht.

    Hat jemand ein ähnliches Problem festgestellt? Viele Heimunterhaltungsgeräte verwenden diesen Frequenzbereich und ich bin der Meinung, dass dieser nicht hätte "angetastet" werden dürfen, oder soll sich jetzt jeder Betroffene ein neues Gerät kaufen?

    Kennt vielleicht jemand eine Adresse oder Unterlagen, welche die zulässige Aufteilung der Frequenzbereiche abschließend auflistet? Bei der RegTP bin ich leider nicht fündig geworden, aber die müssten da doch auch ein Wort mitreden, oder?

    Dazu muss ich erwähnen, dass ich ein Gegner der Digitalisierung bin, da diese letztlich nur darauf abzielt, den Kunden noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Am Ende wird nämlich fast jeder Kanal (bis auf die öffentlich rechtlichen) verschlüsselt und kostenpflichtig sein.

    Gruß

    konkretekollege

    P.S. SF2 und ORF 2 aus dem Netz zu nehmen, um diesen hauseigenen KabelBw-Werbekanal und diese mit schlechter Bildqualität versehenen "Heimatkanäle" zu schalten empfinde ich als Frechheit und Eingriff in das persönliche Gewohnheitsrecht.
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    Hamburg
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Bin auch der Meinung, der UHF-Bereich hätte nicht in Kabelnetzen verwendet werden sollen.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Dann liegt da auch der Fehler.
    Warscheinlich wird der Kanal mit dem der VCR sein Signal zum TV überträgt gestört oder überlagert.

    verwende daher besser eine Scartverbindung oder stelle einen anderen Ausgangskanal ein der nicht belegt ist.

    Warum man den UHF Bereich nicht benutzen sollte ist mir jetzt aber nicht klar.
    Nein nur die Sonderkanäle werden zB. durch Funk gestört (falls die Antennenverkabelung nicht ordnungsgemäß abgeschirmt ist).

    Gruß Gorcon
     
  4. konkretekollege

    konkretekollege Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Am einzigen Scartanschluß des Fernsehers hängt leider schon der DVD-HDD-Recorder. Aber danke für den Tipp. Muss mich mal schlau machen, ob ich den Kanal irgendwie verstellen kann. Bei meiner Videokamera ist das kein Problem, bzw. der Kanal vom UHF-Adapter lässt sich einfach an einer Schraube verstellen (hoffentlich hat KabelBw auch noch was frei gelassen). Beim Videorekorder wird es wohl schon schwieriger.

    Den Videorekorder benutze ich eigentlich hauptsächlich um zwei Überwachungskamera´s die wiederum per Adapter an den dessen Scartanschlüssen verbunden sind per Fernbedienung umzuschalten (also quasi als kostengünstigen Scartumschalter).

    Und wie bereits erwähnt bin ich der Meinung, dass KabelBw nicht einfach Frequenzen belegen darf, wenn dadurch andere Geräte gestört werden.

    Sicherlich könnte ich mir jetzt einen neuen Fernseher mit ausreichend Scartanschlüssen kaufen, aber dann sind wir wieder beim Thema: noch mehr Geld aus der Tasche ziehen...

    Ich habe KabelBw mal angeschrieben und werde euch die Antwort mitteilen.
     
  5. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Da man die Frequenzen dieser Geräte in der Regel einstellen kann, ist das nicht relevant.
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    Hamburg
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Das ist sehr wohl relevant. Zum einen ist die benötigte Bandbreite größer als bei einem normalen Fernsehkanal, zum anderen ist der einstellbare Bereich bei vielen Modulatoren eng begrenzt.
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Ich glaube NFS hat das ironisch gemeint, denn wie sonst soll man die hohe Anzahl von analogen und digitalen Programmen im Kabelnetz übertragen? Wenn man schon bedenkt, dass viele Kabelkunden noch analog schauen, sollte man auch dran denken, dass ältere TV-Geräte nicht mal die Sonderkanäle können. Aber eigentlich sollte ein VCR tatsächlich per Scart angeschlossen werden. Auch wenns nur ein einfacher VHS-Rekorder ist und dieser über FBAS angeschlossen wird, ist der Gewinn in der Bildqualität schon erheblich. Ausserdem ist über den HF-Modulator meiner Erinnerung nach kein Stereo möglich!
     
  8. konkretekollege

    konkretekollege Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    :winken: Das Problem ist vorerst gelöst (solange nicht noch mehr UHF-Kanäle mit anderen Sachen belegt werden).
    Habe den Kanal entsprechend dem Tipp von Gorcon umgestellt (von 55 auf 63, viel Spielraum ist da nun nicht mehr...).

    Danke für eure Beiträge

    Gruß

    konkretekollege
     
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Es ist doch eigentlich logisch, dass man nur auf einem unmodulierten oder rauschenden Kanal ein halbwegs brauchbares Bild bekommt oder? Na ja...
     
  10. konkretekollege

    konkretekollege Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    AW: KabelBw stört Videorekorder

    Rauschen tut der vorherige ja nach wie vor, zumindest analog. Wie es digital ausschaut kann ich leider nicht sagen. Dazu bin ich technisch zu konservativ ausgestattet. :D
     

Diese Seite empfehlen