1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelbranche fordert weniger Regulierung für eigenen Netze

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Januar 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.116
    Anzeige
    Bonn - Die so genannten Must Carry-Regelungen sind den Kabelnetzbetreibern der Anga weiterhin ein Dorn im Auge. Deswegen fordert der Kabelverband eine weitgehende Einschränkung der Auflagen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.991
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kabelbranche fordert weniger Regulierung für eigenen Netze

    Es kommt bereits vor, daß einzelne Angebote zwar terrestrisch, nicht aber über Kabel verbreitet werden.
    Würde den Forderungen nachgegeben, käme dies noch häufiger vor.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Kabelbranche fordert weniger Regulierung für eigenen Netze

    Damit vernünftige ÖR Sender rausfliegen ( 3. Programme) und Trashsender reinkommen.
    Das könnte denen so passen.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabelbranche fordert weniger Regulierung für eigenen Netze

    ... die "Must Carry"-Regelungen sollten bei DVB-T-Programmen auf den digitalen Kabelempfang beschränkt werden.
    Es ist politischer Wille bis 2010 in Deutschland Analog-TV einzustellen. Und was passiert in einigen Bundesländern ? Zumindest in NRW haben die DVB-T-Programme einen analogen "Must Carry"-Status".
    Davon mal abgesehen bestimmt in NRW die Landesanstalt für Medien die Belegung von insg. 23 Kanälen, in einigen anderen Bundesländern bestimmen dagegen die Landesmedienanstalten die komplette Programmbelegung. Zudem wird meist auch die Digitalisierung von analogen Kapazitäten seitens der Landesmedienanstalten blockiert.
    Wir haben 2007 und wenn die Pläne bzgl. der analogen Abschaltung durchgesetzt werden sollen, dann sollte man mit der Digitalisierung so langsam mal anfangen ...
     

Diese Seite empfehlen