1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel und Sat Einspeisung über ein Koaxialkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von xxdxx, 20. August 2013.

  1. xxdxx

    xxdxx Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Leute,

    ich bin vor kurzem umgezogen, und da stellt sich mir aufgrund der Gegebenheiten im Mietshaus folgender Sachverhalt:

    Verteiler von Unitymedia vorhanden
    Verteiler für Satsignal vorhanden
    Abgehend jeweils ein Koaxkabel für jede Wohnung.

    Das heißt prinzipiell kann sich jeder Mieter bzw. Eigentümer aussuchen ob er zu Unitymedia geht oder ob er sich für Internet aus der Telefondose und TV-Versorgung über die SAT-Schüssel entscheidet. Ich würde aufgrund der miesen Geschwindigkeit des Internets aus der Telefondose gerne das Signal von Unitymedia und das Sat-Signal über ein Koaxialkabel in die Wohnung bringen. Zumal ich die horrenden Kabelgebühren nicht zahlen möchte. Ist das technisch möglich? Gibt es hierfür spezielle Multiswitche bzw. Weichen? Hat jemand so etwas ähnliches schon realisiert?

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    :winken::winken::winken:
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel und Sat Einspeisung über ein Koaxialkabel

    Prinzipiell ist es möglich, wenn ein entsprechender Vertrag zur Komplettversorgung des Hauses zwischen Vermieter und dem Kabelnetzbetreiber geschlossen ist (Kabelgrundgebühr wird dann in den Nebenkosten umgelegt!), das Kabelsignal auf einem rückkanalfähigen Multischalter anzuschließen.
    Wegen der Kopplung per einzelner Einspeiseweiche würde ich mich aber an einen Fachbetreib wenden, der von Deinem Kabelanbieter zugelassen ist. Den erfährst du vom Kabelnetzbetreiber. Auf keinen Fall da selber was machen, da Du sonst die Telefonie und das Internet der Nachbarn, die das über den Kabelanbieter machen, außer Gefecht setzen kannst.
     

Diese Seite empfehlen