1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel oder Sat in meinem Fall?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JoeyCortez, 18. August 2007.

  1. JoeyCortez

    JoeyCortez Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Hedwigs-Holzbein
    Technisches Equipment:
    Dreambox 500c, Thomson DCI 1500, Arena Liga
    Anzeige
    Habe vor meinen kompletten Haushalt auf Digitalemfang umzustellen.
    Der Grund dafür ist die bevorstehende Neuanschaffung eines Flat`s ( TH-50PZ70E).
    Verfüge derzeit über einen Kabelanschluß und habe diesen noch nicht auf digital umstellen lassen.
    Im Haus befinden sich 7 Fernsehgeräte wovon 2 mit Kabelreceivern betrieben werden (Premiere Fußball).
    Nun habe ich erfahren, das zwei Nachbarn immer wieder Probleme mit ihrem Kabel-digital Anschluss haben. Zeitweise fällt das Signal so stark ab, das das Bild Mosaikwürfelchen wiedergibt oder beim Ton Sätze nicht vollständig sind.

    Sollte ich mich für Sat entscheiden?
    Ist bei einer größeren Schüssel das Signal konstanter?
    Soll, oder kann ich das vorhandenes Kabelmaterial nutzen?

    Danke im voraus

    Joey
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2007
  2. matterhorn

    matterhorn Gold Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    1.831
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Und wie schaust du Premiere ?:eek: Analog gibt es das doch schon lange nicht mehr.Also guckst du schon Digital:winken: .
     
  3. JoeyCortez

    JoeyCortez Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Hedwigs-Holzbein
    Technisches Equipment:
    Dreambox 500c, Thomson DCI 1500, Arena Liga
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Das ich Premiere digital empfange ist mir schon klar!:p
    Aber im KABEL sind nur die öffentlich/rechtlichen freigeschaltet!!!
    Die privaten nur gegen Aufpreis!!!
    Weisse bescheid.......:eek:
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Dann benötigst Du 7 digitale Satreceiver, einen Multischalter 5/8 - so du denn den Kabelvertrag kündigst.
    Ja. Aber eine 85er Schüssel reicht. Auch noch für den Empfang weiterer Satelliten.
    Wenn die bisherige Kabelzuführung beispielsweise über 4 Stammleitungen (der Verteiler befindet sich normalerweise im Keller) erfolgt, werden vom LNB 4 Kabel in den Keller und hier in den MS eingeführt. Wenn das alte Koaxkabel hochwertig ist, kannst Du die erste Dose jeder Stammleitung über das vorhandene Kabel anschließen. Die restlichen Empfangsplätze müssen eine neue Kabelzuführung erhalten.

    Wird auf die ganze Vielfalt des digitalen Satempfangs verzichtet, könnte man auch über eine Einkabellösung nachdenken und so das vorhandene Haus-Kabelnetz verwenden.
    http://www.bfm-satshop.de/multischalter/einkabel/smart-gp-31-d.html

    Multiempfang ist damit allerdings nicht möglich.
     
  5. JoeyCortez

    JoeyCortez Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Hedwigs-Holzbein
    Technisches Equipment:
    Dreambox 500c, Thomson DCI 1500, Arena Liga
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Erstmal schönen Dank für Deine ausführliche Auskunft Volterra!:)

    Unser Gebäude ist Baujahr 86`und die Kabel dann wohl eher 08/15.
    Ich denke die Zuleitungen spielen wohl doch eine entscheidende rolle in bezug auf das zu erwartende Bild.
    Werde zumindest bei den beiden Hauptgeräten (Plasma Whz, Beamer Keller)
    vollkommen neu Verkabeln.
    Da eine komplette Verkabelung ja doch mit einem Mörderaufwand verbunden ist bin ich noch am Überlegen.
    Hätte die Möglichkeit, eine 110cm Triax zu ergattern. Gut?:winken:
    Welches Koaxialkabel ist denn wirklich gut?
    Bekannte sind mit der Dreambox sehr zufrieden, lohnt sich das?

    Joey
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Nicht beim digitalen TV. Dort ist das Bild bei allen gleich. D.h. die Antennenkabel spielen keine Rolle für die Bildquallität.
    Die Antennekabel müssen nur gut genug sein damit genug Signal ankommt so das der Receiver alle Daten fehlerfrei Empfang kann.
    Ist das Signal nicht gut genug (weil z.B. die alten Kabel zu stark dämpfen oder die Abschirmung nicht hoch genug ist) dann gibt es immer noch das selbe Bild. Allerding mit (deutlich sichtbaren) Störungen oder Aussetzern. Oder der Empfang fällt ganz aus.
    Aber dabei ist es vollkommen unwichtig ob das ein 20 cm Röhren TV oder ein 3,5 Meter Plasma dranhängt. Auf beiden Geräten kann man dann nicht mehr sinnvoll TV schauen.
    Wie gesagt, ein leicht schlechteres Bild (unschärfer, grisiliger usw.) bei schlechteren Kabeln gibt es bei digital nicht. Entweder du hast es genauso wie der Sender es losgeschickt hat oder garnicht (Ein Bild mit Emfangsstörungen ist nicht sinnvoll nutzbar).

    Probiere also doch lieber erstmal wie es mit der bestehenden Verkabelung läuft. Zeigt der Receiver dann eine zu niedrige Signalquallität (Signastärke ist eher unwichtig) oder eine BitErrorRate > 0 dann kannst du immer noch neue Kabel ziehen.

    cu
    usul
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Kabel oder Sat in meinem Fall?

    Vollste Zustimmung.

    Zufällig liegen auch bei mir im Jahr 1986 verlegte Koaxkabel für die BK-Anschlüsse.

    Nach Umstieg auf Satellitenempfang wurde das BK-Kabel für den Hauptempfangsplatz an einer günstigen Stelle mit dem Satkabel gekoppelt. Sonst hätten im Wohnzimmer 2 Wände aufgeschlagen werden müssen und dafür hätte es von meiner "Regierung" keine Zustimmung gegeben.;)

    Die anderen Satempfangsplätze werden mit hochwertigen Kathreinkabeln über einen Spaun MS 9/8 versorgt. Der C/N Wert (Signalqualität) ist bei fast gleichen Kabellängen identisch. Das FS-Bild ebenfalls.:)

    Beim Nachbarn ergab sich die günstige Situation, dass im Keller ein Mehrfach-BK - Stammleitungsverteiler alle Dosen einzeln versorgte.Hier wurden alle neuen Satkabel mit den alten BK Koaxkaben gekuppelt.

    Im Einsatz sind ua. 2 hochwertige riesige Flachmann FS und alles ist/wurde gut.:winken:
     

Diese Seite empfehlen