1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel kündigen für DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Marja, 19. Februar 2003.

  1. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Anzeige
    Hallo

    ich wohne in Potsdam, bin Kabelkunde bei der RFT Brandenburg.

    Nun meine Frage, ich habe heute gesagt, das ich gerne das Kabelfernsehen kündigen möchte, mir wurde mitgeteilt, bei Einzug (Bescheinigung des Vermieters) 4 Wochen zum Monatsende, bei einer "normalen" Kündigen 12 Monate Kündigungsfrist, d.h. wenn ich heute kündige bin ich Februar 2004 raus.

    Ist eine solange Kündigungsfrist rechtens, wie kommt man früher raus, habt ihr Tips oder Erfahrungen ?

    Mfg. Majo
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Marja
    12 Monate Kündigungsfrist? Riecht schwer nach einem Verstoß gegen die guten Sitten.
    Wie man früher rauskommt? Ganz einfach, nix mehr bezahlen. Da kommt dann Einer, der das Kabel abklemmt und den HÜP verplombt.
    Gruß, Reinhold
     
  3. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    das hängt natürlich von der Vertragsgestaltung ab.
    Da ich auch plane bei der Kabel Berlin/Brandenburg zu kündigen habe ich mal in die AGB's gesehen.
    Da steht wörtlich:
    Das Vertragsverhältnis ist für beide Vertragspartner zum Schluss eines jeden <strong>Werktages</strong> kündbar.
    Das ist natürlich akzeptabel.
    Für nicht akzeptabel halte ich 12 Monate - aber schau erst mal in Deinen Vertrag.
     
  4. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Hallo vielen Dank erstmal

    das mit dem nicht zahlen lass ich erstmal, ich kenne die Auswirkungen die eine nicht Zahlung bewirken ! Es sind ja in dem Sinne jetzt 12x7,09 Euro pro Monat, Kündigung schicke ich trotzdem los und schau mir die Weiterentwicklung des DVB-T in Berlin bis zum Herbst an, mal schauen wie dann die Preise sind !

    Auszug aus meinem Vertrag:

    Eine Kündigung ist erstmals zum 31.12. des auf den Vertragsabschluß folgenden Jahres möglich. Danach beträgt die Kündigungsfrist 12 Monate. Die Kündigung muß dann jeweisl zum Monatsende erfolgen. Bei nachweislicher Beendigung des Mietvertragverhältnisses kann dieser Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Monatsende gekündigt werden.

    Toll ne, außerordentliche Kündigung ist auch geregelt:

    Erhöht sich das monatlich zu zahlende Entgelt innerhalb eines Vertragjahres um mehr als 10% bezogen auf das vorherige genommene Entgelt, ist der Auftraggeber berechtigt, den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende, beginnend mit dem Zeitpunkt des Wirklsamwerdens der Erhöhung, schriftlich zu kündigen.

    Ja und die haben im November den Preis von 6,54 Euro ab dem 01.2003 auf 7,09 Euro erhöht, genau 10 % !

    VIELEN DANK RFT BRANDEBURG !
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Marja
    Uuups, sollte auch nur ein Witz sein, das mit dem Nichtbezahlen. Hab wohl den Smilie vergessen.
    Bleibt jetzt nur noch die Frage, wer Vertragspartner von RFT BRANDENBURG ist. Der Vermieter oder der Mieter? Wird die Kabelgebühr von jetzt 7,09€(recht günstitsch) mit der Miete bezahlt oder zahlst du selber an den Kabelnetzbetreiber?
    Wie sich DVB-T entwickelt, kann man unter GARV.de nachlesen. Oder hier, da posten des Öfteren Betroffene und Interessierte. Ab Herbst soll sich das Angebot nochmal erhöhen, TV-Berlin erwägt, auch auch das Pferd DVB-T zu setzen.
    Gruß, Reinhold
     
  6. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Hey

    ich als Mieter bezahle einmal jährlich 7,09 Euro*12 an die RFT.

    Günstig, naja, wenn man schon für fast kostenlos digital empfangen kann, finde ich auch 7,09 Euro nicht günstig !
     
  7. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    Hey Marja, das ist schon günstig: Der Telekom Kabelkunde zahlt nämlich 14,13 Euro pro Monat - fast das doppelte. Aber ganz umsonst ist DVB-T auch nicht, der Empfänger kostet ja auch ca. 150 - 200 Euro oder mehr.
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo nochmal
    7,09€ mal 12 macht 85,08€ pro Jahr. Hab ich doch so richtig verstanden? Trotzdem günstitsch, wenn ich es mit meinen 150,--€ pro Jahr für meinen Kabelnetzbetreiber vergleiche. Kommt nur drauf an, wie gut oder schlecht das Kabel bei dir ist.
    Noch was. Die Preiserhöhung von vorher 6,54 auf 7,09 € ist keine Erhöhung um 10%, dann wären es 7,19€. Es sind noch keine achteinbhalb %
    Gruß, Reinhold
     
  9. ansus

    ansus Neuling

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Hallo Marja,

    also die 12 Monate Kündigungsfrist können ja in diesem Vertrag stehen, Du solltest aber mal abchecken, ob dies rechtsgültig ist, da jeder (Privat-)Vertrag von Gesetzen geschlagen werden kann, wenn der Vertrag diesen widerspricht!
    In Berlin bei Kabel Berlin/brandenburg ist eine Kündigung innerhalb von 6 Tagen möglich! DAs funktioniert auch, habe ich letzte Woche erst durchgeführt.
    Wende Dich doch einfach mal an die Medienanstalt Berlin/Brandenburg (www.mabb.de), die sind da eigentlich immer recht hilfsbereit in allen möglichen Fragen!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei den Wettbewerbern solche gravierenden Unterschiede gibt.
     
  10. Mario_F

    Mario_F Junior Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Hallo Marja

    hier findest du alles wissenwerte
    Infoblatt Digitales Fernsehen
    PDF-Datei lesen und danch handeln.

    Bye Mario
     

Diese Seite empfehlen