1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von PapaJoe, 10. April 2006.

  1. chab12345

    chab12345 Platin Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Nun ja, immerhin läuft das Telefon über Kabel Deutschland besser als ISDN über K-Net oder DSL über die Glasfaserleitungen der T-Com. Mal abgesehen kostete DSL über K-Net in Kaiserslautern schon mal stolze 400 Euro im Monat, weil nämlich von der Flatrate auf Volumentarif umgestellt wurde. ich rede hier von 400 Euro für 5 GB Traffik und ein paar Auslandstelefonate. Über Kabel Deutschland kostet der Spaß mit Flatrate und schnellerem Internet nur knapp 50 Euro!

    Das Telefon ist in 4 Monaten nur 3 Mal ausgefallen - bei K-Net war das schon mal ohne Übertreibung die Tagesquote! Sogar 48 Stunden Ausfälle waren bei K-Net üblich. Von anderen Mängeln möchte ich hier aus rechtlichen Gründen aber nicht reden (z.B. in Bezug auf Kundendaten).
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Nee, QuadruplePlay (oder heisst das dann "FourPlay"?) ist natürlich das Nonplusultra: Internet, TV, Telefon und Mobiltelefon, sämtliche Kommunikation aus einer Hand (macht auch die Überwachung viel einfacher;)). Wird von den Kabelanbietern aber bestimmt nicht kommen, ein KD-Handy mag man sich gar nicht vorstellen *grusel*...

    Irgendwann kann man dann seine abonnierten IPTV-Programme auch unterwegs auf dem Handy schauen, von dort aus den heimischen IPTV-DVR für Aufnahmen programmieren, etc. Und natürlich kostengünstig den heimischen VoIP-Anschluss anrufen, logisch...
     
  3. b.theobald

    b.theobald Senior Member

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    In der Schweiz gibts bereits QuadruplePlay.
    Und auch in Deutschland ist das durchaus denkbar. KD müsste dann eben als virtueller Mobilfunkbetreiber auftreten (wie z.B. Tchibo), das ist also durchaus denkbar.
    O2 wird mit Telefonica noch dieses Jahr DSL anbieten. Telefonica hat auch IPTV im Vorbereitung und VoIP ist sicherlich auch dabei. Also auch hier könnte es QuadruplePlay geben
    Und die Telekom kann auch bald wieder mitspielen in der QuadruplePlay-Liga, sobald ihr IPTV an den Start geht.
     
  4. Jägermeister

    Jägermeister Silber Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Mich würde mal interessieren, ob bei diesem TriplePlay auch die Grundgebühren für den ganz normalen Kabel- und Telefonanschluss (immerhin um die 20 €) mit dabei sind...:eek::winken:
     
  5. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.450
    Zustimmungen:
    1.203
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Wahrscheinlich werden die Komponenten einzeln abgerechnet.
     
  6. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    16.117
    Zustimmungen:
    649
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Beim Triple Play sind Kabelfernsehen, Internetzugang und Telefonkosten mit dabei. Ob die Forumsteilnehmer dies hier berücksichtigt haben weiß ich allerdings nicht. :D

    Guckst du:

    www.kabeldeutschland.de
     
  7. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.450
    Zustimmungen:
    1.203
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Eine Antwort zu den Endkosten ist aber nicht dabei.
     
  8. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland: Wenig Kunden für Triple-Play

    Ich habe zwar einen Kabelanschluß im (Einfamilien-)Haus, und es ist sowohl Telefon wie auch Internet verfügbar. Trotzdem werde ich derzeit kein Kunde werden (Zur Zeit Astra-Digital):

    1. Die tatsächlichen Kosten werden auf der Webseite verschleiert.
    2. Das Angebot ist für potentielle Wechsler nicht attraktiv, da ich unterm Strich mindestens soviel zahlen würde wie jetzt für DSL und ISDN.
    3. Einschränkungen bei der Wahl der Endgeräte

    Schön wäre eine Glaskugel für die Zeit nach 2007, aber ich denke Astra schaufelt sich gerade sein Grab. Sollte die kostenpflichtige Verschlüsselung kommen, würde ich wahrscheinlich doch noch zu einem Triple-Play-Anbieter wechseln. Telekom (****) oder KDG (würg).

    Mit freundlchen Grüßen

    Georg