1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. Dezember 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Trägt das Kabel als Versorgungsweg zur Grundversorgung der Bevölkerung mit TV-Programmen bei? Aus Sicht von Kabel-Deutschland-Geschäftsleitungsmitglied Christoph Clement ist dies unbestreitbar der Fall. Schließlich versorgt das Kabel knapp 50 Prozent der deutschen TV-Haushalte. Dies sei auch einer der Gründe, warum ARD und ZDF für die Verbreitung ihrer Programme zahlen müssten.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Max Orlok

    Max Orlok Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Das sieht das LG Köln anders:

    LG Köln, Urteil vom 14. März 2013 - Az. 31 O (Kart) 466/12

    cc. Die Signale werden seitens der Landesrundfunkanstalten jedermann digital auf den Wegen Satellit und Terrestrik zur Verfügung gestellt und sind für alle frei empfangbar. Sie sind auch frei empfangbar für Kabelnetzbetreiber, die ihrerseits ihren Kunden, die sich für einen TV-Empfang über das Kabelnetz entschieden haben, diese Programme tatsächlich weiterleiten und hierzu sogar - sei es aus vertraglichen Gründen oder gesetzlich angeordnet - verpflichtet sind. Damit ist aus Sicht der Kammer der Funktionsauftrag der öffentlichenrechtlichen Programmanstalten, der gesamten Bevölkerung Programme anzubieten und sie zu erreichen, erfüllt. Aus welchen Gründen der Beklagte bei seiner Auswahlentscheidung gem. § 19 RStV gezwungen sein soll, - daneben und zusätzlich - ebenfalls die Übertragung über Kabel als einen für seine Grundversorgungsaufgabe geeigneten Übertragungsweg zu wählen, wird im Gutachten nicht ausgeführt. Mit der Frage, weshalb eine Pflicht dahingehend bestehen soll, einen konkreten Übertragungsweg wählen zu müssen, obwohl bereits durch andere - sei es wegen vertraglicher Verpflichtungen oder aufgrund gesetzlichen Auftrags - die Übertragung auf diesem Übertragungsweg gesichert ist, setzt sich das Gutachten nicht näher auseinander. Eine solche Pflicht lässt sich aus Sicht der Kammer - jedenfalls in der Konstellation, wie man sie derzeit auf dem Einspeisemarkt vorfindet - nicht begründen.
     
  3. paranox

    paranox Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Langsam geht mir dieses Geheule von Kabel Deutschland auf den Sack.:eek:
     
  4. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Und das sind sie wohl, weil es ein absoluter Skandal ist, dass Vermieter Schüsseln verbieten können. Da hat man oft eine Wahl.
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"


    Soweit zu gehen das es ein Skandal ist, würde ich nicht. Allerdings sollte man zumindest das Recht einräumen eine Gemeinschaftsanlage installieren zu dürfen. Kritisch würde ich es sehen, wenn jeder Hans und Franz sich ne Schüssel aufs Dach spucken darf. Das würde mir als Vermieter auch gegen den Strich gehen.
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Mit anderen Worten, zum Wunschdenken von der KDG :: NEIN, Kabel ist nicht und nirgends irgendein Teil der Grundversorgung mit ÖR Programmen.

    Das diese immer wieder versuchen die Köpfe der Leute zu verdrehen. Tztztz.
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.807
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Wie kann man zur Grundversorgung "beitragen". Entweder es ist Grundversorgung, oder nicht.

    Da aber auch ohne Kabel überall Fernsehen zu empfangen ist, umgekehrt nur mit Kabel aber nicht, ist es auch keine Grundversorgung.
     
  8. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Oder so...yoh.
     
  9. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Ach ja? Fall: Kein DVB-T / IPTV Signal vorhanden und darf/kann keine Sat-Schüssel aufstellen. Kabel ist vorhanden, also ist Kabel in dem Fall die einzige Möglichkeit.
     
  10. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.051
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabel Deutschland: "Kabel trägt auch zur Grundversorgung bei"

    Für mich ist es durchaus Grundversorgung da derzeit alternativlos. Eine Schüssel darf ich nicht installieren und DVB-T funktioniert nicht aufgrund der baulichen Gegebenheiten, weil das Signal schlicht von den umliegenden Häusern zu sehr abgeschirmt wird.
     

Diese Seite empfehlen