1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland in Berlin

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Thorsten Berlin, 27. April 2010.

  1. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hat Kabel Deutschland im Berliner Ausbaugebiet mal wieder analoge Sender verschoben bzw. abgeschaltet/zusammengelegt?

    Dafür Vollprogrammplätzte für Verkaufssender und sonstigen Abschaum?

    Was macht das Kabel eigentlich noch attraktiv - bei diesem Sch..verein? Das nächste "Kabel" wird ein Kabel zur Satellitenschüssel sein!
     
  2. MarcinW

    MarcinW Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel Deutschland in Berlin

    euronews wurde z.B. analog in Berlin abgeschaltet was ich für sehr schlecht erachte.

    Ich habe nun seit einem Jahr Schüssel und weine diesem Sch....verein keine Träne nach.

    Es werden ständig Digitalprogramme auch abgeschaltet wie Rock TV und es kommt KEIN Ersatz :mad:

    Statt dessen konzentriert man sich auf 100 mbit/s Internet.

    Ich hasse diese Firma.
     
  3. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel Deutschland in Berlin

    Das perverse ist ja, das Kabel Deutschland Werbe- und Betrugssender volle Kabelplätze überlässt, Vollprogramme hingegen einstellt oder partagiert werden.
    Klar brauchen die digitalen Sender Platz - aber wurde nicht immer gesagt, dass mehr Sender günstiger ausgestrahlt werden können? KDG und Co. sparen also Kosten bei der Übertragung, machen mit den Sendern gemeinsame Sache... nur der Kunde zahlt immer mehr und halt pro Endgerät und nicht mehr pro Haushalt (eine Gelddruckmaschine).

    Die KDG ist wie so manches ehemals bundeseigene Unternehmen an Investoren verschachert worden... und jetzt ist Zahltag. Und wer darf zahlen?

    Das KDG und andere überregionale Kabelanbieter nichts weiter als Monopolisten sind und mich eher an kriminelle Vereinigungen erinnern, mit denen die Politik gemeinsame Sache macht, ist schon traurig...

    Hier übrigens ein klasse Artikel zum Ausverkauf Deutschlands auf Kosten der Bürger: http://www.jungewelt.de/2010/04-24/013.php
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2010

Diese Seite empfehlen