1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Digibox, 1. November 2004.

  1. Digibox

    Digibox Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Deutschland, 50679 Köln
    Anzeige
    Hallo,

    mir hat mal einer erzählt, dass in Köln bzw. generell mit DVB-T noch ein Testbetrieb wäre und der Colonius gerade erst mit 70% Ausstrahlt. Zum Jahresende soll die Leistung dann erst die vollen 100% betragen.

    Stimmt das oder nur bla bla? Weil ich z.Z. hier in Köln zwar alles empfange
    aber bei einigen Sendern das Bild bei Bewegung noch recht verpixelt ist.
    Die Empfangsleistung bei mir schwankt je Kanal auch zwischen 49% und 75 %
    von daher fänd ich das nicht übel, wenn es stimmt...

    Gruß
    Digi
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Der Sender kann 200% Leistung fahren und du hast noch Pixel im Bild. Das liegt an der miesen Datenrate.
     
  3. edogak2000

    edogak2000 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Krefeld (NRW)
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Hi,

    von Köln aus wird bereits mit voller Stärke gesendet, ein Kanal mit 50kw, die anderen mit 20kw.
    Soviel ich weiß, erfolgt keine Erhöhung.

    gruß
    edogak
     
  4. Tanner

    Tanner Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Essen
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Ist in Köln eigentlich die Auflösung im ARD Bouquet auch so schlecht (544x576)?
    Weiss eigentlich jemand, ob am 8.11. immer noch 6 Sender im ARD-Bouquet im Ruhrgebiet sein sollen? Dann überlegt man sich ja wirklich wieder auf Kabel umzusteigen...
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    @Tanner: Es _sind_ im Ruhrgebiets-Testbouquet nur vier Sender, keine sechs - und es _werden_ auch vier bleiben. Wenn WDR Essen und WDR Dortmund wirklich senden (also während der Lokalzeit, sonst läuft da exakt das was bei WDR Düsseldorf läuft, eben auch mit diesen PIDs), dann läuft auf arte und Phoenix auch WDR Essen bzw. Dortmund und die PIDs werden entsprechend umgestellt. Die Kennungen WDR Essen und WDR Dortmund sind also _keine_ Programme, sondern nur Zeiger auf WDR Düsseldorf (während der gemeinsamen Sendezeit) und arte bzw. Phoenix (während der Lokalzeit).
    Die Bildqualität wäre also mit Sicherheit OK, wenn man wieder mit 720x576 senden würde. Keine Ahnung, warum man das nicht tut - eventuell wegen denn insgesamt fehlenden 200 kBit/s (VHF statt UHF).
     
  6. edogak2000

    edogak2000 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Krefeld (NRW)
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Hi,

    ich hab mal gerade nachgeschaut.
    Also die Auflösung beträgt bei den Kölner Sendern 720x576, z.B. bei Kanal 49.
    ich hoffe, daß ab 08.11. auch im Ruhrgebiet mit 720x576 gesendet wird

    gruß
    edogak
     
  7. HLBG1

    HLBG1 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Ich hab hier mal im Forum(früher) gelesen das der WDR eine niedrige Auflösung genommen hat damit man nicht so viel an Leistung verbraucht beim senden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2004
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Du meinst doch nicht etwa Sendeleitung, oder? Die hat nämlich überhaupt nichts mit der Auflösung zu tun.
     
  9. HLBG1

    HLBG1 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
  10. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Köln: Stimmt das mit 70% Sendeleistung?

    Die Blockartefakte, die bei der digitalen Übertragung (MPEG2) auftreten,
    wenn die Datenrate geringer ist, als sie sein sollte (z.B. für einen Q<8),
    sind wirklich unerträglich.
    Klar, die Auflösung von 720*576 (bzw. 704*576) ermöglicht eine Schärfe, wie bei einer guten gekauften DVD, ABER...

    Wenn das Bild sich in gleichfarbige Mosaiksteine auflöst (und sein sie noch so klein, werden aber bei Bewegung sichtbar), wirkt das wesentlich schlimmer, als wäre die Auflösung nur 352*576.

    Deswegen finde ich es gar nicht mal so schlecht, dass auf dem Testkanal 10 jetzt mit verringerter Auflösung gesendet wird.
    Das Bild des ARD/WDR-Muxes (K10) empfinde ich jetzt als DEUTLICH BESSER !

    So lange man einen alten 50Hz-Röhrenfernseher verwendet,
    fällt einen die geringere Auflösung nicht auf.
    Bei GRÖSSEREN LCD-Fernsehern, Plasma-TVs oder gar Projektoren sieht man den Verlust der geringeren Auflösung natürlich sehr deutlich und dass ist störend.
    Aber wer setzt solche Geräte schon zum Fernsehen ein ?
    Bei Einsatz solcher Geräte sollten wir lieber die schnelle Durchsetzung von HDTV vorrantreiben.
    Ich genieße "Astra HD" und "Euro1080 HD1" bereits mit dem PC.
    Die beiden HDTV-Sender bieten ein besseres Bild, als jede DVD !!!

    Für DVB-T gibt es in meinen Augen eigentlich nur eine Entscheidungsfrage :
    Entweder man bringt nur 3 Programme in einen Mux von 12-15 Mbit/s (netto) unter
    oder man sendet prinzipiell mit der Auflösung von 480*576.

    Ein halbe Auflösung und damit ein geringfügiger Verlust an Schärfe ist mir VIEL LIEBER, als die ewig störende Verpixelung (Artefaktbildung).

    Und noch was :
    Vorher war es einfach möglich, die Aufnahme ohne Umwandlung auf DVD zu brennen und im StandAlone-Player anzuschauen.
    Mit der Auflösung von 544*576 klappt das meistens nicht mehr.
    Dann könnten die Anstalten ruhig auf 480*576 gehen,
    die paar Pixel nimmt man dann auch nicht mehr war.
    Diese Auflösung wird heute von allen DVD-Playern abgespielt,
    da sie alle SVCD-tauglich sind und das Pixelverhältnis richtig skalieren können.

    Mal ehrlich, was bringt mir ein bewegtes Bild mit 720*576 Pixeln,
    wenn es extrem viel schlechter aussieht, als ein Bild von 352*576 ???
    Klar, beim Standbild (Tagesschau) sieht die große Auflösung besser aus,
    aber wie oft schaut man sich schon eine Diashow im Fernsehen an ???

    Auch doof, dass fast alle ÖR parallel die Tagesschau ausstrahlen.
    Macht das überhaupt noch Sinn, wenn eh jeder ARD und ZDF schauen kann ?
    Wenn dann ein heftiger Kameraschwenk stattfindet, dann läuft er ja auf allen Programmen (WDR, NDR, ARD usw) gleichzeitig.
    Da kann kein Programm vom anderen was abzwacken !
     

Diese Seite empfehlen